#1

Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 30.07.2008 10:42
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Mein erster selbst entwickelter Film. Ein Agfa Portrait 160, belichtet in meiner Kiev 88 und entwickelt in Dilucolor.

Eine kleine Auswahl.


Gruß,
Christoph

Angefügte Bilder:
kievportrait03.jpg
kievportrait04.jpg
kievportrait12.jpg

nach oben springen

#2

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 30.07.2008 11:02
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hey, gratulation zum ersten Selbstentwickelten Sieht doch schonmal gar nicht schlecht aus


Gruß
Alex


nach oben springen

#3

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 30.07.2008 17:56
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hey Christopher,

gratuliere zu den selbstentwickelten Filmen, sie sind sehr gut geworden, wie's ausschaut, keine Farbstiche oder ähnliches !! Gut gemacht . Insbesondere das erste gefällt mir, Bildwitz und Lebensfreude.

Ich muss ja eingestehen, dass ich mich an die Farbentwicklung immer noch nicht rantraue. Das mit dem Dulicolor hört sich zwar gut und auch recht günstig an, aber da ich keinen Prozessor o.ä. habe, wäre mir allein die Sache mit den 38° C immer noch ein Dorn im Auge. Solche Sachen überlass ich lieber dem Labor

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#4

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 30.07.2008 19:16
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

danke euch beiden.

Also ich hab das auch per Hand entwickelt und das war gar kein Problem. Die Temperatur erreicht man über ein Wasserbad, das heißer als 38° ist. Da kommen die Flaschen mit der Chemie rein (was ja nur zwei sachen sind, Entwickler und Bleichfix).Wenn das Wasserbad auf 38° ist passt das. Und du siehst ja, es funktioniert. Und ich bin wirklich kein Genauigkeitsfetischist, wie du wahrscheinlich weißt. (Aber bei Farbe hab ich mir gedacht ich versuche wenigstens möglichst genau zu sein.) Übrigens ist die Entwicklungszeit mit etwas über 3 Minuten auch so kurz, dass der Entwickler nicht allzusehr in der T>emperatur schwanken kann. Und der Bleichfix hat schon mehr Temperaturspielraum (immerhin 2°C).

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 30.07.2008 23:32
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hey Christoph,

nicht schlecht
Kann es sein, dass die Negative etwas ins rötliche stechen oder liegt es an meinem Monitor?

Kann man einen Farbstich, ich sage mal "absichtlich" verändern? durch Temperatur oder so?

Gruß
Lui


nach oben springen

#6

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 31.07.2008 00:05
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo Lui,

also da ist ein leichter rotstich, aber so weit ich das weiß, liegt das am Film. Ich hab ander Negative vom Agfa Portrait gesehen und der hängt (wahrscheinlich wegen der Hauttöne) leicht ins rötlich-braune.

Farbstiche erzeugen geht bestimmt irgendwie. Ich weiß nur, dass durch 1 bis 2°C mehr oder weniger der Kontrast beeinflusst werden kann. Womit du sicher Farbstiche erzeugen kannst ist die Chemie von Tetenal, die sich aus mehreren Bestandteilen zusammensetzt (aber Vorsicht, die haben auch einen mit Monokonzentrat, so wie das der Dilucolor ist). Ist aber auch viel aufwendiger, denke ich.


Gruß,
Christoph


nach oben springen

#7

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 01.08.2008 01:22
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Oh, mal richtig nette Bilder. Ich liebe diese Verrücktheiten, aber irgendwie gelingt mir das viel zu selten. Da bin ich wohl doch zu rational. Mit der Fisheye-Lomo geht das bei mir eher, weil die Leute angesichts diese Plastkteils mit überdimensionalem Objektiv schon von sich aus posieren.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 01.08.2008 03:47
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Die Farbwiedergabe könnte auch vom Scan herrühren, da der Film ja eher ein Exot war, oder daher, daß der Film inzwischen abgelaufen sein dürfte. Allerdings handelt es sich hier in meinen Augen um kippenden Farbgang; während die Schatten blaugrün sind, gehen die Lichter ins Purpur. Der Agfa Portrait sieht sicher anders aus als normale Farbfilme, aber das hier sieht ja schon fast wie Agfacolor CN17 aus. Man könnte das eine zwar auf Kosten des andern ausfiltern, allerdings deutet das schon auf einen Entwicklungsfehler hin. Aber seinen ersten Farbfilm sollte man sicher nicht so kritisch betrachten und sich freuen, daß er ganz ordentlich geworden ist.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 01.08.2008 03:50 | nach oben springen

#9

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 02.08.2008 08:50
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von hornilla
Mein erster selbst entwickelter Film. Ein Agfa Portrait 160, belichtet in meiner Kiev 88 und entwickelt in Dilucolor.

Eine kleine Auswahl.


Gruß,
Christoph


Wie werden denn die Bilder auf einem Negativfilm positiv dargestellt? Macht das alles dein Scanner und die Software?
fraqt sich
Phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#10

RE: Portraits, selbst entwickelt

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 02.08.2008 09:07
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Auch von mir ein herzlichen Glückwunsch zum ersten selbst entwickelten Farbfilm Die sehen richtig klasse aus, willst du jetzt auch in Zukunft dabei bleiben oder war es für dich nur eine "Frage der ehre"?

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de