#1

Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.08.2007 22:42
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo,

ich bin ja vor einiger Zeit seeehhr günstig an einen Focomat V35 gekommen. Dieser war in der Redaktion einer Tageszeitung (für die Einheimischen: die Westfalenpost) als Arbeitstier eingesetzt. Dadurch hat das Glas der Negativbühne ziemlich gelitten. Es ist ziemlich verschrammt und hat auch einige Macken.
Obwohl dieses Teil im Vergleich zum restlichen Vergrößerer geradezu billig verarbeitet ist, wird es doch zu extremen Preisen gehandelt.
Gibt es eine Möglichkeit, dieses Glas irgendwie "aufzupolieren" und dann wieder neu mit dem Antinewton-"Schliff" zu versehen?

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#2

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.08.2007 22:56
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Henning,

frag doch mal bei einem Glasspezialist nach. In Iserlohn gibt es zum Beispiel an der Baarstraße (gegenüber dem Barendorf) Glas Zöpnek. Der hat mir damals meine Glasplatte zugeschnitten, die ich für die Beschwerung von Negativen zur Erstellung von Kontaktbögen brauchte. Der Service war sehr gut. Der kennt sich hiermit wahrscheinlich aus.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 01:34
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Wäre auch mein Tip, zu einer Glaserei zu gehen. Aus Antinewton-Glas ist doch die Scheibe bei besseren rahmlosen Bilder ... ... rahmen (????). Das Glas könnte eine Glaserei vorrätig haben.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 07:21
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

"Geradezu billig gearbeitet" grenzt ja an Frevelei.

Das ist eine planparallel geschliffene Glasplatte. Bei Leitzens hielt man es da schon sehr genau...

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#5

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 08:03
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

@ Jochen,

Die Dinger nenen sich Rahmenloseglasbildhalter, ob Du es glaubst oder nicht.

Aber das Glas ist kein Anit-Newton, sonder Anti-Reflex, das ist was anderes.

@ Sven,

Ich meine bei irgendeinem Versand, Brenner?, Inpex?, mal erstz Bildbühnen für diverse Geräte mit Anti-Newton Glas gesehen zu haben. Son Teil besorgen und das Glas ausbauen?




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#6

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 10:27
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Antwort auf:
Rahmenloseglasbildhalter

Danke, das hatte ich befürchtet.

In Antwort auf:


Stimmt, aber das ist, glaube ich, das gleiche, wenn du nur die strukturierte Außenseite zur glatten Auflage bzw. Negativ drehst.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 10:27
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Antwort auf:
Rahmenloseglasbildhalter

Danke, das hatte ich befürchtet.

In Antwort auf:
kein Anit-Newton, sonder Anti-Reflex

Stimmt, aber das ist, glaube ich, das gleiche, wenn du nur die strukturierte Außenseite zur glatten Auflage bzw. Negativ drehst.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 12:29
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo,

erstmal Danke für die vielen Antworten.
Diese Negativbühne macht wirklich einen etwas klapprigen Eindruck und es ist nicht besonders bequem, die Negativstreifen in die richtige Position zu bringen. Bei den Negativen am Rand des Streifens ist es besonders schlimm. Und das bei diesem durchdachten und wirklich bequem zu bedienenden Gerät.
Die eingebaute Scheibe ist recht dünn (ca. 1 mm), kreisrund (47 mm) und in den oberen Teil (bestehend aus Kunststoff) der Negativbühne eingepresst. Da müsste der Glaser schon wirklich sehr passgenau arbeiten...
Ich hatte schon an AN-Gläser aus Diarahmen gedacht, allerdings sind aus den KB-Rahmen zu klein und die aus meinen 6x6-Rahmen zu dick...

Vielleicht fahr' ich morgen mal nach Iserlohn.

Gute Nacht!

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#9

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 16:22
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo Henning aus Hachen.
Floot-Glas ist erste Wahl für Deck-Gläser in Vergrösserern. Anätzen könnte er auch.
Glas-Fachbetrieb Schlimbach Arnsberg. Dies Adresse sollte man sich merken.
Aber 1...1,3 mm Glas hat er schon mal vergebens versucht, für mich zu finden. Geplant war es als Selbstbau-Mattscheiben 6x9 für die alten Balgenkameras. Wenn Du mal etwas in dieser Richtung findest, verrat mir die Bezugsquelle.
Gruss Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#10

RE: Antinewtonglas restaurieren

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.08.2007 20:28
von orwopan • Mitglied | 295 Beiträge

Moin ihr alle,

wie Charly schon sagte, Fotoimpex hat AN-Einlagegläser für den Meopta Opemus (6x6) und Magnifax (6x9) im Angebot, allerdings für recht happige 14 bzw. 17,50 EUR...nur von der Dicke schreiben die nix im Katalog...
Gruss,

Philipp


<<In der Photographie gibt es keine ungelösten Schatten>>

August Sander (1876-1964)
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de