#1

Mamiya Sekor C und K/L

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.01.2008 09:29
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

hi,

weiß jemand wo der Unterschied ist? Lichtstärken sind gleich, schauen auch optisch wie Zwillinge aus.

Grüße von anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#2

RE: Mamiya Sekor C und K/L

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.01.2008 03:30
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Hallo Anton,

wenn ich das richtig verstanden habe, sind die K/L Linsen ein wenig besser und haben z.B. alle ein Floating Lens Element wie das 50mm Sekor C. Deswegen gibts von dem 50mm auch kein K/L, weil schon das C ein Floating Lens Element hat. Ist aber nur Hörensagen.

http://www.mamiya.com/rb67-pro-sd-lenses.html
Hier steht das mit den Floating Lens Elements. Praktisch sind die K/L wohl mit der ProSD erschienen. Die C eher mit der ProS und die ohne Zusatz davor.

Viele Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#3

RE: Mamiya Sekor C und K/L

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 30.01.2008 03:27
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

danke dir. da ich mit den C Optiken schon zufrieden bin, kann ich dann mein Suche etwas erweitern.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#4

RE: Mamiya Sekor C und K/L

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.03.2009 14:47
von Oliver-Jorst_Jürgen • Mitglied | 440 Beiträge

Hallo Anton,

auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist möchte ich etwas ergänzen, weil ich hier nur wenige Antworten sehe.

Die Sekor K/L-Objektive sind grundsätzlich neuer als die Sekor C - Objektive und bringen einige Detailverbesserungen mit sich. Das Design ist etwas moderner und der Umschaltknopf für die Spiegelvorauslösung ist verschwunden - die Umschaltung auf Spiegelvorauslösung geschieht nun ganz automatisch, sowie man den Drahtauslöser für die Spiegelvorauslösung einschraubt. Die Floating Elements sind sicherlich der größte Unterschied, aber auch in Sachen Mehrschichtenvergütung hat sich einiges verbessert.
Bestimmt gibt es auch noch Unterschiede im Linsenaufbau und in der Qualität der Linsen.
Ich verstehe nur nocht nicht, warum es für die RB-67 eigentlich kein 50mm K/L-Objektiv gibt, während es mit 65mm-Brennweite beide Varianten gibt. Was aber diese Kennbuchstaben im einzelnen zu bedeuten haben ist mir immer noch ein Rätsel; so steht auf meinem Makroobjektiv beispielsweise KL 4,5/140M/L-A. Ich dachte, das L stünde für "lichtstark", was aber laut Mamiya überhaupt nichts damit zu tun hat. Zur vollendeten Verwirrung gibt's jetzt noch APO-Objektive die nochmals teurer als die normalen KL-Objektive sind, aber den genauen Unterschied habe ich leider noch nicht herausgefunden.

Gruss Oliver



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de