#11

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 07:44
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

So, jetzt gibts Bilder:
Also A3 auf dem Grundbrett geht nicht, das Blatt da ist A4. Auf dem letzten Bild steht der Axomat 5 neben meinem Varioscop 60 und auf dem Grundbrett liegt eine Canon AE-1 mit 50er.
Als Opallampe ist eine 100W verbaut. Laut Typenschild gehen max. 150W aber das Teil wird bei den 100W schon recht warm. 75W habe ich auch in meinen Varioscop drin und mit reicht die Helligkeit.
Alle Einstellungen funktionieren und sauber ist er auch.
Für die verschiedenen Gradationsfilter hat der Vergrößerer eine kleine Schublade.

Angefügte Bilder:
DSCN0020.JPG
DSCN0021.JPG
DSCN0022.JPG
DSCN0023.JPG
DSCN0026.JPG
DSCN0031.jpg

viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#12

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 07:55
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Lieber Andreas,könnte ich denn damit gleich loslegen, sprich sind da auch Gradationsfilter dabei, wenn nicht bekommt man die noch irgendwo?Ist die Lampe eine normale Milchglasbirne???
Es tut mir leid wenn ich so blöd frage, aber ich hab von Positiventwicklung keine Ahnung und möcht halt nur mal anfangen. A4 ist schon okay und wenn A3 an der Wand geht noch besser.
Danke für Deine Mühe mit den Fotos und vor allem für den Grössenvergleich.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#13

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:17
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Gradationsfilter sind keine dabei. Die Filterschublade ist innen knapp 8x8cm groß. Bei impex gibt es die z.B. von ADOX in 9x9cm für 13,09. Müssen dann nur noch passend geschnitten werden. Oder Du holst Dir von Ilford das Set mit Halter für unters Objektiv. Da ist dann allerdings Bastelarbeit angesagt, da der Halter ja am Vergrößerer befestigt werden muss.
Ich glaube, es gab mal echte Opallampen, die speziell für Vergrößerer hergestellt wurden. Aber das was man so im Baumarkt bekommt sind opalisierte Leuchtmittel, also mit einer wessen Beschichtung innen. Diese Leuchtmittel habe ich mir auch auf Lager gelegt und im Varioscop eingesetzt, wie gesagt bislang ohne Probleme. Vielleicht kennt sich hier ja jemand besser damit aus.
Also die Vergrößerung auf dem Grundbrett ist leicht größer als A4, eben alles, was da hell ausgeleuchtet ist. Wenn Du den Vergrößerer an die Wand projezieren läßt, dann kannst Du theoretisch auch Papier von der Rolle verarbeiten, dann kommst Du sogar auf A0.
Das Objektiv ist ein Meopta Anaret 4,5/50. Sieht ganz vernünftig aus, Kratzer und Pilz konnte ich jetzt nicht ausmachen.

Wenn Du Interesse hast, dann lege ich Dir den Vergrößerungsrahmen aus dem Verschenkethread (Der Verschenke-Thread) dabei, bislang hat sich noch keiner gemeldet.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#14

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:19
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Di billigsten Filter (aber ohne halbe Schritte, ich brauch die aber auch nicht unbedingt): http://www.fotoimpex.de/shop/fotolabor/v...stufen-0-5.html (die billigsten, die ich kenne)

Ich schätze, 9x9 reicht für diesen Vergrößerer? Zuschneiden kann man die auch, wenn du sie kleiner brauchst (was nichts außergewöhnliches ist).


Grüße,
Christoph


nach oben springen

#15

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:22
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Zitat von hornilla
Di billigsten Filter (aber ohne halbe Schritte, ich brauch die aber auch nicht unbedingt): http://www.fotoimpex.de/shop/fotolabor/v...stufen-0-5.html (die billigsten, die ich kenne

Genau die meinte ich.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#16

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:23
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hab deinen Beitrag auch erst gesehen, als ich schon fertig war.


nach oben springen

#17

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:27
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Andreas, Du hast PM.
Liebe Leute, ich bin aufgeregt wie ein Schuljunge, vor 35 Jahren hab ich zuletzt SW Positiv entwickelt, das hat mir einen Riesenspass gemacht.Die Holde hat auch schon zugestimmt.
Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#18

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:33
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Filter hat foto-riegler auch recht günstig. In Deutschland ist macodirect dabei noch günstiger als impex, zumindest, als ich das letzte Mal geschaut habe.


nach oben springen

#19

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:45
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hab bevor ich verlinkt hab überprüft. Bei den billigfiltern ist Fotoimpex billiger. Bei Maco kosten sie was um die 18 Euro.

Und dir viel Spaß nemetz! Wundert mich nicht, dass du aufgeregt bist.


nach oben springen

#20

RE: Leica Focomat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 11:12
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von nemetz
Na, da bin ich jetzt aber schon sehr gespannt.Wie gesagt, MF könnte ich auch bei einem Bekannten entwickeln....
Opallampen, gibt´s die denn noch?



Ja es gibt sie noch, sowohl in 150 und in 75 Watt, aber anscheinend mußte die Betriebsdauer auf 100 Stunden begrenzt werden, das läßt sich jedenfalls indirekt aus Hersteller-Aussagen entnehmen. Es dürfte im Handel auch noch preiswerten Ersatz geben wie haushaltsübliche Osram -Bellalux und die Krypton-Pilze, die aber inzwischen definitiv nicht mehr hergestellt werden dürfen. Bei der zukünftigen Verfügbarkeit der Opallampen, wage ich keine Prognosen abzugeben. Ich habe so das Gefühl, die wird es noch genau so lange geben, bis da einer von den Brüsseler Apparatschiks auf den trichter kommt, was da eigentlich produziert wird. Zumindest, wenn es erst mal durch die Foren für Lampensammler geistert, daß man im Photohandel noch Glühbirnen kriegt, dann sehe ich schwarz.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 29.01.2010 11:15 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de