#1

Minolta SRT 101 / Teil:II

in Erfahrungsberichte 05.04.2006 23:40
von Horst
Hallo Zusammen,

habe mir mal die Mühe gemacht und mein Spiegel-Tele 1000 mm ausgegraben.
Dies stammt noch aus der Zeit als ich mit der Idee spielte "Wild-Life-Fotografie" zu betreiben. Habe diese Idee allerdings fallen gelassen ( zu viele Probleme: Naturschutzgebiete, Förster, Jäger,u.s.w.).

Aber dafür habe ich das Dia vom MOND eingestellt. Das war ein Dia-Film mit 3200 ASA. Fragt mich jetzt bitte nicht welcher. Ich weiß es nicht mehr. Mußte aber damals einen "schnellen" Film nehmen, damit ich auf die nötige Verschlußzeit komme.
Da sich der Mond bewegt, war dies erforderlich. Man kann dies auch mit einen langsamen Film machen. Allerdings sind dann weitere Ausgaben nötig. Wenn man es vernünftig und gut machen will, muß mann tief in de Tasche greifen. Es gibt da einen Motor, welcher auf das Stativ geschraubt wird. Dann Kamera drauf und nun kommt der technische Teil.
Man benötigt einen Laptop, welchen man mit dem Motor koppelt. Ferner wird einen Software benötigt (Sternenkarte)die dann das Spiegeltele exakt auf das Sternensystem ausrichtet. Ist dies geschehen, erfolgt Maus-Klick auf "Nachführen". Ab jetzt wird die Kamera ständig auf den Himmelkörper augerichtet und das alles Ruckelfrei.
Nun kann man getrost Auslösen.

Klingt kompliziert;- ist es glaub auch. Hab es nie versucht (die Kosten).

Also wie versprochen: "Das Bild vom MOND" !

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).

Angefügte Bilder:
MOND.jpg
Spiegeltele 1000mm 002.jpg
Spiegeltele 1000mm 004.jpg


zuletzt bearbeitet 05.04.2006 23:44 | nach oben springen

#2

RE: Minolta SRT 101 / Teil:II

in Erfahrungsberichte 06.04.2006 00:21
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Hi Horst,

mit diesem Tele kannst Du ja jeden Einbrecher mit Schimpf und Schande aus dem Haus jagen !! Da ist auch eine Mag-Lite nicht beeindruckender !!

Eine wirklich tolle Aufnahme vom Mond. Schön, wie man die Details erkennen kann. So nah bin ich verständlicherweise nie dran gekommen. Da macht sich das 1000er wirklich bezahlt, mit Sicherheit auch, wenn Du Sterne fotografieren willst, oder ?? Was ist denn die Anfangsblendenöffnung ??

Gruß
Sven



zuletzt bearbeitet 06.04.2006 00:22 | nach oben springen

#3

RE: Minolta SRT 101 / Teil:II

in Erfahrungsberichte 06.04.2006 00:52
von Horst

Hi Sven,

Das waren damals 2000 mm. Habe mit einen 2fach Konverter gearbeitet.
Das Ding hat nur eine Festblende von "8".

Gruß Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#4

RE: Minolta SRT 101 / Teil:II

in Erfahrungsberichte 06.04.2006 01:19
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Uff, dass nenn ich mal eine Brennweite . 2000 mm. Geil !!



nach oben springen

#5

RE: Minolta SRT 101 / Teil:II

in Erfahrungsberichte 07.04.2006 00:50
von andreas
Hallo Horst

Eine sehr gelungene Aufnahme vom Mond. Ein Motiv das fast immer sichtbar ist jedoch in der Astrophotographie nicht so spektakulär scheint wie igendwelche weit entfernte Galaxien, Sternhaufen oder Nebel. Jedoch ist der Mond schon eine Herausforderung die erstmal gemeistert werden möchte.
Jedoch möchte ich Dir auch wiedersprechen! Bei einer Brennweite von 1950mm komm ich sehr gut auch mit 400ASA hin. Bei 1300mm sind sogar auch Aufnahmen mit 100 ASA möglich. Die eigenbeweglichkeit des Mondes spielt bei denn erforderlichen Zeiten keine Rolle! Wobei zu sagen ist das eine Paralaktische Montierung mit Motor tatsächlich das technisch mögliche an Details rausholt. Ein Motor alleine reicht NICHT! Hab meine Photos bei 1300mm und 1950mm mit Spektiv und Koverter vom Photostativ mal bei einem Freund mit Aufnahmen mit Nachführung auf Kodak TechnicalPan verglichen. Meine Photos sind gut, seine sind überragend.
Auch sehr interesant sind Aufnahmen von der Sonne. Da kann man sehr schön die Sonnenflecken zählen. Interesant ist auch da sich die Sonne auch selber dreht das man mehrere Aufnahmen an einem Tag machen kann die alle anders aussehen. Wichtig! Es gibt da extra Folie zum schutz vor der Strahlung, man macht sich sonst ganz schnell die Netzhaut kaputt wenn man ungeschützt in die Sonne bzw in die Kamara schaut. Die Folie hat eine enorme Dichte und trotzdem bleiben die Zeiten sehr schön kurz sodaß man auch mit 50ASA Material sehr gut hinkommt!
Wer intresse hat kann mir gerne ne Mail Schreiben! Ich hab da noch ein wenig Folie die ein paar Falten zuviel hat, jedoch um mal probehalber die Sonne zu schießen reicht diese aus. Das Prozedere kennt Phil ja schon für die anderen: Mail mit Adresse und solange ich Folie habe send ich die per Post zu. ich denke 10x10 cm sollten für jeden reichen! Wer ein sehr großes Objektiv hat muß mir halt schreiben wieviel er braucht. Das Montieren auf einen Pappring um das ganze vor das Objektiv zu bringen müßt Ihr allerdings selber.
Wer es selber probieren möchte mal den Mond abzulichten ohne eine Überstrahlung zu haben sollte manuel belichten.
Ein Anhalt für die Zeiten: 100ASA Blende 8, andere Kombis könnt ihr ja selber errechnen!
Vollmond 1/125 - 1/250
Mond 10 Tage alt 1/30-1/60
Mond 7 Tage 1/15-1/30
Mond 2 Tage 1/2-1/8

Gut Licht

Andreas



zuletzt bearbeitet 07.04.2006 00:52 | nach oben springen

#6

RE: Minolta SRT 101 / Teil:II

in Erfahrungsberichte 07.04.2006 18:59
von Horst

Hey Andreas,

das klingt ja super.
Leider habe ich die Himmelkörper-Photografie so zu sagen aufgegeben. Doch vielleicht hat jemand anderer Interessa an den angebotenen Folien.
Wie gesagt, daß Spiegel-Tele hatte ich mir damals zum Zwecke der "Wild-Life-Fotografie" angeschafft. Daraus wurde leider nix.

Sollte jemand Interesse an dem Tele haben. Dieses gebe ich zu einem vernünftigen Obulus ab.
Es kann mit einem T2-Adappter an fast alle gängigen SLR`s apptiert werden. Es wären da auch noch 2 Filter aus Glas dabei und eine Kunstleder-Tasche.
Wer also Interessa an dem Teil hat, einfach Mail oder "PN".

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de