#1

(SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2009 23:55
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge
Hallo zusammen,

in Zukunft würde ich auf Reisen o.ä. nicht unbedingt mit mehreren Kameras herumlaufen, um Dias und SW-Photos machen zu können. (->bei jedem Bild die erstmal entscheiden sw oder Farbe, am besten gleich beides, könnte den Menschen, die mit mir unterwegs sind leicht auf die Nerven gehen... schleppen muss man die Dinger ja auch nicht... auf Deutsch gesagt: Soll mehr in Richtung "Reise die photographisch dokumentiert wird", als bisher "Photo - Reise" gehen, was dabei herauskommt war noch nie mehr, als dem ersteren genügen würde, was auch gut so ist)
Also: Mir würde die Idee besser gefallen, einfach nur Farbdias zu machen, und später zu Hause von einigen der Dias später Zwischennegative anzufertigen. Bin die letzten Jahre sowieso nicht dazu gekommen, meine ganzen SW-Filme auch nur annähernd durchzuarbeiten (zur Zeit vergrößere ich öfter Negative aus dem Jahr 2004 zum ersten Mal).
Hab da natürlich schon rumprobiert: Zwischenringe, Makrolinse, Vergrößerungsobjektiv usw... habe dabei v.a. das Problem, dass ich dabei keine wirklich scharfen Negative erhalte. Sehe durch den Sucher einfach nicht, ob das Bild jetzt wirklich scharf ist, oder nicht. wenn ich z.B. am Balgen des Vergrößeres drehe wird das Bild für mein Auge v.a. größer und kleiner und nicht wirklich schärfer und unschärfer.
Hat jemand Erfahrungen mit einem AF-Objektiv und 10dptr. Nahlinse für dieses Format? (unterstelle dem Autofokus mal, dass er besser ist, als mein Auge) Würde ich da, was den Abbildungsmaßstab angeht, mit einem 50mm Objektiv überhaupt hinkommen?
Oder bessere Ideen? Natürlich suche ich nach einer möglichst einfachen Lösung, die auch nicht zu teuer werden sollte... Der Ursprung dieses Gedankens ist ja eine Vereinfachung, das sollte im Endeffekt nicht auf "komplizierter" herauslaufen..
Vielen Dank für Tipps, Gedanken, Ideen,
Grüße
Bernhard

zuletzt bearbeitet 21.01.2009 23:57 | nach oben springen

#2

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2009 06:30
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

... mir kam da selber eine idee... muss es eigentlich nur schaffen ein Stückchen SW-Film bei völliger Dunkelheit auf passende Größe zu schneiden, in einen Diarahmen mit reinzufummel, dann unter den Vergrößerer... Entwickeln, fertig!
muss ich fast mal probieren...
Grüße
Bernhard


nach oben springen

#3

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2009 17:01
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

[quote="namir"]Hallo zusammen,


Hab da natürlich schon rumprobiert: Zwischenringe, Makrolinse, Vergrößerungsobjektiv usw... habe dabei v.a. das Problem, dass ich dabei keine wirklich scharfen Negative erhalte. Sehe durch den Sucher einfach nicht, ob das Bild jetzt wirklich scharf ist, oder nicht. wenn ich z.B. am Balgen des Vergrößeres drehe wird das Bild für mein Auge v.a. größer und kleiner und nicht wirklich schärfer und unschärfer.
Hat jemand Erfahrungen mit einem AF-Objektiv und 10dptr. Nahlinse für dieses Format?

Hi,
Bernhard
ich habe meine (Farb)dias mit einem sog. Diaduplikator für ca 70 Euro in hervorragende Negative umgewandelt.Das Teil habe ich vor ein leichtes Zoom geschraubt,vorne kommt das Dia rein, wird scharf gestellt (ohne Autofocus),Beleuchtung durch reflektiertes Tageslicht auf einem weißen Papier und die Belichtung macht die Kamera.
Da alles in einem Stück verbunden ist gibt es auch kein Verwackeln.
Zweite Methode
Man nimmt einen großen schwarzen an einer Seite offenen Karton, schneidet ein Fenster für das Dia in die gegenüberl. Wand,mit einem kleinen Rahmen,
damit das Dia nicht runterfällt stellt die Kamera vor die offene Kartonseite und fotografiert das Dia mit einem
ordentlichen Makro.
Ich würde bei solchen Aufgaben keinem Autofocus vertrauen.
Gruß
Horst


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#4

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2009 17:04
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

[quote="namir"]... mir kam da selber eine idee... muss es eigentlich nur schaffen ein Stückchen SW-Film bei völliger Dunkelheit auf passende Größe zu schneiden, in einen Diarahmen mit reinzufummel, dann unter den Vergrößerer... Entwickeln, fertig!
muss ich fast mal probieren...
Grüße
Bernhard

Laß das lieber...


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#5

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2009 04:58
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Hallo Namir,

wenn du einen 6x6 Vergrößerer hast, würde ich empfehlen, die KB Dias auf ca 6cm Breite auf 6x9 SW-Planfilm zu vergrößern. Ein mittelempfindlicher Film so um die 21 DIN ist genau richtig, die niedrigempfindlichen werden leicht zu hart ausfallen. Der Kodak Plus X Pan eignet sich sehr gut, ich kann allerdings nicht sagen ob es ihn noch im 6x9 Format gibt. Wichtig ist auf dem Grundbrett des Maskenrahmens ein schwarzes Papier zu legen wegen der Rückstrahlung, die Belichtung sollte etwa bei einer Sekunde liegen bei Blende 11 -16, sonst lieber am Farbkopf alle Filter reindrehen. Die Entwicklung wird um ca 20 % kürzer gehalten als normal, weil ja der Kontrast vom Dia noch gesenkt werden soll. Aber das ist mit ein paar Probebelichtungen und Entwicklungen schnell gefunden.Rodinal 1:50 hat mir da immer gute Dienste geleistet.

Alternativ wäre auch ein Arbeiten im Kontakt möglich, also ein Stück KB Film mit Klebestreifen auf dem Grundbrett befestigen, Originaldia drauflegen, das sollte sich ja kaum wölben und und mit einer Glasplatte abdecken, wie bei einem Kontaktabzug. Besser geht es auch hier mit Planfilm. Leider kann man nicht so sauber arbeiten wie mit dem Vergrößerer, und durch die Umkehr werden Fusseln nacher im Print schwarz, also kaum zu retuschieren.

Beide Verfahren wende ich schon lange an um Zwischennegative herzustellen und komme damit zu guten Ergebnissen.

Gruß Jürgen

Wer will kann auch mit Orthoplanfilm experimentieren und ihn durch die Entwicklung auf Halbton trimmen. Nur werden alle Rottöne im Abzug dann schwarz wiedergegeben.


nach oben springen

#6

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2009 05:02
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Mal ne richtig dumme Frage, warum sollte man sowas überhaupt machen? Die Qualität des Diafilms geht hierbei doch verloren?


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#7

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2009 05:20
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von Dnaturfoto
Mal ne richtig dumme Frage, warum sollte man sowas überhaupt machen? Die Qualität des Diafilms geht hierbei doch verloren?



Vielleicht, weil man Abzüge machen möchte!? Oder weil Dias nur eine begrenzte Zeit halten.

Ansonsten wäre neben einem Diaduplikator, den man für die meisten Kameras gebraucht recht preiswert kaufen kann auch das Gerät Leitz Eldia zu empfehlen in das man den Film für die Reproduktion einlegen kann. Auch die eigene Kamera (wenn man sie so "aufbockt", daß der Verschluß gespannt werden kann) oder Rollfilmmagazine kann man eventuell als Filmhalter verwenden.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#8

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2009 05:51
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Ich kann doch auch vom Dia einen Abzug machen? Halten Negative länger als Dias?


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#9

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2009 06:50
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Nein, sie halten prinzipiell nicht länger als Negative, wobei ich jetzt die "Abnutzung" durch die Projektorlampe ignoriere. Es geht hier aber um Schwarzweißnegative und die halten nahezu unbegrenzt (jedenfalls weit mehr als ein Menschenleben), wenn sie sauber verarbeitet wurden, zweitens könnte man schon einwenden, daß Negative auf ihren Verwendungszweck gesehen länger brauchbar bleiben, da man ja gegen einen Farbstich anfiltern kann, während das bei der Projektion nur schwer möglich ist.

Allerdings glaube ich, daß der FRagesteller einfach händisch ausgearbeitete Schwarzweißabzüge von seinen Diapositiven will und da gibt es wenig Alternativen, wenn man kein panchromatisches Photopapier zur Hand hat.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#10

RE: (SW-) Zwischennegativ vom (Farb-)Dia (KB)-> wie?

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2009 07:40
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zuerst Dankeschön an Horst und Jürgen für die Antworten! Jetzt habe ich einen ganzen Ideenpool! An Vergrößerung auf MF habe ich auch schon gedacht, würde dafür evtl. meine (leicht defekte) Isolette zum FIlmhalter umbauen. Bloß: Bleibt das Problem scharf zu stellen, und die Bastelei, vor der ich momentan zurückschrecke (bei mir dauert das dann immer ewig.
Planfilm wäre wahrscheinlich leichter zu handhaben(aufs Grundbrett legen, schau mich mal nach Planfilm um...
EInfach abphotographieren wäre die unkomplizierteste Lösung. Meine Experimente bisher hatten den Farbmischkopf als Lichtquelle, weiss nicht woran es eigentlich liegt. Hab's heute mal nem Karo-Papier auf dem Schreibtisch gecheckt, damit konnte ich nie so richtig scharf stellen... vielleicht schlechter WInkel zur Kamera am Reprostativ vielleicht mal Tageslicht oder Blitz probieren...
Und warum? WIe im Eingang erwähnt, und Photoamateur hat auch recht:)
so viel erstmal, (zum Essen)
Danke nochmal für die wertvollen Tipps, und auch für das kritische Nachfragen! (schadet nie zu überprüfen, ob das, was man macht überhaupt einen SInn hat)
Grüße
Bernhard


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de