#1

Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2009 01:27
von oliver.k • Mitglied | 96 Beiträge

Hallo alle,

quasi fast versehentlich ist mir eine Mamiya 645 "zugelaufen" (zusammen mit Handgriff, Prismensucher, Sekor C 70 mm und 120er Einsatz), bzw. sie ist noch auf dem Postweg. Ich bekomme schon ganz feuchte Hände, wenn ich dran denke, sie bald in den Händen zu halten - meine erste MF! Nicht zuletzt durch dieses Forum wurde mein Wunsch, MF mal auszuprobieren, im Laufe der Zeit immer größer.

Wenn sie denn dann bei mir ist, will ich natürlich gleich loslegen, also habe ich nach der benötigten Batterie geschaut. Im www habe ich Anleitung zur 645 runtergeladen, dort wird auf S. 22 eine 6V Batterie 4SR44 (Silberoxid) oder 4LR44 (Alkali) genannt. Unter den Bezeichnungen habe ich nix gefunden, na ja, ist ja auch schon älter.

Also mal bei Westflaia und Conrad unter 6V Fotobatterien geschaut...
Vom Augenschein her könnte die hier passen:

http://www.westfalia.de/kx.php?produkt_id=492751

oder die?
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=650324

Weiß jemand, welche ich nehmen kann/soll?
Gibt es eine Quelle für Batteriebezeichnungen und deren Synonyme?

Ich will auch noch 120er Filme bestellen (100er Fomapan), vielleicht gibt's da ja auch eine gute Quelle, die auch die Batterien hat...?

Voller vorfreudiger Grüße, Oliver





nach oben springen

#2

RE: Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2009 01:48
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

schaust du bei Ebay, wirst du fündig. Von den "Chamälion" Batterien rate ich aber ab, hab da welche bekommen die waren "tot". Panasonic ist eine gute Wahl.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#3

RE: Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2009 02:12
von oliver.k • Mitglied | 96 Beiträge

Danke anTon, hab's gefunden!

Oliver


nach oben springen

#4

RE: Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2009 05:05
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Die Batterie heißt (bei Varta) V28PX

Ich hab die hier gekauft:
http://batterien.shop-012.de/batterien-p...a86951edb365854

sehr korrekter Preis und Versandkosten



nach oben springen

#5

RE: Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2009 05:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oder du nimmst 4 stinknormale LR44, evtl. ein dünne Papierhülse drum, die gibts manchmal im 1 Eur. Shop als 10er Pack. Auch wenn die dann nicht so lange halten. Bei Batterien bin ich gnadenlos dem Handel gegenüber.

LG Reinhold


nach oben springen

#6

RE: Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2009 05:51
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

ich kann panasonic auch nur empfehlen...

sehr gute Wahl-sehr ausdauernd.

Flemming.


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#7

RE: Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2009 10:29
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Die LR sind Alkali-Magnan, die sind lange nicht so gut wie die SR (Silberoxid). Es gibt auch eine Lithiumbatterie (ich glaube 2CR1) in genau der gleichen Größe mit 6V. Die ist ideal, wenn die Mamiya keinen elektronischen Verschluß mit richtig langen Zeiten hat. Olympus hat von Lithium abgeraten, weil die dann zusammen brechen. Allerdings belichtet die OM2 auch locker bis zu 15 Minuten automatisch. In der Nikon EL hatte ich keine Probleme.

Wie Reinhold schreibt, kannst Du auch 4 Stück LR oder SR44 nehmen. Ob die Hülle nötig ist, kommt auf das Batteriefach an. Manchmal ging es bei mir ganz ohne und manchmal habe ich das "Päckchen" mit Tesafilm umwickelt.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Meine 1. MF, hurra: Mamiya 645 - Aber: Batterie noch zu bekommen?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.09.2009 22:12
von oliver.k • Mitglied | 96 Beiträge

Nachdem am Samstag meine via ebay georderte 6V-Batterie noch immer nicht da war, aber die Mamiya in der Post war und ich sie natürlich gleich ausprobieren wollte, habe ich nun auf den Trick mit den 4 x LR44 zurückgegriffen. Die waren zwar ganz schön teuer (8 EUR - leider nix mit Zehnerpack!), aber ich wollte endlich loslegen. Leider passten die 4 LR44 nicht genau, sie fielen im Batteriefach umher. Nachdem ich die Kontakte an der Kamera etwas nach innen gebogen hatte, musste ich trotzdem noch ein Alufolie-Kügelchen hinzuklemmen, um den 4er-Stapel auf passende Größe zu bringen. Dann gings.
Also, danke für den Tipp!
Oliver


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de