#1

Fremdobjektiv an EOS 1

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.06.2006 17:50
von Horst
Hallo,

wie versprochen mal ein paar Bilder an dem ein Fremdobjektiv an eine Canon EOS apptiert wurde.

Wie gesagt das mit der Belichtungszeit muß ich noch in den Griff bekommen. Komischerweise tritt dieses Problem nicht auf, wenn man "Blitzt". Werde da nochmal ein paar Test machen. Denke, daß man das schon auf einen gewissen Qualitäts-Standart bekommt. Beide Objektive haben eine sehr gute Abbildungsqualität und von der Schärfe brauchen die sich bestimmt nicht hinter den "modernen" verstecken. Ausserdem macht es Spaß "manuel" zu fokusieren.

Die Bilder zeigen ein: Meyer-Görlitz 100mm 1 : 2,8 TRIOPLAN und ein:
Carl Zeiss Jena TESSAR 2,8/ 50mm .

So Long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).

Angefügte Bilder:
Fremdobjektiv an EOS.jpg
Fremdobjektiv an EOS (1).jpg
Fremdobjektiv an EOS (2).jpg
Fremdobjektiv an EOS (3).jpg
Fremdobjektiv an EOS (4).jpg
Fremdobjektiv an EOS (5).jpg


zuletzt bearbeitet 20.06.2006 17:52 | nach oben springen

#2

RE: Fremdobjektiv an EOS 1

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.06.2006 17:56
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Horst,

etwas wundere ich mich aber doch über Dich. So weit ich mittlerweile von Dir weiß, hast Du doch keine kleine Kamerasammlung. Warum verwendest Du die Objektive dann an der EOS-1 und nicht einfach an einer entsprechenden M42-Kamera ?? Hast Du doch bestimmt in Deiner Sammlung, oder ?? Ich muss ehrlich sagen, sieht recht gewöhnungsbedürftig aus, so ein klassisches Objektiv an einer recht modernen Automatik.

Ich finde das Experiment zwar interessant, aber wie besagt, ich persönlich habe noch nichts gutes darüber gehört, wenn man M42- oder andere alte Objektive an moderne Kameras anflanscht.

Trotzdem sehr schöne Illustration von Dir !!

Gruß Sven



nach oben springen

#3

RE: Fremdobjektiv an EOS 1

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.06.2006 18:00
von Horst
@ Sven,

ich hätte schon ne Kamera mit M 42 Objektiven. "Praktika" und ne Russen-Knippse "ZENIT".
Leider muß man da auch immer gleich den Hand-Beli. mitschleppen. Das macht nicht wirklich "Fun", wenns mal schnell gehen soll.

Ich wollte den Vorzug eines Lichtstarken 100er mit relativ guter Qualität und Schärfe, verbunden mit der "TTL-Messung", der Kamera.
Natürlich wird das Bild in der Kamera immer "dunkler", je mehr man die Blende schließt. Bei Sonnenschein, kann man mit Blende 8, noch relativ gut einstellen. Auch das Bild im Sucher ist noch gut hell. Bei Blende 11 und 22, Naja;- eher was zum Schätzen.


Verstehtst Du was ich damit meine ?

Gruß Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 20.06.2006 18:16 | nach oben springen

#4

RE: Fremdobjektiv an EOS 1

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.06.2006 01:12
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Horst,

jo, verstehe was Du meinst. Bei "automatischen" Objektiven schließt ja die Blende erst, wenn man die Aufnahme auslöst, das ist ja bei den alten Objektiven nicht so.

Als Übergangslösung ist das mit Sicherheit okay, aber auf Dauer ist das mit Sicherheit keine Lösung, solange Du nicht wenigstens die TTL-Messung in Verbindung mit dem Objektiv in den Griff bekommst. Denn falls das Problem vorerst nicht zu lösen ist, kommt's quasi auf's gleiche hinaus, wie wenn Du doch mit einer vollmanuellen M42-Kamera fotografierst...

Ich drück Dir mal die Daumen.

Gruß
Sven



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de