#1

CZJ-Objektive zerlegen, dürfte aber auch bei anderen Fabrikaten ähnlich sein

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.06.2009 03:30
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo liebe Kollegen,

mal eine Frage in die Runde, weiß jemand, wie man die silbrigen Objektive von Carl Zeiss Jena aus den 50ern zerlegt?

Hier ein Bild: http://exakta.blogspot.com/2007/02/carl-...r-135mm-f4.html

Leider habe ich mein Reservetriotar für die Exakta wohl zu lange oder zu feucht (Temperaturschwankung, nicht genug Luftaustausch, etc.) in seinem Köcher aufbewahrt und jetzt habe ich leichten Glaspilz oder Bakterienbefall festgestellt. Da er sich aber mit einem alkoholgetränkten Tuch auf der Frontlinse noch problemlos entfernen ließ, ist er wohl noch nicht so weit fortgeschritten, daß es verloren wäre. Leider läßt sich der vordere ins Filtergewinde eingeschraubte Blendenring mit den Fingern nicht lösen (manchmal geht das, sogar versehentlich), so daß ich nicht weiter komme. Gibt es da eine einschlägige Methode? Im Grunde genommen ist die Sache zwar nicht so wichtig, bekomme ich es nicht auseinander, wandert es in den Müll, klappt es doch, werde ich es desinfizieren und neu ölen - mehr aus Spaß, denn aus Notwendigkeit. Aber mich interessiert es eben doch, es muß wohl eine vernünftige Möglichkeit geben, diese Blendringe rauszudrehen,wenn sie nicht ganz locker sitzen, oder braucht es da Brachialmethoden wie Hammer und Pike oder gar Loch reinbohren? Wie macht das der Fachmann?


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.06.2009 03:43 | nach oben springen

#2

RE: CZJ-Objektive zerlegen, dürfte aber auch bei anderen Fabrikaten ähnlich sein

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.06.2009 05:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Walter,

eine Gummischeibe, die gerade auf den Ring passt, könnte nutzen. Hab jedenfalls gelesen, dass viele es so machen. Ich selbst hab mal versucht, ein CZJ-Tessar zu demontieren, aber das ist nichts für mich Grobmotoriker. Hab von hinten angefangen und schnell winzige Schräubchen, Stängchen und Fitzelkram in der Hand gehabt und wusste sofort: das krieg ich nie wieder zusammen. Und vorne bin ich dann auch nicht weiter gekommen. Aber ich drück dir die Daumen.

LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: CZJ-Objektive zerlegen, dürfte aber auch bei anderen Fabrikaten ähnlich sein

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.06.2009 06:27
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo Reinhold,

vieln Dank, das ist eine Idee, die einen Versuch wert wäre, vielleicht finde ich einen passenden Gummistöpsel oder dergleichen. Die Zerlegung dürfte bei meinem Objektiv noch machbar sein, da keine Blendenautomatik vorhanden ist. An eine Optik mit Automatikblende vielleicht gar noch von Schneider Kreuznach, wo man schon fast eine Lupe braucht, um die Schlitze der Schrauben zu erahnen, würde ich mich auch nicht heranmachen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#4

RE: CZJ-Objektive zerlegen, dürfte aber auch bei anderen Fabrikaten ähnlich sein

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.06.2009 07:26
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Hallo,

hatte mal ein von innen verstaubtes Pentacon (hab das zuerst für Pilz gehalten...). Bei dem ging, nachdem man den Ring vorne weghatte, alles sehr intuitiv... also wurde bis auf ca. 3 Staubkörnchen sauber, und ist wieder zusammengesetzt. an diesem Ring habe ich bei der Aktion allerdings Spuren hinterlassen, Gummiring ist sicher die schonendere Option (bei mir wars ein Schraubenzieher...
Viel Glück dabei, hast ja eigentlich nichts zu verlieren.
Grüße
Bernhard


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de