#1

das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 21.05.2007 02:41
von Madial • Mitglied | 530 Beiträge

Hallo Leute

War am Wochenende das erste mal in einem Studio von meinem Foto Club wo ich auch Mitglied bin.Und hier sind auch schon die ersten Bilder dazu,wie immer auf Eure Meinung neugierig.Der Film war ein Agfa Optima der schon 1998 abgelaufen ist.

L.G.
Dietmar

Angefügte Bilder:
Bild 1.jpg
bild 3.jpg
bild 5.jpg
bild 6.jpg
bild2.jpg
bild4.jpg

( der mit der Kiev tanzt )

Fotografieren ist eine Sprache die jeder versteht

http://madial-photography.meinatelier.de/
http://www.flickr.com/photos/dietmar-mathies/
http://dietmarmathies-impressionen.blogspot.com


nach oben springen

#2

RE: das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 21.05.2007 03:54
von TTL (gelöscht)
avatar

Hallo Dietmar,

für das, dass der Film abgelaufen war, sind die Ergebnise (technisch) doch genz brauchbar.
Die Serie, ist sehr mystisch gehalten, was aber durchaus seinen Reiz hat.


Gruß Horst


nach oben springen

#3

RE: das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 21.05.2007 04:15
von Madial • Mitglied | 530 Beiträge

Hallo Horst

Ja ich habe es bewusst auf das Mystische abgesehen.Auch die Fotografie ist so etwas,denn früher glaubten die Leute halt noch an Hexerei.Und da wären Wir dann bestimmt dabei gewesen.
Das einzige was stört ist der Hintergrund,war ein schwarzer Karton der das Licht nicht ganz schluckte.Doch im nachhinein kann ich damit auch leben,ja der Film wurde ganz passabel obwohl schon sehr lange abgelaufen.Ich selber bin damit zufrieden.Es war ja auch mein erstes mal in einem Studio,und von der Blitztechnik habe ich auch null Ahnung.

L.G.
Dietmar


( der mit der Kiev tanzt )

Fotografieren ist eine Sprache die jeder versteht

http://madial-photography.meinatelier.de/
http://www.flickr.com/photos/dietmar-mathies/
http://dietmarmathies-impressionen.blogspot.com


nach oben springen

#4

RE: das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 21.05.2007 23:50
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Dietmar,

für Dein erstes mal im Studio eine ordentliche Leistung, aber doch ein paar Anmerkungen hierzu:

- ich liebe es im Studio zu fotografieren. Grade, weil Dir die Aufnahmen bestimmt auch nicht unwichtig waren bzw. Du das erste mal im Studio gewesen bist, hätte ich aber schon aus Sicherheitsgründen einen frischen Film genommen
- die Bildidee ist gut, Du hast sie auch gar nicht schlecht umgesetzt. Bei den letzten Bildern (Priester hinter dem Tisch mit Sammelsurien) hättest Du aber mehr Schärfentiefe gebraucht, also Blitzköpfe ruhig so stark aufdrehen, dass Du bei solchen Aufnahmen Blende 11 - 16 erreichst.
- das der schwarze Karton-Hintergrund reflektiert hat, war hier gar nicht so schlecht. Insgesamt wirkt Dein Model vor dem schwarzen Hintergrund viel zu dunkel. Hätte ein schwarzer Stoffhintergrund noch das Restlicht geschluckt, hättest Du keine Abgrenzung mehr zwischen Model und Hintergrund.
- um das schwarz gekleidete Model stärker vom Hintergrund freizustellen und eine stärkere Abgrenzung zwischen der schwarzen Kleidung und dem Hintergrund zu schaffen, hier einige Möglichkeiten:
* entweder helleren oder farbigen Hintergrund auswählen
* einen Reflektor / Aufheller (kann auch eine Styroporplatte sein !!!) über dem Model, außerhalb vom Bild, anbringen, die ein wenig Licht von oben herab reflektiert.
* einen weiteren Blitzkopf auf einem Stativ möglichst weit von oben und mit schwacher Leistung herableuchten lassen, um die Plasizität zu erhöhen

oder

*ein Blitzkopf links oder rechts hinter dem Model anbringen und mit 135° das Model von hinten anleuchten (darf aber keine Lichtreflexe im Objektiv geben!!).

Trotzdem wiederhole ich nochmal, um Dich nicht zu demotivieren : für's erste mal eine gute Leistung. Also weiter machen und die Aufnahmen hier posten !!

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#5

RE: das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 22.05.2007 00:02
von Madial • Mitglied | 530 Beiträge

Hallo Grisu


für Dein erstes mal im Studio eine ordentliche Leistung

Danke für das nette Kompliment.

hätte ich aber schon aus Sicherheitsgründen einen frischen Film genommen

hatte aber keinen zur Verfügung,und nehme meistens das was andere Wegwerfen.Und vor allem es ist für mich gar nicht so leicht gewesen,da ich ja noch nie mit einer Studioblitzanlage was bis jetzt gemacht habe.Aber auch danke für die Tipps bezüglich den Blitzen,doch leider haben wir im Club nur drei Stück davon und diese sind mit 150 Watt auch nicht die Welt.Und meine Kiev hat auch nur eine Synchronzeit von einem 30tsel.Aber ich werde jetzt öfters mal da Üben,und mit der Zeit wird es schon werden.

L.G.
Dietmar


( der mit der Kiev tanzt )

Fotografieren ist eine Sprache die jeder versteht

http://madial-photography.meinatelier.de/
http://www.flickr.com/photos/dietmar-mathies/
http://dietmarmathies-impressionen.blogspot.com


nach oben springen

#6

RE: das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 22.05.2007 00:15
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Dietmar,

naja, 3 x 150 Watt sind keine Luxusblitzer, aber es lässt sich durchaus etwas machen, wenn man sich auf verhältnismäßig kleinem Raum bewegt oder mit den Blitzen recht nah dran gehen kann, so dass sie nur so eben nicht im Bild sind. Vorschlag für ein solches Projekt wäre von mir folgendes:

- jeweils einen Blitz links und rechts des Fotografen, im Winkel von 45° auf das Model blitzend, volle Leistung
- ein dritter Blitz wie beschrieben links hinter das Model, Leistung auf ~2/3, also auf ca. 100 Watt

1/30 ist recht knapp, selbst bei Blitzanlagen, die zwischen 1/600 und 1/1200 Sek. abbrennen. Ich rate hier deshalb zum Einsatz eines Statives (mindestens ein Einbein), um Verwacklungen zu minimieren und die Zahl der gelungenen Ergebnisse zu maximieren. Du kannst mit Stativ sogar bei 1/20 oder 1/15 Sek. fotografieren (blitzen), wenn sich das Model nicht bewegt, und somit den Lichtverlust durch eine kleinere Blende wieder rausholen. Nur solltest Du die Verschlusszeit nicht länger als 1/8 Sek. wählen, da ab dieser Grenze Unschärfe durch das natürliche Schwanken einer ruhig stehenden Person entstehen kann.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 22.05.2007 00:28
von Madial • Mitglied | 530 Beiträge

Hallo Grisu

Also für mich hast Du sehr wohl noch viele Tipps bei der Hand,und dafür bin ich auch dankbar und freue mich auch auf weitere.Nun ich habe ein altes Linhof Stativ benutzt,ohne hätte ich es auch erst gar nicht geschafft habe halt keine ruhige Hand mehr.
Wie gesagt ich werde mir Deine Tipps auf jedenfall merken,und diese dann auch beim nächsten mal ausprobieren.Für mich hat es jedenfalls sehr viel Spass gemacht,und diese Aufnahmen waren ja auch nur für eine Probe gedacht.Das die Bilder so geworden sind freut mich allerdings um so mehr.
ich versuche halt immer was neues zu machen,bis jetzt habe ich ja auch Hauptsächlich nur Landschafts Fotos gemacht und das auch nur S/W.Jetzt wird es halt doch mal langsam zeit was anderes zu tun,und da kommen dann sehr viele Ideen bei mir zusammen.Farbfotografie,und Studio aber auch Menschen.Aber ich denke es wird schon werden.

Gruß
Dietmar


( der mit der Kiev tanzt )

Fotografieren ist eine Sprache die jeder versteht

http://madial-photography.meinatelier.de/
http://www.flickr.com/photos/dietmar-mathies/
http://dietmarmathies-impressionen.blogspot.com


nach oben springen

#8

RE: das erste mal im Studio

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 22.05.2007 01:52
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
Aber ich denke es wird schon werden.


Na klar !! Nur etwas Geduld und Ausdauer, dann hast Du schnell klasse Ergebnisse




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de