#1

welcher Blitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.08.2006 23:44
von Isi • Mitglied | 442 Beiträge

So, es ist ja nun schon häufig angesprochen worden: ich brauche einen Blitz...
Was macht für mich Sinn? Ich habe die Nikon F601 und fotografiere meist im Freien. Was ich auf keinen Fall haben möchte, sind rote Augen... Was muss ich beachten?

LG, Isi





nach oben springen

#2

RE: welcher Blitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.08.2006 04:30
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Hallo Isi,

ich würde dir zu einem Blitz ab LZ 40 aufwärts raten, vollelektronisch, manuell regelbar, mit ausziehbarer Streuscheibe, die auch senkrecht stehen kann, also nicht nur vor dem Blitzausgang hängt.
Rote Augen kommen eigentlich nur zustande, wenn der Blitz zu nah am Objektiv ist, wie eben ein Serienblitz.
Da reflektiert dann die durchblutete Netzhaut direkt zurück.
Ist der Blitz weiter von der Optik entfernt, was bei externen größeren Blitzen der Fall ist, dann ist der Winkel auch größer, sodass es eigentlich im seltensten Fall zu roten Augen kommen kann.
Eigentlich gar nicht.

Von Sigma gibt es da z.B. den EF-500 DG ST Super (Brenner 239,-), Metz Mecablitz 54 AF-1 (hat aber nur 3 Teillichtleistungsstufen, der Sigma dafür 6, kostet bei Brenner 199,-).
Welche Nikonblitze es gibt und welcher technisch passt, kann ich nicht sagen.

Auf alle Fälle würde ich nicht den einfachsten nehmen, wenn Du die Blitzleistung in vielen Stufen manuell regeln kannst, ist das für aufhellblitzen sehr dienlich.
Ich selbst hatte mir mal einen einfachen Sigma (139,-) geholt, da ging nur volle leistung oder 1/16, nö, war letztendlich ein Fehlkauf.
Habe mir dann einen Canon 540 EZ gebraucht bei e*** geholt (110,-) und bin damit sehr zufrieden, er war aber auch neuwertig.
Eine Softbox (gibt es hier Bauanleitungen für geschickte Bastler) oder ein Diffusor ist auch noch recht empfehlenswert!

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen!


Beste Grüße,

Patrick



nach oben springen

#3

RE: welcher Blitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.08.2006 06:35
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Isi,

ich habe von Sigma nicht das einfachste Modell, sondern den EF 500 Super II. Damit hast Du sehr viele Einstellmöglichkeiten in der Hand, oder Du nutzt ihn vollautomatisch. Ich (und 3 andere Fotografen, die ich kenne und die den nutzen) sind alle sehr zufrieden damit. Sigma produziert den Blitz jeweils passend für die einzelnen Hersteller und deren Belichtungssysteme (bei Canon: E-TTL II, bei Nikon glaub ich I-TTL).

Der Blitz ist bezahlbar und bietet sehr viel Möglichkeiten. Leitzahl ist 50, also so hell wie meine 260-Watt-Blitzköpfe von Walimex, die ebenfalls bei LZ 50 liegen.

Ciao Sven



nach oben springen

#4

RE: welcher Blitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.08.2006 04:14
von Horst

@ Isi,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Ich glaube ( kenn mich da nicht aus / da CANON-Fanatiker), daß bei NIKON, die "Speedlith`s" sind, welche mit der Kamera kompatiebel sind.

Eine Alternative wäre, wie ich es früher hatte und heute noch bei meiner MINOLTA und auch bei alte "Balgen" verwende, einen METZ 45 CT - 4.
Das sind grundsolide Geräte welche auch mal in einen etwas größeren Saal, noch genügend Power haben. Für diese Geräte gilb es "Soft-Reflektoren", man kann "indirekt" Blitzen .
Die Monatge ist denkbar einfach und eben "grundsolide".
Man kann sie mit normanen "AA-Bat" oder auch Akkus bestücken. Die Blitzzahl, welche Du damit hast reichen fast für jedes Shooting.

Ich stell mal ein paar Bilder mit ein, damit Du eine Vorstellung hast wie das Teil aussieht.

Bei "ebay" und "Co", sind die nicht mal so teuer.
Neu, daß wäre natürlich am besten. Bei gebrauchten Blitze, weiß man nicht immer wie die Kondensatoren aussehen.

Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).

Angefügte Bilder:
Metz 45 CT-4 001.jpg
Metz 45 CT-4 002.jpg
Metz 45 CT-4 003.jpg


nach oben springen

#5

RE: welcher Blitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.08.2006 04:31
von Horst
@ Isi,

fast etwas vergessen !

Für diesen Blitz, gibt es auch einen "SCA-Adappter", welcher es ermöglicht den Blitz auch an der NIKON zu verwenden und zwar mit allen Fuktionen.


http://cgi.ebay.de/Metz-45CT5-45-CT-5-St...1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/Metz-Mecablitz-45-CT-...1QQcmdZViewItem


http://cgi.ebay.de/Metz-Mecablitz-45-CT-...1QQcmdZViewItem

Horst

12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft



zuletzt bearbeitet 07.08.2006 04:44 | nach oben springen

#6

RE: welcher Blitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.08.2006 05:10
von andreas

Hallo Isi

ich hab auch den gezeigten Stabblitz von Metz, ich kann ich ebenfalls empfehlen. Wichtig ist der richtige Adapter so wie Horst ja schon geschrieben hat. Bei LZ 45 kann man damit auch schon ordentlich was machen, besonders gut gefällt mir das ich auch mal jemand anders denn Blitz in die Hand drücken kann und somit entfesselt Blitzen kann. Keine Chance für rote Augen.


Andreas



nach oben springen

#7

RE: welcher Blitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.08.2006 19:13
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Moin,

ich kann auch nur zu Metz raten.
Der CT-4 ist klasse.
Hab dann noch den 40 MZ-3. Finde das ältere Design viel besser als die neuen hohen Dinger...
Und durch das Adaptersystem auch schon variabel an Kameras einsetzbar....

Gruß,
Matze



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de