#1

Rotationsgeschwindigkeit...aber welche???

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2008 23:22
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Hi,
ich habe diese Woche einen Jobo CP4111 mir ersteigert, Zustand ist zu meiner Freude ziemlich gut
Nun stehe ich aber vor einer Frage: Welche Rotationsgeschwindigkeit soll ich nehmen? Ich habe die Möglichkeit Rot.1 oder 2 zu wählen, nach meinem empfinden verdoppelt bzw. halbiert man die Geschwindigkeit. Nun weiss ich leider nicht welche ich wählen soll, da bei allen Filmen nur eine Entwicklungszeit mit Rotation angegeben ist. Kennt oder hat jemand gar so einen Entwicklungsprozessor der mir weiter helfen könnte.


Gruss Sebastian


nach oben springen

#2

RE: Rotationsgeschwindigkeit...aber welche???

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2008 00:21
von horei1 • Mitglied | 151 Beiträge

Die niedrigere Geschwindigkeit ist die richtige für die Filmentwicklung. Die schnellere Geschwindigkeit ist für Papierentwicklung in der Trommel vorgesehen.

Gruß, Horst


nach oben springen

#3

RE: Rotationsgeschwindigkeit...aber welche???

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2008 03:40
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Danke dir für die Hilfe Horst!
Andere Frage: hätte einer von euch noch eine Jobo Dose (4312,4313,4321,4322,4323,4324 oder 1200 mit Umrüstung auf Rotation) da die er verkaufen möchte. Mir ist nämlich gerade aufgefallen das die Dose die ich dazu gekriegt hatte nicht passt und auch keine meiner Dosen hat so einen Magneten


Gruss Sebastian


nach oben springen

#4

RE: Rotationsgeschwindigkeit...aber welche???

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2008 07:30
von horei1 • Mitglied | 151 Beiträge

Magneten für Dosen gibt es einzeln zum Nachrüsten. Sie werden einfach angeklebt. Hat eigentlich jeder Versender im Angebot.

Gruß
Horst


nach oben springen

#5

RE: Rotationsgeschwindigkeit...aber welche???

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2008 08:08
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo,

Tetenal hat mal folgendes veröffentlicht:

In Antwort auf:
Die klassische Kippentwicklung, bei der die Dose mit der Hand bewegt wird, wurde längst durch die Bewegung mit Rotationsgeräten, die ursprünglich nur für die Colorentwicklung vorgesehen waren, vereinfacht. Temperierung und Bewegung werden dabei automatisch ausgeführt (bei einigen professionellen Geräten auch der gesamte Prozessablauf).
Die Reproduzierbarkeit durch absolut konstante Bewegung und Temperierung ist dadurch im hohen Maße gewährleistet. Allgemein werden die von den Maschinenherstellern angegebenen Rotationsgeschwindigkeiten eingestellt, die auch in Abhängigkeit vom verwendeten Dosentyp variieren können. Werden keine Angaben gemacht, so beträgt die standardmäßige Rotationsgeschwindigkeit 75 U/min bei Entwicklungsdosen bis 15 cm Durchmesser und 50 U/min bei Dosen von über 15 cm Durchmesser.


Mit dem Magneten (Jobo Nr. 1504) habe ich meine 1510er Dose auch nachgerüstet. Der ließ sich einfach in den Boden einklemmen.

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#6

RE: Rotationsgeschwindigkeit...aber welche???

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2008 09:38
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Horst,
dir wieder mal dank!!! Wird gleich mal geguckt!

Hi Henning,
Klasse Artikel! Ich muss erst einmal meine Durchmesser ausmessen, da habe ich mir noch nie einen Gedanken drum gemacht was ich für Durchmesser vorliegen habe.
Auch dir Danke!


Gruss Sebastian


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de