#1

Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2006 20:17
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo !!

Wie alt dürfen Chemikalien werden, bis man sie entsorgen und nicht mehr verwenden sollte ??

Habe mir ja die komplette Duka-Ausstattung gekauft, und neben einigen neuen Chemikalien waren auch solche dabei, die bereits angebrochen waren (sowohl SW- als auch Colorchemikalien). Die Colorchemikalien interessieren mich im Moment nicht. Allerdings frage ich mich bei den SW-Chemikalien (von Tenetal) ob ich die vielleicht noch verwenden könnte. Ein Ablaufdatum habe ich auf den Flaschen nicht gesehen. Bei der Verkäuferin waren die auf dem kalten Dachboden gelagert.

Gelten für alle Labor-Chemikalien die gleiche Lebensdauer ?? Oder gibt es da in der Haltbarkeit Unterschiede ??



nach oben springen

#2

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 05:57
von andreas

Hallo grisu

was haste den für chemie?
rodinal: ewig haltbar
eukobrom: fast ewig!
alles aus der tüte: ewig wenn in der tüte!
angesetzte stammlösungen z.b. mikrophen, xtol: liegt bei einigen monaten. meistens jedenfalls!

schreib mal was du gekauft hast


andreas



nach oben springen

#3

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 07:15
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

@Andreas

Chemikalien sind alle von Tenetal. Habe
- 3 Päckchen Tenetal Positive Process PK, High Speed process liquid, offensichtlich ovp, noch mit dm-Preisen dran
- 2 x Ultrafin (fast voll)
- 1 x Eukobrom (fast voll)
- 1 x Variospeed (1/2 voll)
- 1 x Superfix (fast leer)
- 1 x Superfix Plus (neu bzw. noch nicht angebrochen)
- 1 x Eukobrom (neu bzw. noch nicht angebrochen)
- 1 Karton Kit Coleur NK2 (Originalverpackt)



nach oben springen

#4

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 08:07
von andreas

hallo grisu

eukobrom wie gesagt fast ewig
superfix ist fixbad und ist auch fast unbegrenzt haltbar
ultrafin hab ich nie genutzt
variospeed dürfte ja ein positiv entwickler sein. mußte ausprobieren.

wirklich ärgerlich ist eigentlich nur unbrauchbarer negativentwickler. es ist ja nix zu sehen in der dose. daher einmalentwickler nutzen bzw ansätze rasch verbrauchen. ein schutz vor oxidation bietet protectan von tetenal. das wird in die teilgelehrte flasche gesprüht und verhindert das die chemie mit luft reagiert.
bei positiv ist das nicht so wild. kostet halt mal ein blatt. und danach wird neu angesetzt.
angesetzter positiventwickler hält sich in hochgefüller flasche auch meistens mehrer tage.

viel spaß beim panschen

andreas



nach oben springen

#5

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 18:52
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Okay, das hilft mir auf jeden Fall viel weiter. Dann muss ich jetzt nur noch ein paar Kleinigkeiten, die bei der Ausrüstung noch nicht dabei waren (das wichtigste: ein Thermometer) kaufen, den Keller etwas umräumen, und dann kann's ja bald losgehen.



nach oben springen

#6

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 21:39
von Horst
@ Sven,

Nun;- das freut mich.
Irgendwie erinnerst Du mich, daran, als ich meine ersten Schritte in der DUKA machte.
Da sind nunmehr auch schon ca, 4 Jahre ins Land gegangen, als ich wieder eingestiegen bin.

Du wirst bald merken, daß die DUKA-Geheimnise, gar keine so große Geheimnise sind.
Wünsche Dir viel Erfolg und schöne Stunden in der DUKA.
Ich hoffe, man sieht mal, den einen oder anderen, Scan (Print) von Dir.

Viel Spaß !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 26.01.2006 21:40 | nach oben springen

#7

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 22:22
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Dafür muss ich aber erst einen neuen Scanner haben, mein jetziger taugt nur für Farbfoto's und Dokumente, auf dem SW-Bereich kann ich den vergessen, selbst wenn ich mit 1200 dpi scanne und fast 30 Minuten brauche, bis das Bild gespeichert ist (vor zwei Wochen getestet)

Apropo Scannen, habe versucht mir mal eine Durchlichteinheit selbst zu bauen. Ging auch ganz gut, hab die Bilder mit 1200 dpi eingescannt. Allerdings sieht man allzu deutlich das Korn. Kann man das "wegfiltern" ?? Wenn ja, wie??

Und mir ist noch eine Frage zur Duka eingefallen. Habe jetzt mal die gebrauchte Duka-Leuchte ausprobiert, und die scheint orange zu sein. Ist das okay, oder brauch ich eher eine rote??



nach oben springen

#8

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 23:04
von Horst
@ Sven,

kann ich Dir so auch nicht beantworten.
In den meisten Fällen dürfte es ausreichend sein. Ich benutze eine Spezial-Glühbirne von Brenner-Foto.
Die hat aber bei manchen S/W Papieren nicht gereicht. Hab mir dann die große "rote Folie" von Brenner gekauft und zusammen mit der Glühbirne eine DUKA-Lampe selbst gebaut. Die hängt jetzt in der Ducka an der Decke und kann per Schnur-Schalter "an" und "aus" geschalten werden. Funtzt super.
Da gibt es einen einfachen Test.
Wenn Deine DUKA soweit ist, schalte die DUKA-Lampe an und leg für ca. 5 Min. ein Stück Fotopapier in Deiner DUKA aus. Danach etwickelst Du das Papier. - Licht an - Wenn papier dann immer noch Schneeweiß ist, ist Deine DUKA-Leuchte O.K.
Habe ich so gemacht. Seither keinerlei Probleme damit.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 26.01.2006 23:04 | nach oben springen

#9

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2006 23:31
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Das ist ein klasse Tip. Das werd ich mal versuchen. Dann sehe ich ja, ob das Papier mit der Lampe klar kommt. Und wenn ja, gibt's ne neue.



nach oben springen

#10

RE: Chemikalien - Lagerdauer

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2006 01:06
von Horst
@ Sven,
jetzt haste aber (glaube ich) etwas fasch verstanden.
Zittiere: "Das ist ein klasse Tip. Das werd ich mal versuchen. Dann sehe ich ja, ob das Papier mit der Lampe klar kommt. Und wenn ja, gibt`s ne neue".

Wenn das Papier klar kommt (scheeweiß) ist Deine DUKA-Lampe O,K.
Wenn es leicht grau oder sogar noch weiter reagiert, ist Deine Lampe nicht i.O. .
D.h. Dein Papier hat Licht bekommen.
Gleich ne "neue" zu kaufen finde ich übertrieben. Foto-Brenner bietet da ne Folie an (ca 1mm dick), die kannste dann davor schalten. Kostet nur paar Euroren. Ist wesendlich billiger als gleich ne "NEUE".

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 27.01.2006 01:08 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de