#1

Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 02:03
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Wie ich im Forum schon ein paar Mal geschrieben habe, ist meine "schöpferische" Dunkelkammerpause nach über 12 Jahren zuende gegangen. Natürlich hatte ich das Problem, das sich allen Neueinsteigern stellt: wohin mit der Dunkelkammer? Viele Bäder sind innenliegend und bieten sich als leicht verdunkelbar an. Aber wohin mit den Schalen und dem Vergrößerer? Ich hatte früher mal ein Brett auf der Wanne, auf das alles drauf kam. Das war vor und nach der Duka-Sitzung immer eine elende Räumerei. Ganz abgesehen davon, daß es entweder die Arbeit oder den Familienfrieden stört, wenn dauernd jemand auf Toilette muß - und das ist garantiert genau dann der Fall. Für eine einfache Lösung brauchte ich eigentlich nur eine einzige Entscheidung fällen, die mir aber leicht fiel, weil ich in Zukunft auch Ilfochrome verarbeiten will und das dafür ohnehin nicht geht: Verzicht auf Schalenentwicklung! Jetzt war ich plötzlich völlig unabhängig von einem verdunkelbaren Raum, in dem ich mit Wasser und Chemikalien plantschen kann. Und ich brauche auch nur noch 1 Schrankfach und weniger als 1 qm Abstellfläche. So sieht das jetzt bei mir aus:

Der Vergrößerer steht auf einem (eigentlich schon längst für den Sperrmüll vorgesehenen - der Unordnungsliebe meines Sohnes sei Dank) stabilen fahrbaren Computertisch. Der hat einen äußerst praktischen Tastaturauszug auf dem so aller mögliche Kram abgelegt werden kann, den man gerade braucht incl. Papierschachtel. Dann hat er noch eine Ablage für den Drucker = Ablage für die anderen Papierkartons und eine Druckerpapierablage = Ablage für die Baryt-Trockenpresse. Alles schnell vom Abstelleckchen in den verdunkelbaren Raum gerollt, was z.B. auch eine innenliegende Diele sein kann, weil ich ja trocken arbeite.

Aus dem Schrankfach hole ich die Rotationsentwicklungsmaschine, die in die Küche kommt, weil man dort ruhig mal rumplantschen kann. Chemieflaschen und Mensuren sind da ja schon drin, nehmen als keinen zusätzlichen Platz weg ebensowenig wie die Entwicklungstrommel. Nur für den Chemie-Nachschub und zusätzliche Trommeln braucht man noch Platz.

Die Bilder kommen dann von der Vergrößerungskasette in die Trommel, und mit der wandere ich in die Küche und ab in die Maschine und danach in die Wässerungswanne = Spüle. Jetzt ist für den Rest der Familie Zeit zum Pipimachen und für mich für einen Schluck Wein oder eine Zigarette (falls ich anfangen sollte zu rauchen). Nach 4-5 Minuten kann ich die Trommel dann wieder neu bestücken.

Für Massenvergrößerungen ist das vielleicht etwas umständlich, aber ich bin schon froh über ein paar gute Vergrößerungen. Im Moment habe ich nur eine Trommel für 2 x 20x25 oder 1x 25x30 (oder entsprechend viele kleinere Formate), aber ich beobachte schon Ebay für die nächste Größe, die noch in meine Entwicklungsmaschine paßt, was 2 x 25x30 oder 1 x 30x40 wäre. Da reichen mir für 1 Sitzung 2-3 Durchgänge.

Das Erlebnis des aus dem Nichts auftauchenden Bildes in der Schale habe ich dabei natürlich nicht, und ich kann ein überbelichtetes Bild auch nicht schnell zur Rettung rausreissen. Aber ich bin auch ein Freund von reproduzierbarer Arbeitsweise. Deshalb fehlt mir das nicht. Ein Duka-Belichtungsmesser ist für mich ein Muss, was meine Arbeitsweise natürlich erleichtert und sicherer macht.

Je nach Formatwunsch dürfte die Ausrüstung dafür von ganz deutlich unter 100 Euro bis maximal 200 Euro kosten, wenn es nicht gerade 6x9 oder ein Focomat sein muß.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#2

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 04:28
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo,

warum wird nicht gleich in der Küche vergrößert, für den Fall der Fälle kann man ja im Voraus ein paar Butterbrote machen, damit niemand hungern muß.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#3

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 05:19
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das haut leider nicht hin, weil meine Küche zwar auch für die Bekochung einer größeren Personenanzahl mit mehreren Gängen organisiert ist, aber trotzdem stehen sich dort 2 Leute schon ziemlich im Weg, und mit dem Computertisch liefe nichts mehr. Ganz abgesehen davon, daß er garnicht erst durch den sehr schmalen Zugang paßt und die Küche nicht verdunkelbar ist. Das mit den Broten ist nicht nötig, weil die ja doch nur für mich wären. Zu dem Glas Wein zwischendurch reichen mir ein paar leckere Häppchen. Aber die könnte ich natürlich motivbezogen optimieren. Was paßt denn z.B. zum Sauerland? Für die Kölner Streetfotografie könnte es ja Kölscher Kaviar sein, dann müßte ich den Wein allerdings durch ein Glas Kölsch ersetzen.

.... ob ich nicht vielleicht noch schnell einkaufen gehen soll?

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 06:12
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi Jochen,

ich kenne das Problem. Ich baue auch jedesmal die DUKA im Badezimmer auf. Zum Glück habe ich noch eine Gäste-WC aber das ständige Auf- und Abbauen kostet viel Zeit und ist nervig. Ich habe zwar vor 2,5 Jahren ein neues Haus gebaut, habe aber nicht an die Duka gedacht und somit auch kein extra Raum. Passiert mir auch nicht wieder
Dachboden ist nicht isoliert, Keller habe ich nicht und Garage ist zwar Platz (56qm) aber leider zu staubig. Werde also mir den eh zu kleinen Hauswirtschaftsraum jetzt im Winter umbauen. Habe noch ein altes Fernsehregal stehen, welches eine schön große Platte für den TV hat. Da werde ich den Vergrößerer reinstellen und die Schalen kommen auf die Waschmaschine und Trockner. Wird zwar alles etwas eng aber ich hoffe, es funktioniert. Die Idee mit dem Computertisch ist auch nicht schlecht, denn zur Zeit stelle ich den Vergrößerer auf ein altes Bügelbrett damit ich eine einigermaßen gute Arbeitshöhe habe (Ich bin leider 199 cm groß und da kommt mir die Badewanne mit Holzplatte nicht so gelegen, denn ich will ja nicht die ganze Zeit davorknien). Ist leider auch keine allzugute Lösung, denn das Bügelbrett ist sehr empfindlich bei Stößen und ich habe Angst, dass mir das Ding igendwann mal zusammenbricht....

Was lernen wir daraus.........beim nächsten Mal ein Badezimmer ohne Fenster bauen

Gruß
Lui


nach oben springen

#5

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 10:25
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

[quote="Knipsophon"]Hi Jochen,

ich kenne das Problem. Ich baue auch jedesmal die DUKA im Badezimmer auf.

Was lernen wir daraus.........beim nächsten Mal ein Badezimmer ohne Fenster bauen


Ein Haus ohne Dunkelkammer ist ein Rohbau
Gruß
Phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#6

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 18:19
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

wirklich eine gute Idee mit dem umgenutzten Computertisch, Jochen.

Eine weitere Möglichkeit, auf ganz kleinem Raum eine Dunkelkammer einzurichten:

ich habe in meiner alten Duka ein recht tiefes Bücher- und Ordnerregal mittlerer Höhe (ca. 110 cm ??) stehen, da passen pro Regalfach auch die großen Schalen (für Papier bis 30x40 cm) rein. Der Abstand der einzelnen Regalfächer ist groß genug, dass ich das Papier bequem reinlegen und rausholen kann, ohne an das darüberliegende Regalbrett zu knallen...

Hier kann man 3-4 Schalen übereinander anordnen, ganz oben die Entwicklerschale, darunter Stoppbad- und Fixier- und unten die Wässerungsschale. Das Regal nimmt nur eine Grundfläche von 40x50 cm (??) ein. Braucht man nur noch einen vergleichbar kleinen Platz für den Vergrößerer, ist man also mit einer Aufstellfläche von ~1 m x 0,5 m dabei. Damit hat man also in jeder klassischen Abstellkammer Platz für eine Dunkelkammer.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 20:18
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Da steht bei mir noch ne Trommel speziell für Papier für 40x50cm?? oder so im Keller, ganz hinten links, ganz ganz unten. Dabei ist auch ein Plastikeinsatz mit Halterungen für einige Papiergrössen. Wer Interesse hat? Ich kann dann mal genauer nachsehen. Beim Usertreffen würde sie den Besitze wechseln. Kam über Umwege Ebay aus der Schweiz und ist noch voll Bergluft! Also ich glaube sogar nagelneu. Ich habe grosse Schalen bis 40x50. Das reicht mir.
Gruß Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#8

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.10.2008 21:09
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Hallo Berthold,

hb Dir ne Mail geschickt.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#9

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.10.2008 12:19
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Auch eine Behelfs Duka aufm Lokus. Hab mir einfach zwei billigst Kellerregal-halter-Befestigungsleisten (oder wie man dazu sagt, also die Dinger, in die man die Metallträger für Regalbretter einklinken kann) an die Wand geschraubt. Vor jeder Session hole ich die vier Träger (die längsten, die es gab) und zwei Platten aus dem Schrank und habe binnen kürzester Zeit zwei ca. 60x80cm Arbeitsflächen im 150x140 Bad. Die Platte für den Vergrößerer über dem Spülkasten, so hoch, dass man darunter gerade noch sitzen kann. (Halte ich für sehr vorteilhaft... gibt wohl einen positiven Zusammenhang zwischen: "Nicht können" (weil da gerade einer Photos macht)und "müssen")
Über der Dusche die zweite Arbeitsplatte (eine alte, abwischbarer Campingtischplatte), deutlich tiefer, dass Naß- und Trockenbereich räumlich getrennt sind. Auf dem Campingtisch haben 4 Schalen bis 24x30 Platz, größere Formate müßten in die Trommel auf den billigen Jobo-Handroller.
Als Laboruhr hatte ich eine Zeit lang einen Kurzzeit wecker, das Gepiepse ging mir auf die Nerven, so dass ich jetzt bei meiner Armbanduhr angelangt bin, die ich auf das Ablagebrett vorm Spielgel lege, neben die Rot-Leuchte. (Habe den Eindruck, dass der Spiegel die Leuchte heller macht...)
Geht echt ganz gut, AUfbau unter 10 Minuten, Abbau/Aufräumen vielleicht 20 (noch nicht so genau gecheckt...), reicht also, wenn ich mal anderthalb Stunden Muße habe...


nach oben springen

#10

RE: Minimal-Dunkelkammer

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 23:25
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge

Für kleine Formate hatte ich die Jobo Prima. Preiswert und sehr sparsam im Platz und Chemieverbrauch und die Chemie konnte einige Zeit drin verbleiben. Für das mal schnelle Vergrößern nahezu perfekt.
LG Steffen


..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de