#1

Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 04:55
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Am 05.03.2010 ist das Insolvenzeröffungsverfahren eingeleitet worden! (laut photoscala.de)

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen

#2

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 05:13
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Jobo

schade. ich habe zwar nur ältere von deren dosen und eine Drum konnte ich mir nie leisten, doch dann wird das in Zukunft wohl schwieriger...

Schade,

Flemming.


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#3

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 09:20
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Tja, echt schade.
Wieder ein kleines Stück deutscher Industriegeschichte den Bach runter.
Bleibt zu hoffen, dass sich noch was daraus entwickelt. Insolvent heisst ja noch nicht erloschen.

Gehen uns die Innovationen aus oder waren wir die letzten Jahre nur zu geil auf den Massenmarkt mit dem Klickibunti-Kram? Haben die Traditionsfirmen gepennt oder ist das nur das unabwendbare Ergebnis einer aussterbenden Branche (so wie vor Jahren das "Uhrensterben" hier im Schwarzwald)?

Irgendwas ist faul in diesem Lande..

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#4

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 10:10
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Angebot und Nachfrage... das alte Spiel.
Mit Billigkram wird gelockt, der Markt wird bereinigt und von den Herstellern die das überleben, werden schlußendlich Preise verlangt, die für den Otto-Normalbürger nicht mehr bezahlbar sind.
Wer will sich heute beispielsweise noch Handwerksarbeit leisten? Läßt man seine Möbel noch beim Tischler herstellen?
Wer hat noch mechanische Uhren? Plattenspieler? Gar Spieluhren?
Leider reiht sich die chemische Fotografie nahtlos in die Reihe der aussterbenden Branchen ein. Ändern würde das die Masse mit (wieder) gesteigerter Nachfrage. Glaubst Du dran?
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#5

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 10:30
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Wenn ich mir deren Produkte so ansehe, ist Jobo aber ziemlich breit aufgestellt: http://www.jobo.com/web/Home.79.0.html

Man wird abwarten müssen, was daraus noch zu machen ist.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#6

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 10:32
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Wer will sich heute beispielsweise noch Handwerksarbeit leisten? Läßt man seine Möbel noch beim Tischler herstellen?



Hätte früher auch keiner gemacht, wenn es schon billige Industriemöbel gegeben hätte. Viele hämmerten sich einfach aus einigen Brettern mehr schlecht als recht selber ihr Mobiliar zusammen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 08.03.2010 10:33 | nach oben springen

#7

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 10:35
von Harubang • Mitglied | 93 Beiträge

Zitat
Angebot und Nachfrage... das alte Spiel.
Leider reiht sich die chemische Fotografie nahtlos in die Reihe der aussterbenden Branchen ein. Ändern würde das die Masse mit (wieder) gesteigerter Nachfrage. Glaubst Du dran?Holger



Nein, ich glaube auch nicht daran! Obwohl seit Jahren hybrid unterwegs (mit eindeutigem Schwerpunkt auf analog!) hab ich da doch meine Zweifel!
Heute z.B. wollte ich einen Scala an das Labor Dormoolen in HH schicken, weil ich da an einige Gutscheine gekommen bin.
Irgend einer Eingebung zufolge rief ich erstmal bei der mir von früher bekannten Telefonnr. an: "Kein Anschluß unter dieser Nummer!"
Weitere Recherchen ergaben, dass Dormoolen wohl schon seit 2008 den Betrieb eingestellt hat - an schierer Arbeitsüberlastung wird es wohl kaum liegen!
Wenn überhaupt, wird die chemische Fotografie langfristig wohl zu einem NSG engagierter Selbstverarbeiter mutieren, soweit sie das nicht schon ist!
Ich persönlich wäre jedenfalls froh, wenn ich auch künftig noch meine E-6 Filme anständig und typgerecht entwickelt bekomme - um S/W kümmere ich mich dann schon selbst!
Aber es tut schon weh, diese Entwicklung anzusehen - vor allem, wenn man bedenkt, dass es für die Industrie so eine Art Lizenz zum Geld drucken ist. Die Entwicklungszyklen innovativer Systeme werden immer kürzer (naja, im DSLR Segment scheint es im Augenblick etwas zu stagnieren!) mit dem einzigen Ziel, dem Verbraucher ständig neue Geräte aufzudrücken!
Es ist ja nicht nur die neue, tolle Reflex - nein, da kommt noch die ganze Peripherie von neuem Rechner über Scanner und Beamer hinzu; alles Ausgaben, die der Analogfotografie fremd waren (sind!) Da ist eben die Innovation der tolle neue Film mit noch schöneren Farben und höherer Auflösung, Vorteile, die allen Kameras zugute kommen, ohne Folgekosten nach sich zu ziehen!
Versteht mich richtig: Diese Zeilen sind als Bestandsaufnahme ohne Wertung gedacht, wohin der Zug geht, werden wir erfahren!

Gruß
Rolf


nach oben springen

#8

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 10:44
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

hm .... fast meine ganze Einrichtung ist vom Schreiner ... nein ich bin nicht reich, ich bin sparsam. Die Möbel sind massiv, schadstoffarm und reparierbar. Es ist mein Design.
Meine Filme kaufe ich überwiegend lokal, darum gibts da auch 2 Händler die zumindest mal einen Rollfilm da haben. Brot und Fisch und Fleisch nicht im Supermarkt sondern von Fachgeschäften. Den Guten, nicht von den Aufbäckern.
Nur ein kleines Beispiel. Es gibt auch Sachen bei denen ich nicht "lokalpatriotisch" bin. Aber jeder kann etwas dazu betragen damit bei uns die Lichter nicht ausgehen. Und: schreibt an die Firmen was euch nicht passt !

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#9

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 08.03.2010 11:22
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Hätte früher auch keiner gemacht, wenn es schon billige Industriemöbel gegeben hätte. Viele hämmerten sich einfach aus einigen Brettern mehr schlecht als recht selber ihr Mobiliar zusammen.[/quote]

Mit allen künstlerischen Wegen die sie auch gingen...
Sei´s drum, hoffen wir, daß wir unser spezielles Verbrauchsmaterial noch recht lange und kostentechnisch überschaubar erhalten bekommen. Immerhin; auch Planfilm ist noch erhältlich - wer hätte daran in z.B. den 80ern gedacht? Theoretisch war da das Format in der breiten Masse lange tot oder nicht?

Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#10

RE: Jobo AG ist insolvent!

in News & Fakten 12.03.2010 07:43
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

In einem anderen Forum gelesen: Jobo plant Neustart nach Insolvenz!

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de