#1

D-76 - Ablagerung in Flasche

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.03.2010 01:29
von TomK • Mitglied | 2 Beiträge

Hallo!

Ich habe ein Problem mit meinem angesetzten Kodak D-76. Vor genau einem Monat wollte ich mal einen anderen Entwickler ausprobieren und hab da zu D-76 gegriffen.
Ich hab das Pulver exakt nach Gebrauchsanweisung angesetzt und die Lösung dann in braunen Aponorm Flaschen aus der Apotheke bis zum Rand abgefüllt, es sollte also eigentlich keine Luft mehr in den Flaschen gewesen sein. Die Flaschen wurden dunkel und bei etwa 24° C gelagert.
Heute wollte ich nun die Lösung einer großen Flasche in mehrere kleine abfüllen, dabei ist mir aber aufgefallen, dass in dem Entwickler viele kleine Flocken herumschwammen. Also hab ich mal die anderen Flaschen angeschaut und entdeckt dass sich in allen Flaschen unten eine Schicht abgelagert hat.

Jetzt zu den Fragen: Ist der Entwickler noch zu gebrauchen oder sollte man den lieber nicht mehr verwenden? Und was genau ist da passiert bzw. was habe ich falsch gemacht?

Vielen Dank schonmal im Voraus
MfG Tom


nach oben springen

#2

RE: D-76 - Ablagerung in Flasche

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.03.2010 03:16
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo,
das ganze nennt man Wolkenbildung und das Problem ist bekannt. Bei D-76 und XTOL ist es wichtig, dass man den Entwickler in destilliertem Wasser ansetzt und nicht mit Leitungswasser. Ich habe bei XTOL trotzdem Wolkenbildung, entweder war das dest. Wasser nicht i.O. (sehr billiges vom Baumarkt) oder es waren ablagerungen in den Flaschen. Nach kurzem schütteln lösen sich die Wolken auf und ich verwende den Entwickler auch problemlos.

Es ist wichtig, dass die Flaschen, Behälter zum anrühren, Rührstab usw. wirklich sauber sind, am besten davor mit heissem Wasser ausspülen. Wenn Du dir nicht sicher bist, kannst Du vor dem Entwickeln den D-76 an einem Filmschnipsel ausprobieren.

LG ANDI


zuletzt bearbeitet 18.03.2010 03:23 | nach oben springen

#3

RE: D-76 - Ablagerung in Flasche

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.03.2010 07:04
von TomK • Mitglied | 2 Beiträge

Vielen Dank!

Dann werde ich nächstes Mal destilliertes Wasser nehmen und auch alles gründlich sauber machen. Durch das Schütteln bekomme ich diese Flocken aber leider nicht ganz weg. Ich habe aber nun gelesen dass man vor dem Gebrauch den Entwickler auch durch einen Kaffeefilter laufen lassen könnte, das werd ich dann wohl beim nächsten Mal versuchen.


nach oben springen

#4

RE: D-76 - Ablagerung in Flasche

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.03.2010 07:06
von albedo • Mitglied | 81 Beiträge

Ein leichter Bodensatz macht bei D-76 nichts aus.Wichtig ist, das man beim Ansatz die richtige Temperatur wählt. Das Wasser sollte 40 bis 50 Grad warm sein.


nach oben springen

#5

RE: D-76 - Ablagerung in Flasche

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.03.2010 07:28
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Zitat von albedo
Das Wasser sollte 40 bis 50 Grad warm sein.



Hallo,
ich will noch darauf hinweisen, dass man z.B. XTOL beim ansetzen nicht über 30°C erwärmen darf. Mit D-76 kenne ich mich nicht aus.

LG ANDI


zuletzt bearbeitet 18.03.2010 07:28 | nach oben springen

#6

RE: D-76 - Ablagerung in Flasche

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.03.2010 00:15
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

habe das Problem mit den Wolken auch bei verschiedenen Pulverentwicklern... A49, D76 und Xtol. Xtol hab' ich erst einmal angesetzt, bei D76 hatte ich das Problem immer wieder, aber nicht bei jedem Ansatz... Beim A49 hab' ich das nicht so genau beobachtet.
Benutze destiliertes Wasser zum Ansatz, mache es aber (bei D76) eher so nach Gefühl "ein bisschen warm". Habe xtol im Winter angesetzt, schon etwas über Raumtemperatur, aber deutlich unter 30°, evtl. liegts daran. (habe da ganz ordentliche Wolken in der Suppe... sieht nicht schön aus) Hab' das Problem bisher immer dadurch gelöst, dass ich es ignoriert habe ;). 1+1 mit Wasser verdünnt...entwickelt, konnte keine Probleme feststellen. Für meinen aktuellen Xtol-Ansatz werde ich wohl 2 Euro für einen Photochemie Kaffeefilterhalter investieren, einen Test mit einem Filmschnipsel mache ich bei Xtol ohnehin.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de