#1

Zusammenhang Empfindlichkeit /Gradation

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.11.2009 06:07
von schorrsch • Mitglied | 8 Beiträge

Hallo,
ich bins gewöhnt, in den Ilford-Entwicklertabellen mir einen Film auszusuchen und die Entwicklungsdauer nach der an der Kamera eingestellten Empfindlichkeit abzulesen. Nun gibts aber auch Tabellen, in denen statt der Empfindlichkeit die Gradation angegeben ist. Was das genau ist, hab ich ehrlich gesagt nie verstanden. Gibts da irgendwelche Faustregeln, wie ich die Gradation umrechne, bzw eine verständliche Erklärung zur Gradation?
Markus


nach oben springen

#2

RE: Zusammenhang Empfindlichkeit /Gradation

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.11.2009 07:00
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Die Gradation ist die Steilheit der Photomaterialien (kleines Gamma heißt flaue Negative, großes Gamma bedeutet harte Negative), grob gilt, je länger man entwickelt, desto kontrastreicher werden die Filme, aber auch desto lichtempfindlicher. Die Nennempfindlichkeit bei einem schwarzweißfilm für die bildhafte Photographie ist diejenige, welche mit einem Standardentwickler bei Entwicklung auf Normalgradation (Gamma 0,65) entsteht. Ein 27-DIN-Film ist also darauf ausgelegt, daß er bei Belichtung auf 27 DIN und korrekter Entwicklungsdauer auf Vergrößerungspapier der Gradation "Normal" richtige Positive ergibt. Entwickle ich kürzer und belichte etwa wie 21 DIN, dann wird das Negativ weicher und ich brauche folglich ein härteres Papier, belichte ich wie 33 DIN und entwickle dementsprechend länger, dann wird der Film steiler und ich benötige ein weicheres Papier, außerdem kann es mit der Schattenzeichnung schon kritisch werden. Soweit die Theorie, in der Praxis stimmt das oft nicht so ganz, da die Entwickler unterschiedliche Eigenschaften haben und die Hersteller nicht immer ganz die korrekte Empfindlichkeit angeben.

Allerdings ist das für mich so eine Frage, wo ich geneigt bin, auf Photoliteratur zu verweisen, denn das alles ohne Bildbeispiele auseinanderzunehmen ist hier kaum möglich und angesichts der Tatsache, daß Du für unter 10 EUR dazu massenweise ausgezeichnete Bücher bekommst auch nicht effizient, daß ich mich hier jetzt eine Stunde oder dergleichen ransetze, um es niederzuschreiben.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 15.11.2009 07:15 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de