#1

Outdoor Portraits mit Ringblitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.12.2008 04:10
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Hallo, ich überlege nun schon länger hin und her ob ich mir für meine Outdoor Portraits auf einen Ringblitz umsteigen soll. Leider habe ich hier aber gar keine Erfahrung und ich hoffe das ihr mir hierbei helfen könnt.

Derzeit verwende ich meinen Sigma EF 530 DG Super und bin was Leistung und Anwendung betrifft mehr als zufrieden mit diesem Gerät. Nur bei Hochformatportraits komme ich regelmäßig in Schwierigkeiten. Dadurch das ich den Blitz nach oben richte und ihn über einen weißen Karton ableiten lasse um ein weicheres Licht zu bekommen ist dieser bei Hochformaten natürlich nach links gerichtet - das Resultat: immer wieder schöne Schlagschatten

Zwar gibt es auch eine Klapp-Winkelschiene als Zubehör, aber mal ehrlich wer will schon ein komplettes Baugerüst um der Kamera haben Also kam ich auf den Gedanken mit einem Ringblitz zu arbeiten. Allerdings welche Leistung brauche ich hier und ist das Licht trotzdem weich? Schließlich blitze ich ja dann auch wieder direkt... oder muss ich dann doch auf die Bouncer (Joghurtbecher) Methode für meinen Sigma Blitz zurück greifen?

Im Moment bin ich doch ein wenig ratlos...

Gruß mike



- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 28.12.2008 04:11 | nach oben springen

#2

Outdoor Portraits mit Ringblitz?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.12.2008 06:40
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike,

Ringblitze sind in erster Linie Spezialgeräte für die Makrofotografie und für Dokumentarfotos, z.B. werden diese Art von Blitzen intensiv von der Polizei zur Tatort-Spurensicherung genutzt (s. auch CSI ). Mit dieser Blitzart erhält man ein sehr gleichmäßiges Licht in Blickrichtung, allerdings macht Frontallicht auch fast immer flach.

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, versuch Dir erstmal irgendwo einen zu leihen und für Deine Zwecke zu testen. Was den Leistungsgesichtspunkt angeht: wenn Du outdoor schon Deinen jetzigen Blitz auf voller (oder fast voller) Leistung nutzt, sollte ein Ringblitz nicht weniger als ~ LZ 45 haben - Dein jetziger Blitz hat LZ 53. Ob es so starke Ringblitze gibt, kann ich auf Anhieb nicht beantworten, günstig sind sie mit Sicherheit nicht.

Zudem musst Du beim Ringblitz drauf achten, welchen Filterdurchmesser er hat. Hat er z.B. nur 62 mm und Du möchtest irgendwann mal ein Objektiv mit Filterdurchmesser 72 nutzen, hast Du vignettierte Ränder !!

Da ein Ringblitz üblicherweise durch eine Art Milch-Plexiglas blitzt, ist das Licht schon etwas weicher als bei einem Blitz ganz ohne Diffusor.

Alles in allem glaube ich aber, dass Du - insbesondere für das Geld - eher einen anderen Diffusor besorgen solltest. Wenn Du nicht die vollen 33 € für einen Bouncer ausgeben möchtest, bekommst Du über Walser oder Ebay auch einen von Fremdherstellern für günstigeres Geld.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de