#1

Quadratschädel

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.05.2008 03:58
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Self mit Freundin am Auslöser.

Kiev 88.

Fomapan 200 belichtet mit 125 ASA, 7 Minuten in Rodinal 1+50 entwickelt.

Lithprint auf Orwo BN111, Moersch Easylith 10+20+500.

Angefügte Bilder:
quadratkopf1.jpg

nach oben springen

#2

RE: Quadratschädel

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.05.2008 06:26
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

schaut nach 68er Protestkunst aus. sehr gut.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#3

RE: Quadratschädel

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.05.2008 07:00
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Erschlagen vom Fernsehen Gut gewählte Perspektive, dazu passt, finde ich, auch der flaue Bildeindruck.

Gruß
Alex


nach oben springen

#4

RE: Quadratschädel

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.05.2008 21:24
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Oh, danke Euch.

68er Protestkunst...mit sowas hatte ich nicht gerechnet, aber ich finde das ehrt mich. Danke.

Und zum flauen Bildeindruck: Eigentlich wollte ich das ganze ein bisschen härter haben. Aber wie das so ist beim Lithen, ist man manchmal ein bisschen zu voreilig, beim rausnehmen. Aber Alex, wenn ich mir das Bild alleine (es gab noch andere Bilder in dem Stil, die härter waren) so anschaue, dann find ich auch irgendwie, dass Du recht hast.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: Quadratschädel

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.05.2008 22:12
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Christoph,

obwohl ich die Aufnahme sehr interessant finde, konnt ich sie auf Anhieb nicht deuten, aber Alex' Titel "Erschlagen vom Fernsehen" finde ich recht treffen. Mich würde interessieren, wie Du auf die Bildidee gekommen bist ??

Das mit der 68er Fotokunst kann ich nur unterstreichen, die gesamte Aufnahme hat den Charakter von "Alter", was Du mit dem Lithen natürlich unterstützt.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#6

RE: Quadratschädel

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 22.05.2008 00:22
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo Sven,

Alex Idee drückt schon recht gut meine Intuition bei dem Bild aus. Ich würde das Bild nur selbst nicht so nennen, weil ich es nicht mag, wenn der Titel schon so stark die Richtung vorgibt. Oft benenne ich Bilder mit absicht gar nicht.

Zu deiner Frage, wie ich auf die Bildidee gekommen bin: Ich habe mit einer guten Internetbekanntschaft überlegt, was ich mal photographieren könnte. Mir waren die Ideen mal vorrübergehend ausgegangen. Da hab ich gesagt, ich könnte mal mit einem Model ins Olympiastadion gehen, es in die Gegengerade stellen und von der Haupttribühne aus, mit einem guten Tele sie in fragender, verlorener Pose photographieren. Da hatte er die tolle Idee, man müsste sie, mit Rücken zum Spielfeld vor einen Fernseher setzen. Fernseher ist das Stichwort. Ich hab mir gedacht, super, und wie bring ich jetzt einen Fernseher ins Münchner Olympiastadion? Und da viel mir ein, meine Freundin hatte eine Tasche gekauft. Diese Tasche wurde in einem Karton verkauft, den man nach Anleitung zu einem Pappfernseher umbauen konnte. Hab ich natürlich gleich gemacht.
Ins Olympiastadion hab ich ihn noch nicht getragen, aber normale fotos damit gemacht. Ich photographiere im Moment gerne von Oben, um einen Gleichmäßigen Hintergrund zu bekommen und weil ich die Perspektive mag. Ich probier mich aber auch einfach aus. Photos in andere Pose mit Modellen hatte ich auch schon gemacht, aber da war mir irgendwie die Perspektive nicht stark genug. Und bevor ich lange erkläre, dachte ich mir, packe ich mir den Fernseher und geh selbst damit in die hocke. Die Kamera im Blick geschaut, dass ich mittig bin. Die Freundin hat noch oben reingeschaut und "Fernseher höher" oder "bisschen mehr nach vorne" gesagt. Und als dann alles zu passen schien, hat sie abgedrückt (Belichtung natürlich vorher schon eingestellt).
Vorsicht, selbstbeweihräucherung: Dass die Perspektive so toll wird, hatte ich übrigens nicht zu hoffen gewagt.


Ich hoffe, die Antwort ist ausführlich genug.

Gruß,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de