#1

Digital Pinhole

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.09.2009 04:36
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Hallo liebes Forum,
ich hab hier eine ältere, qualitativ sehr billige, digital Kamera.
Die alleine von der Bedienung sehr schrottig ist,
die Bilder dazu sind meist auch nicht sehr pralle,
sowas kann man eigentlich nicht Kamera nennen.

Nun hab ich sie einfach mal aufgeschraubt und das Objektiv rausgeschraubt.
Dann ein Stück Pappe mit einem Loch rangeklebt.
Jetzt hab ich schon einige Testfotos gemacht und diese sind sehr unscharf..
...habt Ihr vielleicht noch ein paar Tipps dafür?
Ist ja keine Digitale SLR, sondern eine schlichte einfache...

Würde mich freuen
N.


*


nach oben springen

#2

RE: Digital Pinhole

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.09.2009 04:47
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Tststs, digital.

Wahrscheinlich ist das Loch zu groß: Am besten eine (auch wenns böse ist) Dose Cola oder so kaufen und dann in das Metal mit einer ganz feinen Nadel ein loch machen und die das was dann unsauber wegsteht mit sehr feinem Schmiergelpapier (wie heißt das auf Hochdeutsch?) vorsichtig glätten.

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#3

RE: Digital Pinhole

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.09.2009 04:57
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Zitat von Birne
Nun hab ich sie einfach mal aufgeschraubt und das Objektiv rausgeschraubt.
Dann ein Stück Pappe mit einem Loch rangeklebt.

Hi!
Hast Du direkt in die Pappe ein Loch gemacht?
Wenn ja, dann kann das nichts werden. Die Kanten des Lochs (welches wirklich klein sein soll) müssen so dünn wie möglich sein. Pappe ist da viel zu dick. Nimm etwas dickere Alufolie wie sie auf Puddingbechern ist (normale Haushaltaulfoilie ist zu instabil) und bohr mit der dünnsten Nähnadel, die Du finden kannst ein Loch da rein. Um mehr Stabilität zu bekommen, das Stück der Alufolie mit dem Loch drin mit Pappe versteifen.
Durch das kleine Loch kommt jetzt nur noch sehr wenig Licht auf den Sensor. Genau wie bei den Analogen Pinholes liegen die Belichtungszeiten im Sekunden- bzw. Minuten-Bereicht, macht Deine Kamera das mit?

Viel Spass beim Basteln ...


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#4

RE: Digital Pinhole

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.09.2009 05:15
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge



Videos damit sind ja ganz lustig :D

Ich hab es schon mit Alufolie versucht.
Ich such mal ne dünnere Nadel...

Angefügte Bilder:
CRIM0026.JPG
CRIM0025.JPG

*


nach oben springen

#5

RE: Digital Pinhole

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.09.2009 05:43
von mks • Mitglied | 864 Beiträge

Zitat von hornilla
Am besten eine (auch wenns böse ist) Dose Cola oder so kaufen


Ist ja für nen guten Zweck.

Zitat von hornilla
Schmiergelpapier (wie heißt das auf Hochdeutsch?)


Schleifpapier


_______________________________________________________________
I know Jesus loves me. But I just want to be friends.


nach oben springen

#6

RE: Digital Pinhole

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.09.2009 09:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bei der kleinen Sensorgröße wird das nix werden. Sooo klein kann das Loch gar nicht sein, damit auch nur halbwegs scharfe Bilder rauskommen. Dann gibt es schon massiv Probleme mit der Licht-Beugung. Interessant wird es ab 6x9, bei 40x50 Planfilm können grandiose Bilder rauskommen.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de