#1

gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 14.04.2007 18:34
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge
hi,

gestern früh wollte ich ein nettes "nude in public" machen, wobei public nur ein offentlicher Platz war und wir so früh da waren um niemand zu stören. Leider fand das der Wachmann auf seinem subventionierten Arbeitsplatz in seinem Steuergeld - Grab namens Museum nicht witzig, denn er rief sofort die Polizei.

Zu analogen Bildern ists nicht gekommen, nur eine handvoll digitale, die Grünen waren sehr schnell. In der MK hab ich eine kleine Galerie gemacht, die nehme ich morgen aber auch wieder raus. Also wers sehen will .....

Nachfolgend noch der Text aus der FC :

Es ist die Glasfassade des "Neuen Museum" und die ist anscheinend videoüberwacht. Der Wachtel hat die Grünen gerufen, die kamen auch sehr schnell. Ich konnte nicht mal den geplanten ersten Teil durchziehen, die Sachen mit Weitwinkel nicht mal anfangen. Schade, denn die identischen Schuhe, Shirts und Sonnenbrillen wären noch gut in Szene gekommen, zusammen mit den blanken Popöchen *seufz* Die Grünen waren höflich haben aber sofort drauf gepocht daß "sich die Damen anziehen" , nächste Frage war ob das "für ein Magazin ist". Dann wurden die Daten der (maschinenlesbaren) Personalausweise in ein kariertes Heftchen via Kuli übertragen. Es folgte die Aufforderung den Platz zu verlassen und binnen 24 Stunden in der Stadt nicht mehr aufzufallen. Eine Anzeige erfolgt nur wenn sich noch jemand meldet und begründet Anzeige erstattet. Eine Frau schaute aus einem Hotel zu, winkte aber und hielt den Daumen hoch. Der Koch ? des Hotels knipste mit der Digi ums Eck und ein anderer ging kopfschüttelnd vorbei. Das war alles um 7:30-7:40 in der Stadt. Ich sehe die Sache gelassen, allerdings ärgert mich daß ich meine Vorbereitung nicht in adäquate Bilder umsetzen konnte. Ein neues, ähnliches Projekt ist in Planung :-) Grüße von anTon

--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
zuletzt bearbeitet 14.04.2007 18:35 | nach oben springen

#2

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 14.04.2007 18:37
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi anTon,

kannst du den Link einstellen? Hört sich spannend an.

Gruß
Alex


nach oben springen

#3

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 14.04.2007 19:00
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo Anton,

schon ärgerlich, wenn man sich auf ein solches Shooting mühsam vorbereitet und dann alles abbrechen muß.

Es zeigt aber einmal mehr, dass man solche Lokationen besser vorher mit dem Eigentümer ( Besitzer ) abklärt.
Da ich selbst in gewisser Weise mit SECURITY belastet bin, kann ich die Vorgehensweise des Wachmannes nachvollziehen.
§ 858 Absatz 1 BGB
Er regelt das, was nan unter "verbotener Eigenmacht" versteht ( Besitz Störung und Besitz Entziehung).

AUSZUG:
...................................................................................
Die verbotene Eigenmacht (§ 858 BGB) ist die Beeinträchtigung des unmittelbaren Besitzes durch widerrechtliche Entziehung oder Störung. Sie löst unterschiedliche Rechtsfolgen wie zum Beispiel das Selbsthilferecht des Besitzers und des Besitzdieners aus. Die verbotene Eigenmacht ist daher der zentrale Grundbegriff des Besitzschutzes im deutschen Zivilrecht.
Entziehung des Besitzes
Entziehung ist die Beendigung des Besitzes, also die Aufhebung der tatsächlichen Sachherrschaft. Sie kann durch Wegnahme, Absperrung oder andere physische Maßnahmen erfolgen. Entziehung liegt auch in der widerrechtlichen Begründung von Mit- oder Teilbesitz.

Störung des Besitzes Störung ist jede weitere Beeinträchtigung des Besitzes ohne seine Entziehung. Dies sind vor allem physische Eingriffe, die die ungestörte Besitzausübung verhindern, so zum Beispiel das Lagern von Gegenständen auf einem Grundstück ohne Erlaubnis oder das Abstellen von Wasser und Heizung durch den Vermieter. Jedoch auch erhebliche psychische Einwirkungen können eine Besitzstörung darstellen, so zum Beispiel die verbale Verunsicherung des Besitzers
.........................................................................................
In Deinem Falle dürfte die Störung durch das "Akt-Shooting" ausgelöst worden sein.

Was ich allerdings nicht verstehe, dass man deshalb gleich die "Exekutive" (Polizei) dazu benötigt.
Das ist in meinen Augen üerzogen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein paar höflich, klärende Worte manchmal Wunder wirken.
Nun;- nicht jeder versteht mit aussergewöhnlichen Situationen umzugehen.
Was ich in diesem Falle schade finde.

Gruß Horst



zuletzt bearbeitet 14.04.2007 19:12 | nach oben springen

#4

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 14.04.2007 19:13
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

der Link:

http://www.model-kartei.de/galerien/galerie/9771/


naja, gestört haben wir niemand und es ist ein öffentlicher Platz. Außer "grobem Unfug" oder "Erregung öffentlichen Ärgernisses" kann man da nichts vorwerfen.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#5

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 14.04.2007 21:09
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo Anton,

"Verbotene Eigenmacht", ( in Deinem Falle die Störung) ist ein Antragsdelikt und wird auch nur auf Antrag verfollgt. BGB, ist Zivilrecht, da werden die meisten Dinge nur af Antrag verfolgt.
Soweit ich es weiß, muß der Antrag innerhalb 3 Wochen erfolgen.

Hingegen ist "Erregung öffentlichen Ärgernisses" eine Straftat (§ 183 a StGB ).
Wobei es da immer auch auf die Tatbestandsmerkmale ankommt, wie z.B. : sexuelle Handlungen, Entblösen, u.s.w..
Bei einer Straftat wird die Polizei Anzeige machen oder der Staatsanwalt.

Auszug:
"Wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 183 mit Strafe bedroht ist ".

Da muß man genau unterscheiden, zwische BGB und StGB.

Ich wünsche Dir aber auf alle Fälle, das da nix mehr kommt und die Sache im Sande verläuft.

Kann Dich aber schon verstehen mit der Lokation. Die ist echt Klasse und man bekommt schon Lust, einmal an solcher Lokation Akt-Shooting zu machen.

Du warst einfach zur falsche Zeit am falschen Ort. Sagt man das nicht so ?


Gruß Horst



zuletzt bearbeitet 14.04.2007 21:19 | nach oben springen

#6

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 15.04.2007 20:02
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi anton,

schade, dass es nicht geklappt hat. Erregung öffentlichen Ärgernisses kenne ich auch noch aus meiner juristischen Ausbildung. Aber gibt es den Vorwurf des "groben Unfugs" überhaupt noch ??

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 16.04.2007 00:16
von rfshootist
Erregung öffentlichen Ärgernisses kenne ich auch noch aus meiner juristischen Ausbildung. Aber gibt es den Vorwurf des "groben Unfugs" überhaupt noch ??

Das weiss ich nicht, aber hier ging es einzig um die Frage des "öffentlichen Ärgernisses", schliesslich war das auch ein öffentlicher Platz. Dass der Büttel gleich die Polente anruft, ist nicht selten bei seinem Berufsstandtand und typisch für das deutsche Ordnungsverständnis bzw die denunziatorischen Bolockwartgene, die sich anscheinend bei einigen über Generationen weitervererben.
Die Polizei hat aber nach meiner Meinung angemessen reagiert, nämlich mit dem Minimum ihres Intrumentariums, das hier zur Anwendung gebracht werden kann: Platzverweis. iirgendwas mussten sie ja tun, nachde der Trottel sie gerufen hatte.

zuletzt bearbeitet 16.04.2007 00:17 | nach oben springen

#8

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 16.04.2007 00:46
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

als ich jung war gabs den "groben Unfug" noch :-) aber das ist schon etwas her *lach*

nun, ich habe gerade einen Brief an den Direktor des "Neuen Museums für Kunst und Design" geschrieben und ein Bild vom Samstag beigelegt. Mal sehen ob ich eine Antwort bekomme.

Grüße von anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#9

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 16.04.2007 13:26
von rfshootist

nun, ich habe gerade einen Brief an den Direktor des "Neuen Museums für Kunst und Design" geschrieben und ein Bild vom Samstag beigelegt. Mal sehen ob ich eine Antwort bekomme.

Antwort wäre schön, aber gleich eine Ausstellung wäre noch besser, oder ?


nach oben springen

#10

RE: gestörtes NIP

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 16.04.2007 19:11
von TTL (gelöscht)
avatar

Hallo,

------------------------------------------------------------------------------
iirgendwas mussten sie ja tun, nachde der Trottel sie gerufen hatte.
------------------------------------------------------------------------------
"Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom ". ( A. Einstein )


Gruß Horst





nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de