#1

Reparatur alter Verschluss

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 13.09.2009 03:30
von Rapier • Mitglied | 153 Beiträge

Hallo, habe eine Ikonta 520 mit Novar 3,5/75mm und Format 4,5x6 abgestaubt, d.h. geschenkt bekommen. Das Gehäuse sieht zwar etwas mitgenommen aus, ist aber sonst ok. Nur der Verschluß
funktioniert nicht, der Spannhebel sitzt unverrückbar in der Gespanntsstellung fest.
Es ist ein Verschluß mit Zeiteneinstellrad oben bei 12 Uhr, Spannhebelchen bei drei und Auslöser bei 9 Uhr. Unten bei sechs Uhr wird die Blende eingestellt. Nach Bertholds Anleitung habe ich Objektiv vorn und hinten entfernt und dabei gelernt, daß die Entfernungseinstellung mit Papierunterlegscheiben ausgerichtet wird. Hoffe,damit dies leidige Problem bei anderen Kameras lösen zu können. Was ich nicht lösen kann, ist, wie kriege ich den Verschluß weiter auseinander!? Die Vorder- und Rückseite scheinen bündig in einen Ring eingepresst zu sein und weisen ähnlich wie bei einem Uhrwerk kleine Löcher auf, in die wohl kleine Stifte zur Befestigung der Innereien eingenietet sind?!?! Aufschraubbar ist nichts mehr.
Weiß von Euch jemand, wie so ein Verschluß innerlich aufgebaut ist oder wo im Internet
eine Information zu bekommen wäre. Habs versucht, bin wohl zu dumm dazu.
Also, die Schrauber unter uns, meldet Euch bitte.
Gruß an alle, Christopher


nach oben springen

#2

RE: Reparatur alter Verschluss

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 13.09.2009 11:00
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hallo Christopher,
Deiner Beschreibung nach, scheint das ja ein Verschluss wie bei meiner Ica Trona zu sein: http://www.angr-online.de/photo_kameras_ica_trona_210.html
Bei meiner Trona sitzt oberhalb des Spannhebels noch ein Wahlrad für die Auslösecharakteristik mit den Modi Daueroffen (zum Einstellen des Bildes), Automatik und Bulb. Dieser Hebel verstellt im Inneren des Verschlusses eine Hemmung, die oberhalb des Auslösers selbigen in der Stellung Daueroffen blockiert, sobald der Verschluss gespannt ist. Erst ein Verstellen des Wahlrades für die Auslösecharakteristik schließt den Verschluss wieder und gibt den Spannhebel frei. Diese Hemmung liegt bei meiner Kamera nur ganz locker in der Mechanik und wird von dem Wahlschalter für die Auslösecharakteristik gehalten. Vielleicht ist diese Hemmung bei Dir aus ihrer Verankerung gerutscht.
Ich kenne zwar Deine Kamera nicht so ganz und eine Google-Suche bei Ikontas 520 verschiedene Modelle ergeben, aber wenn es ein Compur-Verschluss ist, dann helfen Dir vielleicht diese Seiten weiter (alles leider auf Englisch):
http://rick_oleson.tripod.com/index-55.html
http://www.davidrichert.com/zeiss_521_16...pid_shutter.htm
http://www.kyphoto.com/classics/repairmanuals.html (hier musst Du den Benutzernamen und das Passwort erst eingeben, steht aber auch auf der Seite)


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#3

RE: Reparatur alter Verschluss

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.09.2009 03:02
von strind77 • Mitglied | 270 Beiträge

Also wenn er richtig fest sitzt, der Hebel, dann hat wohl mal jemand beim Ablaufen einer längeren Zeit mittendrin den Hebel mit Ruck wieder zurückgezogen. Dann können unter Umständen nämlich zwei Zahnräder verhakelt sein. Den Verschluß kann man dann meist vergessen.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de