#1

SW Color Entwicklung

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.10.2008 22:08
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Hallo,
Kann ich mit den gleichen Chemikalien und der gleichen Vorgehensweise einen Farbfilm entwickeln? Wird er denn Sw oder Color entwickelt?
Sw..wäre natürlich noch besser.

Liebe Grüße


*


nach oben springen

#2

RE: SW Color Entwicklung

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.10.2008 23:18
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Hallo Birne (wie heißt Du eigentlich? Ich mag es nicht, Leute mit Pseudonymen anreden zu müssen)

eine Frage: Warum nimmst Du nicht gleich einen s/w-Film, wenn Du letztendlich auch s/w haben willst?

Viele Grüße
Riccardo :-)


______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
nach oben springen

#3

RE: SW Color Entwicklung

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.10.2008 23:23
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hallo "Birne",
tut mir leid, aber irgendwie habe ich bei Dir den Eindruck, dass Du mit deinen naiven Fragen hier nur ein paar alte Hasen verschaukeln willst.
Stell dich doch bitte erst mal richtig vor und zeige mal ein paar Bilder her.


Roland
nach oben springen

#4

RE: SW Color Entwicklung

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2008 02:18
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Ich bin ein 15 Jähriger Typ der wahnsinnig auf Hardcore abfährt.
Neben Musik, ist Fotografie mein großes Hobby.
Birne ist mein Name.

Weil ich billig Filme von Aldi nehme um meine Künste erstmal zu testen ;)
Demnächst hab ich aber vor mir sw Filme zu zulegen.

Also? Geht das?


*


nach oben springen

#5

RE: SW Color Entwicklung

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.10.2008 04:04
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Wenn Du einen Colorfilm in SW-Chemie entwickelst, dann werden da auch Bildspuren sichtbar... Erst einmal nur SW, wobei durch die Entwicklungssubstanzen die Farbkuppler teilweise schwach angeregt und die Farbstoffe zum Teil auch gebildet werden. Das Ganze ist aber mehr oder weniger unberechenbar und nicht zuverlässig zu reproduzieren. Dazu kommt außerdem, dass durch das entfallende Bleichfixierbad Probleme mit der Filmmaskierung auftreten und zudem die anentwickelten Farbstoffe mit dem Bildsilber überlagern (bei typgerechter Colorentwicklung ist der Film nach der Verarbeitung ja silberfrei). Insofern sind die Ergebnisse für die bildmäßige Fotografie nicht verwendbar. Einige setzen den Effekt bewusst ein, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen und es gab in den letzten Jahren teilweise einen regelrechten Hype, mit überlagerten Filmen oder aber bewusster Fehlentwicklung aktueller Filme bestimmte Effekte zu erzielen. Gerade in der Testphase der Materialien, der eigenen Fähigkeiten und vor allem auch der Entdeckung/dem Erlernen fotografischer Prozesse würde ich mich tunlichst an die Anleitungen halten und derartige Spielereien unterlassen.

Wenn man die reguläre Technik sicher beherrscht, kann man solche Experimente unternehmen, sei es aus Neugier oder zwecks Erzielung der oben genannten Effekte. Vorher finde ich es wichtiger, zu durchschauen, was da eigentlich vorgeht und warum ein Film nach der Entwicklung aussieht wie er aussieht, wie das erzielt wird und wie es sich reproduzieren lässt.


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de