#1

Fotolabor testen

in Umfragen 28.04.2008 13:03
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Bevor ich vor ca 1,5 Jahren zur Selbstverarbeitung überging habe ich auf jedem Film immer eine Graukarte formatfüllend mit Blitzlicht aufgenommen. So konnte ich an den Abzügen sehen welches Labor noch filtern kann.
Heute mache ich lieber alles selbst,weil das Großlabor, egal welches, den Film in 2,-3,- 4,- 5er Streifen zerschnippelt. Da kann ich auf die Tüte schreiben was ich will, sie schneiden alles kurz und klein,oder kleben dämliche Papierstreifen dran.
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#2

RE: Fotolabor testen

in Umfragen 28.04.2008 17:45
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Phosphor,

da hast Du tatsächlich recht. Allerdings hab ich Dein Anliegen in diesem Thread noch nicht verstanden - möchtest Du darauf hinaus, Fotolabore umfangreich zu testen ??

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es nur billig oder gut gibt. Ich hab vor kurzem ausnahmsweise nochmal 3 Diafilme von der Westerwald Rally zu Rossmann (Fuji-Großlabor) gegeben, und sie haben sogar das Pushen um eine Stufe (Sensia 200 @ ASA 500 belichtet @ ASA 400 entwickelt) hinbekommen und das ohne Aufpreis - 3,55 € pro Film, egal ob gepusht oder nicht.

Aber auch hier haben sie wieder Bockmist gemacht, bei jedem Film waren 4 - 5 Dia's falsch geschnitten und / oder schief und z.T. verknickt in die Rähmchen eingefügt...

Was sagt mir das wieder mal ?? Filme wirklich nur noch in's Fachlabor zu bringen, ich bevorzuge ja Studio 13. Und die wissen mit Sicherheit auch, wie man noch vernünftig filtert

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Fotolabor testen

in Umfragen 28.04.2008 18:53
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Bei mir hats beim DM bis jetzt immer geklappt, wenn ich "bitte nicht schneiden" auf die Tüte geschrieben habe.

Gruß
Alex


nach oben springen

#4

RE: Fotolabor testen

in Umfragen 16.08.2008 11:02
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

[quote="Grisu"]Hi Phosphor,

da hast Du tatsächlich recht. Allerdings hab ich Dein Anliegen in diesem Thread noch nicht verstanden - möchtest Du darauf hinaus, Fotolabore umfangreich zu testen ??

Nein, ich wollte nur rausfinden welches Labor noch einigermaßen sorgfältig filtert und das hat dann bei Photodose (wo immer auch die hinschicken) funktioniert



Aber auch hier haben sie wieder Bockmist gemacht, bei jedem Film waren 4 - 5 Dia's falsch geschnitten und / oder schief und z.T. verknickt in die Rähmchen eingefügt...

Eben,deshalb entwickel ich auch wieder selbst,früher hab ich auch Dias (noch mit Zwischenbelichtung)entwickelt

Was sagt mir das wieder mal ?? Filme wirklich nur noch in's Fachlabor zu bringen, ich bevorzuge ja Studio 13. Und die wissen mit Sicherheit auch, wie man noch vernünftig filtert

Wenn man nicht selbst verarbeitet ist Studio 13 1. Wahl

Ciao, phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#5

RE: Fotolabor testen

in Umfragen 16.08.2008 21:23
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge
Zitat von phosphor
Was sagt mir das wieder mal ?? Filme wirklich nur noch in\'s Fachlabor zu bringen, ich bevorzuge ja Studio 13. Und die wissen mit Sicherheit auch, wie man noch vernünftig filtert
Wenn man nicht selbst verarbeitet ist Studio 13 1. Wahl
Ciao, phosphor



Meine Diafilme -egal ob KB oder MF- gehen nach Gera zu Eurocolor. Dieses Labor hat mir noch keinen Film 'versaut'. Es handelt sich um das ehemalige AGFA-Großlabor (nach der Wende!) und wurde später von Fuji übernommen.
Wenn mich nicht alles täuscht, schickt DM aus dem hiesigen Raum auch alle Fotoarbeiten zu diesem Labor.
Die Gutscheine (Entwicklungsbeutel) bekommt man z.B. bei Brenner. Meine habe ich allerdings direkt von EUROCOLOR bezogen (gegen Rechnung!). Sie haben auch Staffelpreise, je nach Abnahme (ab 10, ab 25 usw.).

Gruß aus Anröchte
Franz

zuletzt bearbeitet 16.08.2008 21:23 | nach oben springen

#6

RE: Fotolabor testen

in Umfragen 16.08.2008 21:51
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo,

alle meine KB + MF-Diafilme gebe ich bei meinem Fotohändler ab und der schickt sie zu Allcop. Zwei Tage später liegen die Filme abholbereit bei meinem Fotohändler. Bisher bin ich mit der Qualität sehr zufrieden. Keine Kratzer auf dem Film und bisher noch kein Dia zerschnitten - das alles zu einem Preis von 2,89 €. Mit eine Photo - CD erhöht sich der Preis um 5,- €. Die Qualität dieser CD ist allerdings nicht sehr gut. Man kann die Aufnahmen darauf zwar am Monitor anschauen, aber für eine Ausbelichtung auf Papier ist die Scanqualität sehr schlecht.

Gruß Hartmut


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de