#1

AGFA Clack - Welcher Film?

in analoges Fotozubehör 02.09.2007 22:51
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ich werd mir heute eine AGFA Clack für fünf Euro kaufen. Nachdem ich in den Urlaub fahr, werd ich sie dahin mitnehmen. Filmempfehlungen für die Clack gehen in richtung 50 ASA. Ich hab aber fast nur noch 100er Filme. Krieg ich da große Probleme oder machen das die Filme (abgelaufene Farbnegativ und SW) noch mit?
Danke...

Gruss,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: AGFA Clack - Welcher Film?

in analoges Fotozubehör 03.09.2007 05:29
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

Hai Christoph,

bei SW kannst Du ja selbst die Entwicklung anpassen...

Viele Grüße
Holger


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen

#3

RE: AGFA Clack - Welcher Film?

in analoges Fotozubehör 03.09.2007 06:11
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Das schon, nur brauch ich dazu einen Anhaltpunkt. Ich nehm nämlich grade als erstes einen Shanghai, der nicht der neueste ist. Kann man einen prozentualen Anhaltswert fürs Pullen geben? Welchen spielraum hat eigentlich z.B. ein APX 100?

Gruss,
Christoph


nach oben springen

#4

RE: AGFA Clack - Welcher Film?

in analoges Fotozubehör 03.09.2007 10:19
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Zur Zeit der Agfa Clack war ja der Isopan F der Standardfilm und wer auch bei schlechteren Wetterbedingungen mit der Box oder der Clack fotografieren wollte wählte den ISS.

Die Clack bietet ja eine Blendenauswahl von 8 und 11 bei 1/30 oder 1/40 Sekunde Verschlusszeit (so genau weiß ich das auswendig ohne Nachzugucken dann doch nicht). Orientier dich an diesen Belichtungswerten.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#5

RE: AGFA Clack - Welcher Film?

in analoges Fotozubehör 03.09.2007 10:45
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo Niko,

hab mich grad mal schlau gemacht. Es gab Clacks mit diversen verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten. Meine gehört wohl zu dem letzten Modell, das produziert wurde. Es hat für Sonne Blende 11 mit Gelbfilter, für Wolken Blende 11 ohne irgendwas und für nach Blende 11 mit Nahlinse. Stimmt aber eigentlich, ich müsste mich nur mal bei verschiedenen Lichtsituationen hinstellen und mit Belichtungsmesse schauen und eben mal andersrum, nach Blende und Zeit die Iso suchen.

Trotzdem würde mich mal der Belichtungsspielraum von gängigen SW-Filmen interessieren.

Danke euch!

Gruss,
Christoph


nach oben springen

#6

RE: AGFA Clack - Welcher Film?

in analoges Fotozubehör 03.09.2007 21:50
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Ja, es gab verschiedene. Mit und ohne Gelbfilter. Die Nahlinse war da eigentlich immer drin, zumindest bei allen mir bekannten Versionen.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#7

RE: AGFA Clack - Welcher Film?

in analoges Fotozubehör 12.09.2007 11:05
von Chatograph • Mitglied | 46 Beiträge

Hallo!
Ich habe diesen Sommer einen Film mit einer Agfa Clack belichtet. Ich nehme dazu 100 ASA S/W Filme (konkret: Es war ein Fomapan 100). Natürlich darfst du wegen dem Filmfenster nur 120 und keine 220 Filme nehmen. Bei voller Sonne schiebe ich den Gelbfilter vor und im Halbschatten ohne. Die Fotos sind erstaunlich gut belichtet worden! Leider gabs streifenförmiger Lichteinfall, vermutlich weil der Rollfilm nicht schön satt aufgewickelt wurde. Also aufpassen beim Filmwechseln!

Viel Spass beim unbeschwerten Fotografieren!
Christian


"Niemand wird eure Bilder so mögen wie ihr selbst." Diane Arbus
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de