#1

Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 19:33
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

ich hab grad eienn Aussetzer , deshalb benötige ich kurz Eure Hilfe.

Ich entwickel meine (alten) Agfa APX 100 bevorzugt mit Tetenal Neofin blau. Die APX selbst setze ich bevorzugt mit ASA 64, zum Teil aber auch mit ASA 100 ein. Je nach Entwicklung (ich nutze nicht nur Neofin blau für diesen Film) ist mir beim Scannen schon aufgefallen, dass ich die Tonwertkorrektur stark zusammenstauchen muss, dass heißt, der Film bildet nur einen Teil der möglichen Grauwertverteilung ab. Zudem muss ich am Rechner z.T. ordentlich Kontrast zu geben, um die Aufnahmen hybrid gebrauchen zu können.

Als ich jetzt gestern erstmalig seit langem wieder in der Dunkelkammer war , konnte ich den APX 100 in Ilford Ilfosol S ideal printen - die mit ASA 64 in Neofin blau schienen aber eine hohe Dichte (???) zu haben, ich benötigte recht lange Belichtungszeiten und MG-Filter 4 für gute Ergebnisse.

Ich verwende für ASA 100 immer die im Internet bzw. vom Entwicklungshersteller vorgegebenen Zeiten, bei ASA 64 reduziere ich die Entwicklungszeiten um 20%.

Nun meine Verständnisfrage:
wenn die Negative offensichtlich zu kontrastschwach sind (und zu flau??) und beim Printen viel Belichtung brauchen, sind die Negative dann unter- oder überentwickelt?? Benötige ich längere oder kürzere Entwicklungszeiten??

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 19:47
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo Sven,

da man zum pushen länger entwickelt, und dabei wesentlich mehr kontrast bekommt, würde ich sagen du muss länger entwickeln. Aber du hast mich jetzt auch verunsichert.

Gruss,
Christoph


nach oben springen

#3

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 19:53
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Christoph,

es geht ja nicht nur um die Kombi APX 100 @ ASA 64 in Neofin blau, sondern z.T. auch um APX 100 @ ASA 100 in Neofin blau oder auch im ein oder anderen Entwickler. Die Entwicklungszeiten scheinen nicht optimal zu sein.

Ich hab früher immer gelernt, dass man bei einer Reduzierung der Empfindlichkeit (von ASA 100 auf ASA 64) die Entwicklungszeit reduzieren muss. Und das hat beim Ilford FP4 Plus (@ ASA 80 bzw. 100) immer gespasst - zum FP4 Plus werde ich übrigens auch zurückkehren, wenn meine APX 100-Vorräte aufgebraucht sind ...

Wenn also meine Grundentwicklungszeit (APX 100 @ ASA 100)z.B. zu kurz ist, wäre ja auch die Entwicklungszeit für den mit ASA 64 genutzten Film (-20 % Entwicklungszeit) falsch...

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#4

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 20:06
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hi Sven,

wer sagt denn, dass die 20% immer stimmen? das ist ja nur ein Richtwert.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 20:40
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo Christoph,

stimmt, ist nur ein Richtwert, mit dem ich aber bei anderen Filmen (FP4 Plus, PanF, Agfa APX 400,...) bei der Reduzierung der Empfindlichkeit sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Deshalb vermute ich wie besagt, dass der Fehler nicht in diesem Richtwert, sondern in der normalen Entwicklungszeit liegt - die scheint entweder zu kurz oder zu lang zu sein, je nachdem, ob die Negative unter- bzw. überentwickelt sind.

Bei der Beurteilung, ob hier eine Unter- bzw. Überentwicklung zutrifft, hab ich halt nur grad 'nen Knoten , deshalb meine Nachfrage.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#6

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 20:46
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ja, dann sind sie allgemein unterentwickelt, brauchen also mehr entwicklung. Bin ich mir ziemlich sicher.

Gruss,
Christoph


nach oben springen

#7

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 21:32
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Morgen!

Aber wenn länger entwickelt wird, dann werden die Negative doch noch dichter...
Der Ursprungsgedanke von Neofin war ja, sehr ausgeglichene ("der weichste Entwickler der Welt") Negative zu erzeugen, sehr scharf zu zeichnen und die Empfindlichkeit sehr gut auszunutzen. Vielleicht kommt der APX in Neofin einfach nicht unter 100...

Viele Grüße

Henning

der den Knoten durchaus nachvollziehen kann...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#8

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 21:56
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Henning,

das Problem habe ich vorwiegend bemerkt, wenn ich den APX 100 mit ASA 64 belichtet habe - aber nicht nur !! Auch manche APX'e mit ASA 100 belichtet und in Neofin blau entwickelt haben diese "Kontrastschwäche" und Flauheit.

Gegen die Dichte von Negativen hab ich nix, längere Belichtungszeiten beim Printen stören mich nicht, auch beim Scannen nicht.
Aber man sagt ja, dass Negative dann richtig sind, wenn man sie mit MG-Filter 2 printen kann, MG-Filter soll eigentlich schon ziemlich hart sein. Bei mir werden die Abzüge aber überhaupt erst mit MG-Filter gut, geschweige denn zu hart. Das deutet ja darauf hin, dass die Negative kontrastschwach sind.

Und es liegt in diesem Fall nicht nur daran, dass ich gerne knackige Kontraste habe...

Gegen ausgeglichen entwickelte Negative habe ich nichts, aber wenn ich mir bei der Belichtung immer mehr Mühe gebe (ich lese mehrere Bücher zur Belichtungsmessung, übe mich intensiver in der Spotmessung, etc...), dann sollten die Negative auch so entwickelt sein, dass sie nach der Entwicklung der Mühe bei der Filmbelichtung entsprechen.

Was ich vergessen hatte zu erwähnen, fällt mir grade ein: die o.g. Aufnahmen auf APX 100 mit ASA 64 wurden zum Teil sogar mit Orangefilter erstellt. Grade das müsste dann ja eher dafür sprechen, dass die Abzüge kontraststark und nicht -schwach sind.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#9

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 22:43
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Zitat von Grisu
Aber man sagt ja, dass Negative dann richtig sind, wenn man sie mit MG-Filter 2 printen kann,

Sagt man... Das hängt ja auch vom Vergrößerer und vom Papier-Entwickler ab. Meine Standard-Gradation ist 3 1/2...
In Antwort auf:
MG-Filter soll eigentlich schon ziemlich hart sein.

Sorry, diesen (Neben-)Satz verstehe ich nicht...


Noch ein paar Standard-Fragen (bin jetzt zu faul zum Suchen):

Welche Verdünnung, welche Zeit, Rotation oder Kipp, welcher Vergrößerer, welcher angestrebte Kontrast, stimmt Dein Belichtungsmesser???

In Antwort auf:
Gegen ausgeglichen entwickelte Negative habe ich nichts, aber wenn ich mir bei der Belichtung immer mehr Mühe gebe (ich lese mehrere Bücher zur Belichtungsmessung, übe mich intensiver in der Spotmessung, etc...), dann sollten die Negative auch so entwickelt sein, dass sie nach der Entwicklung der Mühe bei der Filmbelichtung entsprechen.

Natürlich. Neofin blau ist ja doch irgendwie ein Spezialentwickler. Wenn es mit Ilfosol problemlos funktioniert, scheinst Du ja grundsätzlich alles richtig zu machen.

Hab' grad' noch etwas nachgelesen. In bestimmten Kombinationen kann Neofin kein hartes Beta/Gamma erzeugen, ohne dass vorher der Entwickler seinen Geist aufgibt (jenseits der 25 Minuten...).
Laut Tetenals "Richtig Entwickeln" sprechen stark gedeckte aber weiche Negative für richtige Entwicklung aber zu reichliche Belichtung. Vielleicht funktioniert diese Kombination (APX100, Neofin blau und Deine anderen Parameter) bei Dir am besten bei 125ASA...

In Antwort auf:
Was ich vergessen hatte zu erwähnen, fällt mir grade ein: die o.g. Aufnahmen auf APX 100 mit ASA 64 wurden zum Teil sogar mit Orangefilter erstellt. Grade das müsste dann ja eher dafür sprechen, dass die Abzüge kontraststark und nicht -schwach sind.

Das hängt vom Motiv ab. In Extremfällen können Gelb-Orange-Rot-Filter sogar den Kontrast abschwächen.

Was waren es denn für Motive?


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#10

RE: Agfa APX 100 mit Neofin blau

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.11.2007 22:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Uiuiui, danke für die umfangreiche Antwort. Dann nehm ich die Punkte mal auf:

- mein Halbsatz war ein Tippfehler, gemeint war "mit MG-Filter 4 eigentlich schon ziemlich hart sein"
- ich nutzte hier Neofin blau für 2 Filme in der Dose, für die 700 ml (statt der üblichen 500 ml pro Phiole) nötig waren. Die Grundentwicklungszeit (ASA 100) habe ich entsprechend der Anleitung um 20% auf 16:48 Min angehoben
- Kippverfahren, 1-Minuten-Rythmus, Temperatur 20° C
- Vergrößerer Kaiser mit Farbmischkopf VCP 6002, müsste eine Kondensationsbeleuchtung sein
- dass mein Belichtungsmesser stimmt, will ich schon hoffen. Ich hab diesen Effekt jedenfalls sowohl bei der EOS 1 als auch der EOS 5, sowohl beim Spotmesser als auch bei der Mehrfeldmessung. Und auch im Studio mit der Blitzlichtmessung durch meinen Gossen...
- Papier war Forte Polygrade Coldtone, Papierentwickler Ilford Warmtone, Verdünnung 1+9 entsprechend Anleitung
- Motive waren sowohl Dünen, Leuchttürme & Nordsee bei bedecktem Himmel in Dänemark, als auch Zooaufnahmen in Dänemark mit Sonnenschein
- Filter waren von Cokin, P-System

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de