#1

Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 01.09.2009 18:45
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

was sich wahrscheinlich einige schon gedacht, stimmt auch: Opallampen für Vergrößerer dürfen weiterhin verkauft werden.
http://www.photoscala.de/Artikel/Opallam...er-Dunkelkammer

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 01.09.2009 19:58
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Diese Antwort hat Herr Boeddecker von Fotoimpex mal veröffentlicht:

In Antwort auf:
Hier die Antwort des Herstellers der Opallampen:


Sehr geehrter Hr. Böddecker,



auch die Opallampen fallen in die Ausnahmeregelung:



Sie haben spezielle Farbtemperaturen und Lebensdauer von max. 100h.

Die Lampe ist eindeutig als Photolamp auf Kolben und Verpackung gekennzeichnet, zudem bringen wir das vorgeschriebene

Etikett auf die Verpackung auf mit dem Symbol "nicht für den Hausgebrauch zulässig"

Die Lampen werden von uns eindeutig als Speziallampen vermarktet.




Mit freundlichen Grüßen


i. A. Ilona Schnee

Leiterin der Auftragsabwicklung

Speziallampenfabrik



Halten wir also fest: Lebensdauer von maximal 100 Stunden, eine 75 Watt-Opallampe kann locker mit einer Lebensdauer von 1000 Stunden produziert werden (über die in Rotchina wegen mangelnder Kapazitäten früher [längere Lebensdauer geht zu Lsten der Effizienz] produzierten Birnen mit 5000 Stunden nicht zu reden), eine mit 150 Watt braucht auch noch nicht bloß 100 zu haben, somit fallen bloß die 250er in diese Kategorie. Zu 75-Watt-Lampen mit 100 Stunden Brenndauer zu 10 Euro sage ich nein danke, das sind schließlich stinknormale 75-Watt-Birnen, die opalisiert wurden. Wenn das hier zutrifft, hat eine 150er längst 1000 Std. Brenndauer: http://shop.cxtreme.de/scripts/wgate/zcx...T&scrwidth=1024 250er sind ja Überspannungsglühlampen, die nur kurz halten (ich glaube 200er, die eigentlich an 160 oder 180 Volt betrieben werden müßten.

Halten wir weiter fest, daß der Hersteller das gerne so hätte, man sich aber wohl in einer Grauzone bewegt, wahrscheinlich werden sie so lange produziert und verkauft, bis ein EU-Beamter merkt, was da eigentlich als Spezialbirne an den Mann gebracht wird, nämlich eine opalisierte "Allgebrauchslampe".


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 01.09.2009 20:13 | nach oben springen

#3

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 01.09.2009 20:44
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge


Ist halt auch die Frage, ob sich die Produktion der Opalleuchten lohnt, wenn die Produktion der guten alten Glühbirne wegfällt, und es eh immer weniger Heimlabore gibt!?


nach oben springen

#4

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 01.09.2009 20:57
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Da mache ich mir weniger Sorgen: Bisher kamen die echten Opallampen in Europa von Phillips, der nordamerikanische Markt wird von General Electrics bedient, jetzt haben wir gleich zwei Hersteller, Dr. Fischer und Narva. Es gibt auch noch produktionsfrische Projektorlampen , wie sie in den 50er und 60er Jahren vor den Halogenbirnen in Schmalfilm-, Dia- und Kinoprojektoren sowie Farbköpfen verwendet wurden (allerdings zu 30-50 Euro das Stück). Ich sehe eher schon, daß jemand amtliches Bedenken anmeldet, daß ganz normale Glühlampen plötzlich "Speziallampen" sein sollen, nun gut bei künstlich begrenzter Lebensdauer läßt man vielleicht gar gewähren. Als ich in den 50er Jahren mit dem Photolabor angefangen habe, war eine Opallampe auch preislich nicht weit von einer normalen entfernt.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 01.09.2009 20:57 | nach oben springen

#5

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 02.09.2009 21:53
von walter • Mitglied | 110 Beiträge

Naja, die Kröte mit 100h Betriebsdauer würd ich ja schlucken, wenn der Preis im einstelligen Euro-Bereich bleibt. Ich hab mal durchgerechnet das bei 5h Pro DuKa-Sitzung und 50 Sitzungen im Jahr bei Dauerbetrieb 2,5Lampen durchgehen würden (bei Dauerbetrieb, wohlgemerkt). Da gibt es andere EUrogräber beim Fotografieren ;-).

Natüröich hoffe ich auch, das die 100h nur die Nominelle Betriebsdauer sind, aber das wird sich zeigen.

Gruß

Walter


nach oben springen

#6

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 07.01.2010 20:54
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

die 100 Watt Kryptonbirnen die in den kleinen Elinchrom Blitzen verbaut sind sollen jetzt 8,30 Euro das Stück kosten. Super .... btw: hab mir den Testsieger von Ökolampen in der Küche eingedreht .... echt klasse, braucht ca. 45sec um auf voller Leistung zu sein, sowas baut voll auf früh um 6:00

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#7

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 08.01.2010 00:11
von mks • Mitglied | 864 Beiträge

Zitat von anTon
echt klasse, braucht ca. 45sec um auf voller Leistung zu sein, sowas baut voll auf früh um 6:00



Es gibt Engergiesparlampen die das Problem nicht haben. Wurde mir mal so erklärt, dass da wohl ein minimaler Strom dauerhaft fließt (nix was man am Zähler ablesen kann) aber ich versteh nicht wirklich was von der Technik.

Allerdings hab ich die Lampen die lange zum "hochfahren" brauchen ganz bewusst im Bad (ich empfinde das gerade früh um sechs als angenehm!!) und in die Nachttischlampen eingebaut.

Gruß!
Markus


_______________________________________________________________
I know Jesus loves me. But I just want to be friends.


nach oben springen

#8

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 08.01.2010 05:51
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Ich finde das Licht der alten Glühlampe immer noch am angenehmsten, vor allem zum Lesen.In Nachttischlampe und Leselampe stecken wieder gewöhnliche Krypton bzw Reflektor-Birne.Die 9 Watt GU-10 Megaman Energiesparbirne in der Schreibtischlampe stinkt unangenehm wenn ich mal mit der Nase drüber komme.In den Dingern soll ja unter anderem so ungesundes Zeugs wie Quecksilber drin sein.
Bleibt zu hoffen, das die LED Lampen heller und billiger werden.

Gruß

Holger


nach oben springen

#9

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 08.01.2010 07:19
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Nachdem die normalen Glühlampen so ein angenehm warmes eher gelbes Licht hatten und diese nicht mehr angeboten werden packe ich halt meine 500W Baustrahler aus, damit habe ich auch kein Problem...

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#10

RE: Glhlampenverbot? Keine Angst.

in News & Fakten 08.01.2010 12:05
von andre5 • Mitglied | 59 Beiträge

In der Schweiz gibt es alternativ zu den verschwindenden Glühlampen die Halogenlampen in der klassischen Birnenform. Sie sparen ca. 30% Strom und strahlen ein ähnliches warmes, angenehmes Licht aus wie die alte Glühlampe. Gibt es die in Deutschland oder EU nicht? Für mich ist das eine echte alternative und nicht die Stromsparlampe. Vielleicht wird ja mal was aus LED-Lampen, aber die sind noch nicht ausgereift.

Die Stromsparlampen sind ein ökologischer Schwachsinn:

Sondermüll: Quecksilber, Schwermetalle in der Pulverbeschichtung, Elektronikbauteile
Im Winter entlasten sie die Heizung nicht
Sie strahlen stärker als ein alter Röhrenmonitor, also nicht geeignet als Nachttisch- oder Arbeitslampe.
Die Lichtqualität ist auch umstritten, seit den 70er Jahren ist bekannt dass FL-Röhren schlecht für die Augen sind.

Gruss
André


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de