#1

Wässerungsprobleme

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2008 09:37
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ich will Abzüge machen. Wenn ich fertig bin, sind meine Eltern schon im Bett. Ich kann also nicht ins Bad zum wässern (ich habe bei meiner Wohnung, selbes Haus, kein Bad, nur eine Toilette, in die ich Wasser kippen könnte, und eine Küche, aus der ich Wasser bekommen könnte - in der Küche will ich nicht Wässern, ich trenne das Strikt von den Chemikalien). Ich könnte also Wasser aus der Küche in einen Bottich tun. Darin die Bilder und das Wasser dann und wann Wechseln indem ich es ins Klo kippe. Fehlt mir nur noch ein Platz zum trocken der Bilder.

Wie oft sollte ich das Wasser wechseln. Gibts für sowas richtwerte?

Wär schön wenn heute noch wer antworten könnte.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: Wässerungsprobleme

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2008 12:16
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge
Zitat von hornilla
Hallo,
- in der Küche will ich nicht Wässern, ich trenne das Strikt von den Chemikalien).

Was ist da zu trennen? Das Wasser kriecht ja nicht in die Schränke und ruiniert die Lebensmittel.Stell eine Schale mit den Bildern auf die Spüle, laß 10 min leise Wasser überlaufen und fertig. Wenn ihr den Küchenboden aufwischt und das Wischwasser in die Spüle kippt ist das jedenfalls "gefährlicher"
Gruß Phosphor


Wie oft sollte ich das Wasser wechseln. Gibts für sowas richtwerte? Z.B. 5 x in 10 min

Wär schön wenn heute noch wer antworten könnte.

Gruß,
Christoph

______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 11.03.2008 12:17 | nach oben springen

#3

RE: Wässerungsprobleme

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2008 23:46
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

"Z.B. 5 x in 10 min"

So in etwa hab ichs dann gestern einfach gemacht.

Ich kippe übrigens auch kein Putzwasser in die Spüle. Das kommt auch ins Klo. Das hat so dann auch alles ganz gut funktioniert. Evtl. wässere ich nochmal nach.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#4

RE: Wässerungsprobleme

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2008 03:12
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Antwort auf:
Ich kippe übrigens auch kein Putzwasser in die Spüle.

Ja spülst du das Geschirr denn im Klo oder verwendest du kein Spülmittel und überhaupt kein Putzmittel in der Küche? Lies mal die Inhaltsangaben gängiger Lebensmittel. Da ist reichlich Chemie drin.

Wodrum geht es dir denn bei dieser Vorsichtsmaßnahme? Meinst du, das Klowasser verschwindet in einem anderen Kanal als das Wasser aus der Spüle? Und hoffentlich schüttest du die verbrauchten Bäder nicht ins Klo. Das ist wirklich bedenklich. Die minimalen Mengen Chemie, die von der Schicht aufgenommen und bei der Wässerung ausgespült werden, sind es nicht. Vor allem sind sie es deshalb nicht, weil Natriumthiosulfat und Silber keineswegs gesundheitsschädlich sind. Schädlich sind nur größere Mengen für die Gewässer, aber das bleibt sich in WC und Küche ja gleich.

Das Badezimmer soll wegen der relativ großen Mengen ätherischer Öle und anderer Stoffe in den Körperpflegeprodukten und dadurch in der Luft übrigens nicht der beste Ort für Fotochemie und speziell die Emulsionen sein.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de