#1

Geisterstunds

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 31.05.2008 06:11
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

manchmal sind es die Unzulänglichkeiten der Fototechnik die für besondere Effekte sorgen.

In diesem Fall entsteht die "Geisterstimmung" durch den Sogenannten Schwarzschildeffekt. Dieser Effekt ist meist nicht erwünscht. Bei Langzeitbelichtungen kommt es zu Farbverschiebungen beim Filmmaterial. Die können durch eine Verlängerung der Belichtungszeit ausgeglichen werden. wird die Belichtungszeit nicht verlängert, entstehen solche "Geister Stimmungen".

Angefügte Bilder:
2-301-Geisterstunde.gif



Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#2

RE: Geisterstunds

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 31.05.2008 08:24
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge
Denselben Effekt erreicht man wenn man bei Kunstlichtbeleuchtung einen Dia-Film verwendet und nicht richtig scharfstellt

"Blende 8 - und dasein!"


zuletzt bearbeitet 31.05.2008 08:25 | nach oben springen

#3

RE: Geisterstunds

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 31.05.2008 09:10
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Is schon klar Holger, ich habe die Wolken mit ner Taschenlampe angeleuchtet.................




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#4

RE: Geisterstunds

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 23.06.2008 23:23
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Charly,

interessant...

Was war das für ein Film und was für eine Belichtungszeit ?? Ich mache seit Jahren immer wieder viel Nachtfotografie, meist mit Dia (im Lauf der Zeit unterschiedliche Filme), mal auch mit SW- oder Farbnegativfilm. Aber mir ist noch nie der Schwarzschildeffekt in der Praxis begegnet, daher sehe ich diesen Effekt zum ersten mal.

Daher wirkt die Aufnahme auf mich sowohl minimal überbelichtet als auch fehlfokussiert.

Mal eine Frage: für mich ist die Aufnahme, wie erwähnt, in der Helligkeit locker ausreichend, am Ziffernblatt der Kirchturmuhr sogar etwas sehr hell. Wenn ich jetzt noch länger belichten müsste, um den Schwarzschildeffekt zu kompensieren, dann wäre der beleuchtete Kirchturm doch total überbelichtet !?!?!?

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#5

RE: Geisterstunds

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.07.2008 21:05
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Hallo Sven,

das mit dem überbelichtetem Kirchturm siehst Du völlig richtig. Ist auch ein extremes Motiv, ein hell beleuchteter Kirchturm ( der in Wirklichkeit der Rathausturm von Kiel ist ) vor nachtschwarzem Himmel. Das Dir der Effekt noch nicht begegnet ist liegt wahrscheinlich daran das Du die Blende möglichst weit öffnest und dadurch Belichtungszeiten hast die noch im vertretbaren Bereich liegen. Da nur wenige den Schwarzschildeffekt in der Realität gesehen haben, habe ich für diese Aufnahme die Blende geschlossen und eine Graufilter verwendet. Dadurch wurde die Belichtungszeit auf einige Minuten verlängert. Verwendet wurde Negativfilm. Der Schwarzschildeffekt zeigt sich hier in der grünfärbung des Himmels. ( Wer Farbbilder selber entwickelt, ich meine Abzüge von Negativmaterial, wird wahrscheinlich schon mal festgestellt haben das sich Schwärzen auf den Abzügen grünstichig zeigen wenn nicht lange genug belichtet wurde! ) Um den Himmel schwarz erscheinen zu lassen hätte ich ldt. Tabelle 20 Sekunden länger belichten müssen. Dann währe der Turm völlig ausgefressen! Die leichten Unschärfen, da bin ich mir nicht sicher, zum Teil werden es Überstrahlungen aus den Hellen Bereichen sein. Ich kann aber auch Erschütterungen nicht ausschließen. Die Camera stand zwar auf einem Stativ, aber das stand auf einem Holzboden. Defokusierung kann ich ausschließen. Der Schärfebereich lag eindeutig im " unendlich " Bereich. Das kann sogar ich einstellen ( Gell Holger ? )

Bei Diafilm wäre der Effekt am Himmel nicht aufgetreten, da unbelichteter Diafilm schwarz ist und bleibt wenn er entwickelt ist. Diafilm sind also nicht so anfallig für den Schwarzschildeffekt in Bezug auf Farbverschiebungen. Die neigen gelegentlich zur Unterbelichtung wenn die Zeiten sehr lang werden.


Wenn Du bei Langzeitbelichtungen auf Negativfilm mal in den Schwärzen nen Grünstich feststellst, kannst Du ziemlich sicher sein das Du Herrn Schwarzschild begegnet bist.




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#6

RE: Geisterstunds

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 12.07.2008 08:20
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von photo-charly
Das Dir der Effekt noch nicht begegnet ist liegt wahrscheinlich daran das Du die Blende möglichst weit öffnest und dadurch Belichtungszeiten hast die noch im vertretbaren Bereich liegen.


Hm, das weniger, ich arbeite nachts gern mit Blende 8, manchmal auch mit 11, da bin ich schnell bei 30 Sekunden und (weit) darüber hinaus - aber halt fast ausschließlich mit Dia und so gut wie nie mit Farbnegativfilmen. Wie Du ja beschreibst, wird das wohl der Grund sein, dass ich den Effekt bislang noch nicht in der Praxis kenne.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de