#1

Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2009 03:43
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ich habe mit dem Vergrößerer u.a. auch iene kleine Packung "Revue SW-Photoleinen" bekommen. Heute hab ich mir nicht verkneifen können, das mal auszuprobieren.
Grundsätzlich eine schöne Sache (siehe Bild), aber es scheint eine extrem weiche Gradation zu haben. Kontraste: Fehlanzeige. Gradation ist auf der Packung keine angegeben. Dass es stark schleiert kann nicht sein, weil der unbelichtete Rand wunderbar weiß ist (kommt im Scan nicht so rüber).

Glaubt ihr, dass das Zeug lithfähig ist? Damit ließen sich nämlich sicher Kontraste rausholen.

Grüße,
Christoph

Angefügte Bilder:
leinen.jpg

nach oben springen

#2

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2009 06:28
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Welche Gradation ist es denn, steht das nicht auf der Verpackung? Ansonsten gibt es ja hartarbeitende Entwickler wie Tetenal Dokumol. Aber das sieht fast schon nach überlagerter Gradation Extraweich aus.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.08.2009 06:29 | nach oben springen

#3

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2009 09:01
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Steht leider nicht drauf, welche Gradation das ist. Das hat mich auch irritiert. Aber es ist einfach nicht vermerkt, obwohl der Infozettel, der ja imer auch den schachteln klebt, vollständig ist. War Revue Orwopapier? Dieser Zettel sieht nämlich so aus.

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#4

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2009 09:36
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Ist denn auch kein Buchstabenkürzel (W, S, N oder H) aufgedruckt?

VG

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#5

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2009 09:53
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Nein, nur "Revue SW-Photoleinen". Versteh ich auch nicht.

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#6

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2009 10:25
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von hornilla
Steht leider nicht drauf, welche Gradation das ist. Das hat mich auch irritiert. Aber es ist einfach nicht vermerkt, obwohl der Infozettel, der ja imer auch den schachteln klebt, vollständig ist. War Revue Orwopapier? Dieser Zettel sieht nämlich so aus.

Grüße,
Christoph



Das kommt darauf an, wann es hergestellt wurde. Zuerst war bei Revue Turaphot drin (ja die produzierten mal selbst), dann steckte eine Zeitlang Agfa drin, dann Ferrania und dann wurde es unübersichtlich, je nach Produkttyp (Film, Photopapier, Entwickler). Argenta, Orwo, Oriental, Foma, Forte, Sakura (Konica) etwas aus der Sowjetunion, Efke und was weiß ich nicht noch alles. Steht da "Made in Germany" drauf? Dann ist es höchstwahrscheinlich entweder Tura aus Düren, Argenta aus München oder Orwo aus Dresden, wobei ich mir nicht so sicher bin, ob Orwo Photoleinen im Programm hatte. Argenta produzierte es jedenfalls am Längsten. Tura hatte sogar Colorleinen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.08.2009 10:29 | nach oben springen

#7

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2009 10:30
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Leg mal die Schachtel auf den Scanner, vielleicht bekommen wir es dann an den Etiketten heraus. Oder beschreib mal wie es innen drin verpackt ist. Plastikbeutel, schwarzes Einschlagpapier, Wachs-Einschlagpapier, aluminiumverstärktes Einschlagpapier mit oder ohne Kunststoff. Wenn im Innern noch "Butterbrotpapier" ist, wäre dessen Farbe interessant (weiß, hellrot, dunkelrot). Oder laß es einfach bleiben, nützt Dir ja doch nichts wenn Du weißt, wer es hergestellt hat.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.08.2009 10:37 | nach oben springen

#8

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.08.2009 19:36
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Christoph,

Fotoleinen von Revue ist mit Sicherheit uralt. Du weist auch nicht, wie es aufbewahrt wurde. Da können die Kontraste ganz schön in die Knie gehen.

ciao

Bernd










By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#9

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.09.2009 03:22
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

Ich habe mal meinen Chef gefragt, der ja einige Jahre Prokurist bei der Argenta war.
Er sagt, hier kurz:
Argenta, München hat 60 Jahre lang diverse Sorten Fotoleinen produziert.
Begossen mit der "Brom" Emulsion, Sorte 111. Maximale Breite 127cm brutto.

Im OEM (Hausmarkengeschäft, ja, so was gab es damals auch) wurden Neckermann, Quelle, Porst,
Luminos (USA) und eine britische Firma, deren Namen ich nicht sagen darf, durch Argenta beliefert.

Turaphot, Düren stellte einige Jahre auch ein Leinen her, gab es dann auf und kaufte bei Argenta zu.

Die Orwo in Dresden produzierte gigantische Mengen eines sehr ordentlichen Fotoleinens. Maximale Breite 112 cm brutto.

Noch ein Begiesser hatte eine überregionale Bedeutung, für einige Jahre: Neobrom in Brno, CZ.

Für Maco, Hamburg Ultra Fotoleinen begoss fast 10 Jahre lang die Fotokemika ein exzellentes Produkt. Als das Rohleinen verbraucht war, endete auch diese Produktion.

Fotoleinen war/ist bei korrekter Verarbeitung praktisch unverwüstlich.
Jüngere werden sich kaum vorstellen können, wieviel Tausende von Quadratmetern jeden Monat in München-Pasing begossen wurden.

Wenn heute noch jungfräuliche deutsche Packungen auftauchen, dann sind sie mit Sicherheit mehr als 20 Jahre alt.


nach oben springen

#10

RE: Photoleinen

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.09.2009 03:26
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Vielen Dank für die Info.

Grüße,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de