#11

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 13:57
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hier gibt es auch ungewöhnlichere Planfilmformate. Im Bedarfsfall werden sie auch individuell zugeschnitten.

http://www.wephota.de/down/wephota/wepr.pdf

Ob Entwicklung heute außer Haus überhaupt zu normalen Preisen noch möglich ist, wage ich fast zu bezweifeln. Früher gab man dazu die beschickten Kassetten beim Photographenmeister ab, oder wartete bis das Dutzend Platten (eine Packung) voll war und gab sie dann in ihrer Verpackung ab. Photo Studio 13 oder ähnliche Fachlabors werden das aber zu gesalzenen Preisen gerne erledigen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#12

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 18:37
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Zitat von mks

ich glaub nicht, dass es viele gibt die mit "sowas" fotografieren aber nicht selbst entwickeln. Das größere Problem dürfte wohl werden ein Labor zu finden was Planfilm entwickelt, oder?
Gruß!
Markus


also ich hätte eines in der Nähe .... *kringel*

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#13

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 19:14
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

In Antwort auf:
Kann man mit den Dingern Tilten/Shiften?


Ja, beides sind Laufbodenkameras.

Grüße
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#14

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 19:45
von TTL (gelöscht)
avatar


@ Frank,

habe es auch versucht.
Man stösst schnell an die Grenzen diese 2 und 3 Linser.
Diese Objektive haben trotz ansolut scharfer Zeichnung (Offenblende), von einer scharfen zu einer unscharfen Zone, keine knackige , harte Schärfe, was sich natürlich unangenehm hervor tut.
Warum das so ist , weiß ich auch nicht so genau.
Mag sein, dass es adran liegt, das diese Obkektive noch nicht vergütet sind ( durch Aufdampfen von Magnesiumfluorid).
Bei meinem habe ich schnell die Lust verloren.

Abhilfe, würde da ein modernes Compur-Objektiv bringen ( Linhof-Technika, Sinar, o.ä. ).
Ist dann halt wieder eine Preisfrage .
Auserdem, würde so ein Wechsel, dazu führen, dass man die Kamera nicht mehr zusamen-klappen könnte.


Gruß Horst







nach oben springen

#15

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 20:37
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

In Antwort auf:
habe es auch versucht.
Man stösst schnell an die Grenzen diese 2 und 3 Linser.


Grüß dich Horst,

mir ist schon klar, dass man mit solchen alten Schätzchen stark Abblenden muss, aber das kann man mit hochempfindlichen Filmmaterial wahrscheinlich ausgleichen, wenn es den sowas gibt bei Planfilm. Ich habe früher öfters mit alten Faltern aus den 20er 30er Jahren fotografiert, bis 6x9 allerdings auf Rollfilm. Das Ergebnis war nicht schlecht, aufgrund der größe des Negatives, das kompensiert einiges an Abbildungsschwäche, je nach Objektiv waren die Leistungen wirklich gut. Wenn man bedenkt, dass die Objektivberechnungen eines Zeiss Tessares über 100 Jahre alt sind und es nach diesen Berechnungen heute noch produziert wird, finde ich das erstaunlich. Kann natürlich auch sein, dass ich total enttäuscht bin, mal sehen, ich lass euch an den Ergebnissen teilhaben.

Grüße
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#16

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 20:58
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

na ich denke mal der Weg ist hier das Ziel. Sicher kann ich nicht mit ner Linhoff konkurrieren wenn ich mit ner (damals) billigen Amateurkamera antrete. Aber: ich kann mir einen hochvergnüglichen nachmittag machen mit ein paar Kassetten und Stativ Motive zu suchen.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#17

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.03.2009 21:12
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

In Antwort auf:
na ich denke mal der Weg ist hier das Ziel. Sicher kann ich nicht mit ner Linhoff konkurrieren wenn ich mit ner (damals) billigen Amateurkamera antrete. Aber: ich kann mir einen hochvergnüglichen nachmittag machen mit ein paar Kassetten und Stativ Motive zu suchen.


Grüß dich anTon,

das sehe ich auch so.

Grüße
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#18

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 01:57
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Filme zu bekommen dürfte nicht das Problem sein, nur die Laborkosten. Zum Labor hin kann man die Kasetten geben, oder die Filme in einem alten Filmkarton. Aber Vorsicht, Planfilme gelten immer als Facharbeit auch wenn man sie bei Schlecker, DM und anderen abgibt. Das Entwickeln können fast noch alle Labore, weil sie noch sogenannte Hängermaschinen haben, vor allem für Rollfilme und beschädigte Kleinbildfilme. Bei den Abzügen ist selbermachen angesagt, zwar gilt immer noch bis 6x9 cm ist alles Amateur, aber nicht bei Planfilm. Die guten alten Handprinter, wo man in die 6x9 cm Bühne auch einen Planfilm einlegen konnte sind ausgestorben, also geht es in die Fachabteilung, bitte nicht lachen, auch ein großer wie CEWE Color hat so etwas. Der händische Aufwand ist aber teuer zu bezahlen. Am besten mal sich die dicke Preisliste, die auch im Drogeriemarkt vorhanden sein sollte, zeigen lassen oder mal im Großlabor anrufen.Übrigens, das laden und entladen der Kasetten ist auch am Abend im dunkeln gut möglich, wenn die Vorhänge dicht sind und nicht gerade eine Straßenlaterne ins Zimmer scheint.
Dann mal viel Spaß mit den Plattenkameras.
Gruß Jürgen


nach oben springen

#19

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 01:59
von Madial • Mitglied | 530 Beiträge



@ Frank

Also zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinen beiden Kameras. Das sind beide 4x5 inch Kameras,und Filme bekommst Du dafür noch genug.Ich selber arbeite noch mit einer alten Wista Field die ist noch aus Holz ebenfalls mit Laufboden,Entwickeln musst Du schon selber,da glaub ich kaum das noch ein Labor da mitspielt.
Aber Du wirst sehen das Ergebnis wird Dich überzeugen,aber wenn Du damit arbeiten willst was ich ja auch annehme dann benütze eine Vergrößerungslupe dafür zum einstellen und vor allem ein Dunkeltuch.Die Filme werden im dunkeln geladen und entladen,wenn Du wllst kann ich Dir ja eine Großformat Fotoschule per PDF senden.
Schicke mir nur eine kurze Pn mit Deiner Email.

Liebe Grüße aus Graz
Dietmar


( der mit der Kiev tanzt )

Fotografieren ist eine Sprache die jeder versteht

http://madial-photography.meinatelier.de/
http://www.flickr.com/photos/dietmar-mathies/
http://dietmarmathies-impressionen.blogspot.com


nach oben springen

#20

RE: Filme für Plattenkameras ?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2009 04:42
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

Super Dietmar, vielen Dank!!


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de