#1

minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.02.2008 05:50
von TTL (gelöscht)
avatar
.... heute auf der Börse.
Wo eine kleine zarte Stimme immer rufte: "Nimm mich" !
Ich hab sie genommen

.... hat wohl die letzen Jahre an einem vergessenen, unbekümmerten Ort verbracht.



Gruß Horst


Angefügte Bilder:
minolta  XG-2 001.jpg
minolta  XG-2 003.jpg

zuletzt bearbeitet 24.02.2008 05:54 | nach oben springen

#2

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.02.2008 07:01
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

*hehe* schaut gut aus. Denke sie wirds dir danken :-)

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#3

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.02.2008 07:16
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Horst,

wie ich das so sehe hat deine Neue schon die erste Reinigung mit dem Kärcher hinter sich gebracht
Hoffentlich hast du mit der Mechanik dieser Kamera mehr Glück als mit der XD7.

Gruß Hartmut


nach oben springen

#4

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.02.2008 07:23
von TTL (gelöscht)
avatar
@ Hartmut,

war relativ einfach.
Heißes Wasser ins Spülbecken,
etwas Pril und einen gesunden Schluck Domestos dazu,
Kamera rein.
Bischen mit der Spülbürste gerubbelt.
Das war dann schon.

Komisch;- das sich manche Leute, beim Kamera-Reinigen immer so anstellen.


Wenn sie "Überarbeitet" ist gibts wieder Bildchen ( wenn gewünscht)


Gruß Horst



zuletzt bearbeitet 24.02.2008 07:24 | nach oben springen

#5

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.02.2008 07:52
von HC • Mitglied | 84 Beiträge

Hallo Horst,

erstmal Weidmannsheil zur erfolgreichen Schäppchenjagd.
Ansonsten zur Reinigung: Waschmaschine ist auch immer gut... . (bitte, bitte nicht ausprobieren!)

Gruß

HC


nach oben springen

#6

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.02.2008 21:01
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo,

und sollte sie das überlebt haben und dann immer noch nicht funzen, der kann sich dann ein bisserl Arbeit machen
(vorausgesetzt er hat genug Kondergan gegessen, wegen der krummen Finger).
Wäre doch gelacht, wenn man so ne Knipse nicht in den ewigen Kamera-Himmel schicken könnte.


http://www.zurhausen.de/fototechnik/xg2_...2_zerlegen.html



Horst



zuletzt bearbeitet 24.02.2008 21:03 | nach oben springen

#7

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 24.02.2008 21:49
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Horst,

ich hoffe nicht, das deine Kamera so zerlegt werden muß wie es auf deinem Link zu sehen ist. Ich wünsche dir viel Spaß bei der Reinigung und Belederung deiner neuen Minolta.

Gruß Hartmut


nach oben springen

#8

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2008 05:17
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo,

das die XG (...)Serie (ausser vielleicht die XG-M oder XG-9 ) nicht sonderlich berühmt sind wusste ich ja.
Es soll ja Leute geben, die behaupten das gerade die minolta XG-2 zu den am schlechtesten Minolta-SLR gehöre, die Minolta je gebaut hat.
Trotz dieser, vielleich wahren Tatsache sieht sie einfach klasse aus.
Das ist noch Kamera "pur" Metall, wo Metall hingehört.
Das Auslösegeräuch gleicht einer Hymne und er läuft dank der elektronischen Vorsteuerung butterweich.
Da sind wir schon am Knackpunkt.
Ohne Baterien geht gar nix mehr. Da "zuckt" die nicht mal.
Aber alles hat 2 Gesichter.
Anderst, wie heute üblich, kann auch diese alte Technik auch "gutes" haben.
Es scheint ja in Mode zu kommen, das "moderne Kameras", in kürzester Zeit stabelweise Lithium-Bat-Blöcke leer saugen. Gehört schon fast zum guten Ton.
Die minolta XG-2 unterscheidet sich da nicht von den anderen Minoltas, ihr genügen 2 (oder eine große) Knopfzelle, um sie über Jahre hinaus glücklich zu machen.
Ferner hat sie nur eine automatik Einstelleung "A".
Die Belichtungzeit wird rechts im Sucher angezeigt. Die eingestellte Blende ist nicht ersichtlich. Hier haben die anderen Minoltas XD-7, minolta X-700, u.s.w. die Nase vorne.
Natürlich kann man in die Belichtung auch manuell eingreifen.

[b]Fazit:
Ne Knipse zum mitnehmen.
Wer gerne mit leichtem Gepäck Ausflüge machen will.
Wem 2-3 Festbrennweiten reichen, für den ist die XG-2 durchaus brauchbar.

Sicher gibt es schöner, schnellere und komfortablere Knipsen.
Doch ich finde, gerade diese Kamera, hat einen gewissen Flair.[/b]

Werde sie morgen oder die nächsten tage mal "im Einsatz" testen .
Der Preis für das Teil, ist ein Witz. Gebrauch bekommt man sie in der Bucht für nen Apfel und ein Ei.

Ein bischen Arbeit steckt schon drin ( halbe Nacht und halber Tag )



Gruß Horst


Angefügte Bilder:
minolta  XG-2 001.jpg
minolta  XG-2 003.jpg
minolta  XG-2 004.jpg

zuletzt bearbeitet 25.02.2008 05:45 | nach oben springen

#9

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2008 05:53
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Horst,

wie ich gerade sehe hast du der Kamera ein neues Kleid gegeben. Sieht richtig schick aus.

Gruß Hartmut


nach oben springen

#10

RE: minolta XG-2

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2008 07:58
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

Mensch Horst,
jetzt hast Du hinten den Monitor zugeklebt mit Deinem Schlangenleder.

Wie willst Du jetzt spielen?

Viele Grüße
Holger

...und Glückwünsche zum neuen Spielzeug.
wünsche Dir viel Spaß damit.


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de