#11

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 09:26
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Zitat von hornilla
Ergo: Ich kann mit meinem 50mm Macro ganz normale fotos wie mit jedem 50mm machen, nur wenn ich nah ran will muss ich gut blitzen (was ich ausstattungstechnisch nicht kann) oder ein stativ nehmen, weils sonst verwackelt. Richtig?


wenn das was du aufnehmen willst bewegungslos ist dann kannst ein Stativ nehmen, ansonsten musst blitzen.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#12

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 09:27
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Zitat von andreas

Meine Aquariumfische beleuchte ich mit zwei Blitzköpfen von oben und arbeite ohne Stativ. Die Fischis halten nur sehr selten still.



öh.... kann man das mal sehen?

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#13

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 10:45
von Gerd Orfey • Mitglied | 78 Beiträge

Zitat von hornilla
Übrigens: Die Naheistellgrenze von 30cm war auf den Blitz bezogen. Das Objektiv kommt wesentlich näher ran.


Ich habe noch nie von einem Blitz gehört der eine Naheinstellgrenze hätte. Kannst du mal erläutern, warum du mit dem Blitz nicht näher ran kommst?

Du musst den Blitz ja nicht auf der Kamera lassen. Wenn du keine 3 Arme hast, kann es sehr nützlich sein ein kleines Lampenstativ, oder - ganz luxuriös - ein sprachgesteuertes Lampenstativ (vulgo: Freundin/Frau/LebensabschnittspartnerIn) dabei zu haben.


Gerd


nach oben springen

#14

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 11:07
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ich habe bei meinem alten Blitz drei Einstellmöglichkeiten, die für bestimmte abstände gedacht sind vorgegeben, also z.B. Gelb für 0,3m bis 2,5m oder so. Wenn ich näher rangehe, dann gehe ich davon aus, dass es überbelichtet!?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#15

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 11:22
von andreas

Womit wir wieder beim Thema Leitzahl wären. Und das sollte man beim Blitzen in der Nahdistanz im hinterkopf haben.
Vereinfacht gesagt wird eine Reduzierung auf die Hälfte des Abstandes eine vierfache Lichtmenge zum Objekt lassen. Ob der Computer Sensor da allerding mitspielt ist ne andere Frage. Also lieber auf denn M Modus schalten und mit Leitzahl für die gewünschte Entfernung/Blende arbeiten.


Gruß
Andreas


nach oben springen

#16

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 11:28
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hey, Andreas, was für ein simpler aber super Gedanke!

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#17

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 11:38
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

In Antwort auf:
Ich habe bei meinem alten Blitz drei Einstellmöglichkeiten, die für bestimmte abstände gedacht sind vorgegeben, also z.B. Gelb für 0,3m bis 2,5m oder so. Wenn ich näher rangehe, dann gehe ich davon aus, dass es überbelichtet!?


Hallo Christoph,

ja, Du würdest dann überbelichten, ein Aufsteckblitz macht auch nicht wirklich Sinn bei Makrofotografie. Du schneidest ja dann beim nahe rangehen, das Licht ab, deswegen gibt es eben Ringblitze. Wenn Du den Aufsteckblitz per Kabel verbindest (vorausgesetzt deine Kamera hat den passenden Anschluss)und hältst ihn neben das zu fotografierende Objekt, hast Du eine Seitenbeleuchtung, sieht dann auch nicht dolle aus. Oder Du nimmst zwei gleichstarke Blitzgeräte links und rechts neben der Kamera, da gibt es passende Zubehörteile. Das Optimum ist ein TTL gesteuerter Ringblitz der vor das Objektiv geschraubt wird. Vorausgesetzt Du brauchst überhaupt Blitzlicht. Ich bin nicht so der Blitzfan und habe meine Makros bis jetzt ohne Blitz fotografiert, das sieht dann auch viel natürlicher aus.

Grüße
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#18

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 11:53
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ich werd mich mal spielen, mit den Möglichkeiten die ich habe. Bin mal gespannt, was rauskommt.

Vielen Dank euch allen.

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#19

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 19:06
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Christoph,

ich hab kein Ringblitz zur Verfügung, und wenn ich mit meinem Tokina AT-X 100/2,8 losziehe (Naheinstellgrenze irgendwas bei 0,3X cm, 1:1) dann versuch ich meistens, mein Stativ einzusetzen. Bei unbewegten Motiven ist das schon nicht immer ganz einfach, exakt die Schärfe zu treffen und braucht ein wenig Geduld (http://www.flickr.com/photos/23963633@N03/3306685794/).

Es geht aber - entsprechende Lichtverhältnisse (nicht Sonnenschein, aber hell) vorausgesetzt - aber auch aus der Hand, wenn Du den entsprechenden Film einsetzt.

Bei dieser Aufnahme hier (http://www.hobbyphoto-forum.de/topic-thr...message=9964772) war's ein FP4 Plus auf ASA 100 bei Blende 8 oder 11,

und bei dieser Aufnahme (http://www.hobbyphoto-forum.de/topic-thr...message=9962822) war's ein Diafilm, Fuji Sensia 200 @ ASA 500 und entwickelt auf ASA 400. Mit dieser Nutzungsart hab ich gute Erfahrungen in Bezug auf Schärfe gemacht und man hat i.d.R. noch genug "Licht" durch die ASA-Zahl, um aus der Hand zu fotografieren - an diesem Tag war es sogar eher matschiges Wetter, bei gutem Wetter hätte ich bei gleicher Verschlusszeit mehr als Blende 4 rausgeholt.

Entsprechend gute Erfahrungen mit vergleichbarer Lichtempfindlichkeit dürfte man mit Sicherheit auch mit dem Provia 400X machen, der als sehr scharf gilt.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#20

RE: Mit Macroobjektiven aus der Hand fotografieren?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.03.2009 13:58
von Oliver-Jorst_Jürgen • Mitglied | 440 Beiträge

Hallo Leute,

gerade vorgestern habe ich ein sehr schönes Makroobjektiv für meine Mamiya RB-67 ersteigert. Klar, um damit aus der Hand fotografieren zu können währe ein Makroblitz eine feine Sache - aber gibt es überhaupt Ringblitze für's Mittelformat ? Habe sowas noch nie gesehen. Der Ringblitz müsste dann aber schon einen Innendurchmesser von mindestens 80mm haben !

Zum Glück gibt's ja besonders lichtempfindliche Filme und anstelle des Stativs tut es zur Not jeder gerade greifbare Gegenstand auf dem sich die Kamera platzieren lässt - vorausgesetzt die Höhe passt. Ansonsten wenigstens die Ellenbogen aufstützen oder sich anders behelfen um die Kamera möglichst ruhig zu halten. Selbst ein Einbein bzw. ein Stock oder Ähnliches kann sich als recht hifreich erweisen um Vewacklungen zu reduzieren.

Gruß
Oliver



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de