#1

Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 03:13
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo, ich suche schon lange nach einer Kamera die ich schon öfter im Fernsehen bei Reportagen über Fotografen gesehen habe. Da es ja früher keinen digitalen Sofortbildeffekt gab wurde vor dem eigentlichen Shooting eine Art "Sofortbildkamera" verwendet, damit die Lichtqualität getestet werden konnte. Kennt jemand von euch diese Kamera bzw. habt ihr einen Link hierzu? Mich würde die Kamera interessieren - auch wenn ich fürchte das es sie nicht mehr gibt bzw. das Zubehör oder sie aber Preislich völlig über meinen Geldbeutel hinaus gehen wird. Ich weiß halt nur das das Bild hinten aus einer Kassette herausgezogen wurde nachdem der Studioblitz über die Kamera ausgelöst wurde. Meist wurde von dem Bild eine Folie abgezogen und nach ein paar Sekunden konnte man das zukünftige Bild betrachten.

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#2

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 03:24
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Ja, das hat mich auch immer an Reportagen über Fotoprofis fasziniert, und mit welcher Dynamik die Bilder hinten raus gerissen und in die Luft geworfen wurde, irgendein Assistent hat dann die Bilder eingesammelt und dem Meister gezeigt

Ich vermute, daß das normale Poleroid-Rückteile für die Studiokameras waren - sowas wie der anTon hat

Gruß
Alex


nach oben springen

#3

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 17:41
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike,

mit so einem Gedanken hab ich auch schon gespielt . Ich hab mal in der Neuen Akt Fotoschule nachgeguckt, also:

- es gibt für Mittel- und Großformatkameras die Polaroid-Kassetten, die mit SW- oder Farbfilm bestückt werden können
- ob es tatsächlich noch einen MF- oder GF-SW-Polaroidfilm gibt, lasse ich mal dahin gestellt
- für 35 mm KB ist die Rede von Diamaterial - dem farbigen Polachrome bzw. schwarzweißen Polapan, die in einem speziellen Entwicklungsgerät entwickelt werden und nach 60 Sekunden fertig sind. Klingt für mich aber auch danach, als seinen die nicht mehr erhältlich.
- last but not least ist von den Profimodellen der führenden SLR-Hersteller die Rede, deren Kameras mit speziellen Polaroid-Adaptern für Packfilme lieferbar sind, die an Stelle der Rückwand eingeklingt werden. Von Kameras mit diesen Polaroid-Adaptern war hier vor ein paar Tagen die Rede, unter anderem gab es die wohl für mehrere Nikon-Modelle, bei Canon selbst hab ich mir (aus Unwissenheit) fast eine EOS-1 mit diesem Rückenteil gekauft, bevor mir klar wurde, was das für ein Fehlkauf gewesen wäre .

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#4

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 20:57
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Schau mal hier, hier ist so ein Rückteil, allerdings für die EOS-1 und "unbezahlbar" teuer:

http://cgi.ebay.de/NPC-Polaroidkassette-...VQQcmdZViewItem

Hier ein Pedant für Nikon-Fans:

http://cgi.ebay.de/Polaroid-Rueckwand-fu...1QQcmdZViewItem

Ciao Sven


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#5

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 20:59
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Eine Alternative zu den Pola-Rückteilen kannst du auch hier finden http://eyelike.de/temp/index.php ()


nach oben springen

#6

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 21:21
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Die digitalen Rückteile sind aber alle nur für MF-Kameras, soweit ich das gesehen habe. Der Mike hat aber - bis auf eine Doppeläugige - keine MF-Kamera.

Ganz ehrlich, bevor man so viel Geld (auch für ein Pola-Rückteil für eine analoge EOS) ausgibt, kann man sich eher eine gebrauchte, günstige EOS 10D oder EOS 60D schießen, die kostet nur zwischen 300 und 400 €, und taugt als vollwertiger Ersatz für eine Polaroid-Kamera noch am ehesten.

Ansonsten - gab es von der Fa. Polaroid keine Kameras, bei denen man Blende und Verschlusszeit vorwählen und die man an eine Blitzanlage oder - mit Blitzschuh - an einen IR-Auslöser anschließen kann ?? Diese auf dem Gebrauchtmarkt zu finden, dürfte immer noch die günstigste und eine rein analoge Alternative sein.

Gruß
Sven

P.S. Da Mike mich nun auch neugierig gemacht hat, hab ich in der FC mal eine entsprechende Anfrage nach so einem Kameramodell losgetreten. Zum Mitverfolgen:

http://www.fotocommunity.de/forum/read.p...127051&t=127051

Ciao Sven



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 01.05.2007 21:37 | nach oben springen

#7

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 21:59
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo

-----------------------------------------------------------------------------
gebrauchte, günstige EOS 10D oder EOS 60
-----------------------------------------------------------------------------

"Manche sagen, dass stecken der Teufel im Detail.
Du wissen sollst, "er" aber in den Grundsätzen steckt".

( ich raff es immer noch nicht- Sch... Yoda )


Gruß Horst




zuletzt bearbeitet 01.05.2007 21:59 | nach oben springen

#8

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 22:05
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Horst,

grundsätzlich hast Du ja recht, aber wofür soll man einen recht hohen, dreistelligen Betrag für ein Polaroid-Rückteil einer Kamera, welches man nur wenig nutzt und ständig gegen den normalen Rückdeckel wechseln muss, kaufen, wenn man für einen sehr ähnlichen Betrag eine (halt digitale, gebrauchte) Kamera bekommen kann ?? Wenn man nicht ständig wechseln will und noch den Preis für eine zusätzliche analoge Kamera hinzurechnet, dann erst recht.

Schließlich geht es hier ja "nur" um ein Aufzeichnungsmedium als Kontrollhilfe im Studio, und nicht um den völligen Ersatz für analoge Technik.

Irgendwo muss die Relation "Kosten - Nutzen" ja auch noch stimmen.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#9

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 22:16
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge
Was für das Pola-Rückteil spricht, ist natürlich die Erotik dabei. Stellt euch doch mal vor: Der Raum vom gleisenden Scheinwerfern tropisch erhitzt - dem Mike rinnt der Schweiß von der Stirn, wärend er lautstark dem Modell Anweißungen gibt, im Sekundentakt reißt er extatisch die Polas aus dem Rückteil, die er wild im Raum verteilt. Ein Assistent robbt auf den Knien und sammelt die Polas ein, ein anderer füllt leeren Magazine auf und reicht sie unterwürfig dem Meister ....

zuletzt bearbeitet 01.05.2007 22:28 | nach oben springen

#10

RE: Studiokamera

in Studiotechnik 01.05.2007 22:46
von TTL (gelöscht)
avatar

@ Sven

-----------------------------------------------------------------------------------
Irgendwo muss die Relation "Kosten - Nutzen" ja auch noch stimmen.
-----------------------------------------------------------------------------------

"Dies die falsche Richtung in den Gedanken ist.
Die "dunkle Seite der Macht" dadurch gestärkt wird.
Wäre ungefähr so:
Wenn gehen ein Arzt hinter den Sarg seines Patienten, so folgen die Ursache der Wirkung".
Das bedeuten soll: Opfer müßt ihr schon bringen".



Gruß Horst




nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de