#11

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 00:19
von Ulla M. • Mitglied | 6 Beiträge

Naja, ohne Funktion braucht er keinen Nullabgleich durchzuführen ;-) - aber grundsätzlich hast Du natürlich Recht.

Wie gesagt - mit Adapter kommen SR44 rein - die sind viel kleiner.

Da der Lunasix 3 keine integrierte Brücke hat, braucht er den Adapter oder eben die Originalbatterien. Ich staune, dass das bei Deinem nicht der Fall ist *?*


nach oben springen

#12

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 00:46
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge
Zitat von Ulla M.
Naja, ohne Funktion braucht er keinen Nullabgleich durchzuführen ;-)

Doch - gerade dann! Mit der Nullstellschraube kann man den Zeiger unsinnigerweise über das ganze Skalenfeld verstellen. Wenn der Zeiger extrem nach links verstellt ist, kann es auch mit vollen Batterien und voller Lichtstärke sein, daß der Zeiger nicht zuckt. Deshalb unabhängig von allen anderen Tests zuerst der Nullabgleich.
Was meinst Du mit Brücke?
Die Varta V625U sind als Ersatztyp für die PX625 angegeben, allerdings haben die 1,5 Volt. Zumindest bei meinem Beli funktionieren die ohne Probleme und sind erheblich günstiger als irgendwelche Restbestände oder Adapter.
Ich habe mal zwei Bilder angehängt vom Batteriefach bei meinem Beli, vielleicht hilft das ;-)
Angefügte Bilder:
DSCN0475.JPG
DSCN0480.JPG

viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


zuletzt bearbeitet 09.11.2008 00:48 | nach oben springen

#13

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 01:37
von magro • Mitglied | 73 Beiträge

Hallo, schön, dass Ihr mir alle helfen möchtet.
1. Den Nullest habe ich gemacht, steht exakt auf den 1. Strich ohne Ziffer
2. Den Batterietest kann ich mit der Taste auf dem Foto machen. nix rührt sich
3. meine Batterien sehen so aus; s. Foto
4. und das Batteriefach sieht so aus.
Mit dem Vorbesitzer habe ich Kontakt aufgenommen und ihn nach dem bisher verwendeten Batterietyp gefragt, warte auf Antwort.

Bei dem Versender team-foto in Lech gibt es eine Batterie, die für den Lunasix 3 geeignet ist (lt. Frau Lochner auf Anfrage, sie schreibt allerdings auch, dass der Beli defekt sein könnte) kostet aber das Stück 9,99 €

Bevor ich aber hier experimentiere, kauf ich mir lieber einen Lunasix F für 99,00 € mir Rückgaberecht. (Händler in HH)

Angefügte Bilder:
batt1.jpg
batt2.jpg

magro (manfred) grüßt aus Bad Iburg
nach oben springen

#14

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 01:56
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hallo!
Wenn das alles nichts geholfen hat, was Du gemacht hast, dann sieht das wirklich danach aus, daß der Beli defekt ist, schade.
EUR 99,- für eine F mit Garantie sind OK. Der nächste Sprung wäre ja ein digitaler entweder mit Walimex-Aufdruck oder den Sixtomat digital, aber das sind dann direkt um die 200,- und so genauer sind die auch nicht. Ich habe immer wieder mal sowie ich konnte, meinen Beli mit einen modernen digitalen kontrolliert, und die Ergebnisse stimmten bislang immer.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#15

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 04:40
von magro • Mitglied | 73 Beiträge

Ich muss/will mich entscheiden: welchen Beli würdet Ihr nehmen?

Sekonic Studio Delux L-398 (der kann glaube ich keinen Blitz)
oder Lunasix F,
beide für je 99,00 € - verwendet mit Mamiya 645 Pro TL

Angefügte Bilder:
sekonic.jpg
six F.jpg

magro (manfred) grüßt aus Bad Iburg
nach oben springen

#16

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 05:25
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Der Lunasix ist mit Sicherheit das hochwertigere Gerät mit moderner Silizium-Zelle und großem Messbereich.

Der Sekonic hat eine Selenzelle -> langsamer,ungenauer und bei wenig Licht nicht mehr zu gebrauchen.
Da kommt's dann auch auf Alter und Lagerung an,da die Selenzelle (vor allem bei Licht) altert.
Vorteil: er braucht keine Batterie.

.


nach oben springen

#17

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 05:56
von magro • Mitglied | 73 Beiträge

Zitat von Brom
Der Lunasix ist mit Sicherheit das hochwertigere Gerät mit moderner Silizium-Zelle und großem Messbereich.

Der Sekonic hat eine Selenzelle -> langsamer,ungenauer und bei wenig Licht nicht mehr zu gebrauchen.
Da kommt's dann auch auf Alter und Lagerung an,da die Selenzelle (vor allem bei Licht) altert.
Vorteil: er braucht keine Batterie.

.



...bei wenig Licht - darum geht es eigentlich, denn unter "normalen Lichtverhältnissen" kann ich auch mit dem Reflexsucher der Mamiya messen und für eine neue Batterie ist dann, wenn fällig, auch noch Geld da.

Dein TIP macht mir die Entscheidung leicht. Danke


magro (manfred) grüßt aus Bad Iburg
nach oben springen

#18

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 09.11.2008 06:47
von Ulla M. • Mitglied | 6 Beiträge

Hallo Andreas,

ja, mit Deinem Einwand, dass bei völlig falschem Nullabgleich, die Anzeige ganz hängen könnte, hast Du auch wieder Recht ;-)

Ich meinte eine Brückenschaltung zur Spannungsanpassung:
"Für die 625PX (V625PX, PX13, IEC MR-9) mit 1,35 Volt gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen sind im Handel 1,5 Volt V625U-Alkaline-Batterien und 1,55 Volt S625PX-Silberoxid-Batterien erhältlich, die aber nur für Kameras mit einer Brückenschaltung zur Spannungsanpassung verwendet werden können. Wird diese Zelle in Belichtungsmessern oder Kameras ohne diese Schaltung verwendet, so sind Fehlbelichtungen die Regel! Für diese Geräte gibt es aber MR-9-Adapter, z. B. von C.R.I.S. Camera Services http://www.criscam.com (30 US$) oder von der Small Battery Company http://www.smallbattery.company.org.uk/ (27,50 ₤), die eine SR44-Silberoxidzelle elektronisch an die bisherige V625PX mit 1,35V anpassen. Die baugleichen LR44-Alkaline-Batterien können mit diesem Adapter aber nicht betrieben werden, da sie eine erheblich steilere Entladungskurve besitzen."

Dass Deine Lösung funktioniert, ist nach allem was man im Internet zum Thema lesen kann, reines Glück ;-)

Gruß

Ulla


nach oben springen

#19

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 17.11.2008 12:46
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

- ich habe mir vor ein paar Wochen einen Lunasix 3 mit Adapter ersteigert und das klappt wunderbar.

Hi,Ulla,

ich habe in meinen Lunasix 3 die V625 U eingelegt und den Nullabgleich (wegen der höheren Spannung )soweit verstellt, daß der Zeiger beim Batterietest genau im Batteriefeld steht. So liefert er exakte Werte.(Vergleich mit modernem elektronischen Beli durchgeführt)

Gruß
Horst


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#20

RE: Gossen Lunasix 3 - defekt, wer repariert?

in analoges Fotozubehör 18.11.2008 00:17
von Ulla M. • Mitglied | 6 Beiträge

Hallo Horst,

bei mir klappt es mit dem Adapter ja sehr gut, aber trotzdem interessant zu wissen. Danke für den Hinweis!

Gruß

Ulla


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de