#11

RE: Filterwerte Farbkopf

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.06.2007 00:57
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge
Aber Kodak-CC ist gleich Kodak-CP, oder? So steht's zumindest in meinen Datenblättern...

Swingende Grüße

Henning

der froh ist, einen Multigrade-Kopf zu haben...

_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
zuletzt bearbeitet 10.06.2007 00:57 | nach oben springen

#12

RE: Filterwerte Farbkopf

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.06.2007 02:35
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Das ist ja das Problem. Kodak verwendet nur CC als Bezeichnung. Es gibt aber prinzipiell zwei Filtersysteme. Mittlerweile haben Filterfolien ja kaum noch Bedeutung, weshalb die Werte für diese wohl extra als FiFo-Werte gekennzeichnet würden. Aber man kann sie nicht unmittelbar mit anderen vergleichen, wenn man nicht weiß, wie der meist von Kodak angegebene Vergleichswert (ja, das machte man eine Zeit lang in Datenblättern) zu verstehen ist. (CC oder CP der Konkurrenz.)

Kodak selbst konnte sich diesen Sonderfall eigentlich auch nur immer leisten, weil man ja zeitlebens eine nennenswerte Marktdurchdringung als internationaler Fotoplatzhirsch hatte.

Um das alles zusammenzufassen: Ein Filterwert (egal welchen Herstellers) ist absolut gesehen nahezu wertlos, wenn man nicht weiß, in welcher Relation er zu bekannten Werten steht. Nur dann kann man umrechnen oder anpassen. Darum führt in der Praxis prinzipiell kaum ein Weg an eigenen Tests vorbei. Und was man mit den eingebauten Filtern nicht ausreizen kann (sollte denn der Maximalkontrast nicht erreichbar sein), das kann man dann entweder mit zusätzlichen Folien oder aber bei der Entwicklung ausgleichen. Ein härter arbeitender Entwickler (oder ein weicherer, wenn man das Papier nicht weich genug kriegt...) kann da eventuell hilfreich sein. Die Filterung an sich ist ja nur eine Stufe der Kontrastbeeinflussung bei Gradationswandelpapieren und beeinflusst ja nicht als einziges Element die Umsetzung.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#13

RE: Filterwerte Farbkopf

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.06.2007 09:08
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

@ Henning,
Ja, die Filterwerte sind gleich. Meines Wissens besteht der Unterschied darin, das CC als Korrekturfilter für vor das Aufnahmeobjektiv, von besserer optischer Qualität sind. CP Filter kommen bekannterweise im den Vergrößerer zwischen Lampe und Kondensor. Da müssen die Filter nicht unbeding von höchster optischer Güte sein. Diese konnten dann warscheinlich günstiger verkauft werden.




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de