#21

RE: film + papier entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2008 10:17
von andreas

Tach auch

"meint ihr ich werde bei einer filmentwicklung noch ein ergebnis erreichen mit schon verwendeten entwickler erreichen?
also wenn ich schon den entwickler zur papier entwicklung benutzt habe?

wie ist es anders rum? kann ich schon verwendeten entwickler bei einer filmentwicklung für papier benutzen?"


Das war die Frage!

"also ich glaub "Birne" oder auch andere Anfänger haben zwar schon ein Buch mal durchgelesen, aber dass muss man zugeben, in welchen Buch steht etwas drinne ueber solche Fragen die "Birne" oder auch andere
stellen..??? Also ich kenn keins..."


Ich kenne da schon einige in der die oben genannte Frage mehr als ausführlich beantwortet wird. Da steht in guten deutsch alles zur Verarbeitung von Film und Papier. Suchfunktion nutzen und denn entsprechenden Thread auswerten.



Gruß
Andreas


nach oben springen

#22

RE: film + papier entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2008 10:18
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi Apfel

Ich frage mich, warum "Apfel" die "Birne" immer so in Schutz nimmt???


Du/Ihr stellst/stellt schon merkwürdige Fragen über Vergrößerer, Farbfilme usw. Also wirkliche Anfängerfragen und dann kommt Birne mit fragen wie 1 Entwickler für Alles und so.....

@Birne:

fange doch einfach mal mit den basics an und dann reden wir weiter. Fertige erstmal schöne sw Abzüge an und dann reden wir von C-41 Farbfilme crossen oder einen FP4+ bis auf 3200 ASA pushen oder Farbdia auf sw Papier vergrößern usw......

halte Dich/Euch an den von mir geposteten Link und Ihr könnt nichts falsch machen.

Gruß
Lui


nach oben springen

#23

RE: film + papier entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2008 10:19
von Cox Orange (gelöscht)
avatar

zu deiner Frage Birne:

also die meisten haben heir ja schon was scchönes zusammengeschrieben....fsrs Nächste Mal: Versuch es doch nächstes mal einfach. Ich finde es spannend einfach mal Sachen auszuprobieren(experimentieren) ob sie funktionieren und was dabei heraus kommt. Irgendwas kommt immer bei heraus.... So entdeckst du fuer dich das Entwickeln von Fotos. Ich wsrde garnichtnimmer nach Bscher oder so etwas gehen....einfach ausprobieren...ud mit alten chemikalien ist es wohl nicht schlimm, falls etwas nicht funktioniert.

Viel Spaß beim entwickeln

Cox Orange


nach oben springen

#24

RE: film + papier entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2008 15:41
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge


Das musst Du ja auch nicht. Keiner wird hier gezwungen, Beiträge zu beantworten. Aber er sollte dann auch die in Ruhe lassen, die sich doch auf eine Diskussion einlassen.

Daran halte ich mich auch weiterhin
Gruß
Phosphor




______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#25

RE: film + papier entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.11.2008 19:13
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von phosphor
Das musst Du ja auch nicht. Keiner wird hier gezwungen, Beiträge zu beantworten. Aber er sollte dann auch die in Ruhe lassen, die sich doch auf eine Diskussion einlassen.

Daran halte ich mich auch weiterhin
Gruß
Phosphor



[Zynismus-Modus ein]Aha, merke ich an diesem Kommentar...[Zynismus-Modus aus]

So, Leute, jetzt kommt aber mal alle wieder langsam runter hier !!

Ich appeliere an dieser Stelle nochmal an jeden, der keinen sinnvollen Beitrag zu der im Threadanfang genannten Frage beizutragen hat, hierauf nicht mehr zu antworten !! Schließlich ist es hier ein Forum, dass sich unter anderem der Nachwuchsförderung verschrieben hat, und das stolz ist auf seinen guten Umgangston. Wenn Euch daher doch eine Frage zu doof sein sollte, dann antwortet bitte lieber GAR NICHTS, statt immer wieder die gleiche Diskussion loszustoßen oder dusselige Kommentare von Euch zu geben.

Und an Birne appeliere ich dringend, sowohl in den - in den letzten Wochen - genannten Links als auch dem empfohlenen Buch mal intensiv nachzulesen. Zudem kann ich einen Einsteiger-Kurs "SW-Fotografie" in der Volkshochschule empfehlen, die kosten selten mehr als 20-30 € und beantworten dort sämtliche Fragen (einen fähigen Dozenten vorausgesetzt), die ein junger Anfänger in der Labor-Fotografie überhaupt haben kann... und für Schüler sind diese Kurse i.d.R. nochmal deutlich ermäßigt, das kann sich also jeder leisten, der sich auch die analoge Fotografie leisten kann.

Gruß
Sven (der sich nicht gezwungen sehen will, aus dem Ruder gelaufene Threads schließen / löschen zu müssen)




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de