#1

Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 09.04.2007 21:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Vor 3 Jahren habe ich mit meinem damaligen Bike eine Tagestour gemacht: bei Siegen von der Autobahn - durch den Westerwald bis Koblenz - die Mosel hoch, hier zufällig Burg Eltz entdeckt - danach weiter die Mosel rauf - auf der anderen Seite wieder runter bis Koblenz - zurück durch den Westerwald (andere Strecke) und über die Bahn nach Haus.

Um die Osterfeiertage nicht ganz ungenutzt zu lassen, hab ich gestern meine Freundin und ihre Schwester dazu überredet, mit mir einen Ausflug zur Mosel zu machen, um die Burg Eltz in Rheinland-Pfalz zu besichtigen. Laut Internetz zählt die Burg zu den besterhaltendsten und schönsten Burgen Deutschlands, bietet eine umfangreiche Schatzkammer und und und... Also nix wie los.

Wie sich nach einer Weile feststellte, kam ich mit meiner groben Schätzung von 150 km Anfahrtsstrecke bei weitem nicht aus, es waren mindestens 230 km. Auf der A3 und auf diversen Landstraßen stand ich im Stau, und das Navi hat mich immer wieder auf falsche Fährten gelockt, um mich mit Fähren übersetzen zu lassen (die Funktion hab ich für den Rückweg dann ausgeschaltet) - was ich aber nicht gemacht habe. Das Reststück bin ich die Mosel hochgefahren. Bis wir dann endlich an der Burg angekommen sind, war meine Freundin aufgrund der langen Anfahrt doch ziemlich genervt.

Die Burg stellte sich dann wirklich als wunderschön und sehr gut erhalten dar. Für jeden Fotografen, den gleichzeitig Burgen interessiert, ein Leckerbissen. Am Besten wäre es, sich richtig Zeit zu nehmen und einmal um die Burg zu wandern, um sie von allen Seiten und bei mehreren Lichtverhältnissen fotografieren zu können. Das ging leider nicht mit den Mädels im Schlepptau.

Von innen war die Burg aber (für Fotografen) eine totale Enttäuschung:
Eintritt lag bei 8,00 € (Besichtigung Burg und Schatzkammer), für Studenten 5,50 €. Die Besichtigung ging im Burghof los. Kaum drin in den edlen Gemäuern, wurde sofort ein Fotografierverbot ausgesprochen und streng kontrolliert. Von den über 100 Räumen bekam man vielleicht zwei Dutzend zu sehen, davon ein Dutzend genauer. Alle wirklich interessanten Ecken, so kam es mir vor, waren abgesperrt. Ständig musste man warten, bis die Vorgruppe weg war, denn die Führungen sind sehr knapp hintereinander organisiert, um in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Touristen durchzuschleusen. Die besichtigten Räume waren sehr schön, aber trotzdem nicht das, was man bei einer Burg mit über 100 Räumen erwartet hatte. Zudem war die Führung mit gut 30 Minuten ernüchternd kurz.

Weiter ging's in die Schatzkammer. Ganz anders als sich ein Burgenromantiker eine Schatzkammer vorstellt, war diese eher im Museumsstil aufgebaut und zeigte zwar einige sehr wertvolle Gold- und Silberarbeiten, dazu Waffen, aber keine "Schätze", wie sie einem so vorschweben...

Der massive Kommerz, der in der Burg betrieben wurde (Eintrittsgelder, sehr eng organisierte Führungen, Verkauf von Andenken, Verbot eigener Fotografien von innen, um möglichst eigene Ansichtskarten etc zu verkaufen), setzte sich draußen fort (sehr teure Preise für Getränke / Essen -> Pommes Currywurst für 4,40 €; Parkplatzkosten; Kosten für den Shuttlebus,...). Mit Touristen müssen die also ein Schweinemoos machen, denn es war auch irre voll. Für Fotografen aber ernüchternd wenig umzusetzen.

Nach einem knappen Rundgang um eine Seite der Burg und einigen weiteren Außenaufnahmen ging's dann nach Haus. Navi diesmal auf schnellste (statt kürzeste) Strecke programmiert; über Autobahnen geführt, von denen man noch nie was gehört hat; sich von einem Stau zum nächsten geschleppt... alles in allem also kein erfolgreicher Tag.

Ganz ehrlich: die Burg Eltz IST eine der schönsten und besterhaltensten Burgen Deutschlands, aber es lohnt weder ein Rundgang, wenn man denn fotografieren möchte, noch lohnt sich eine derart lange Anfahrt nur dafür, um die Burg zu besuchen. Wenn schon, muss man mehr Zeit haben und - wie damals auf dem Motorrad - Rhein und Mosel befahren, um entsprechend Spaß zu haben. Die Zeit hatte ich aber nicht, und die Geduld meiner Freundin habe ich auch mit der Anfahrt aufgebraucht .

Daher kann ich dieses Ausflugsziel hier leider nicht empfehlen.

Gruß
Sven (der hofft, das wenigstens die Außenaufnahmen entsprechend gut geworden sind)



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 09.04.2007 22:46 | nach oben springen

#2

RE: Enttäuscht von der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 09.04.2007 22:42
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo Sven,

Ups;- ich dachte immer, die Mosel-Landschaft ist einzigartig in Deutschland.

Ein Landabschnitt der geprägt ist von wild romantischen Weindörfen. Mit einem Menschenschlag, der durch seine ruhig bürgerliche und sehr warmherzige Art besticht.
Ein Klima, das einen der besten Weine Deutschland gedeihen läßt.
Dörfern am Fluß, in denen sich die Menschen auf der Straße grüßen und die Haustüren nicht abgeschlossen sein müssen, weil die Uhren dort anderst ticken und alles ruhiger und behäblicher abläuft.
Ein Landabschnitt mit zweitausend Jahren alten Traditionen, in dessen Schiefergestein der größte Nebenfluß des Rheins sein Flußbett gegraben hat.

Das war eigentlich meine Vorstellung der Mosel und seiner Landschaft.

Schade, daß es Dir nicht gefallen hat. Dennoch hoffe ich das die wenigen Fotos, von Deinem Ausflug was geworden sind.

Gruß Horst



zuletzt bearbeitet 09.04.2007 22:43 | nach oben springen

#3

RE: Enttäuscht von der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 09.04.2007 22:52
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Horst,

sorry, hab mich vielleicht falsch ausgedrückt, deshalb habe ich auch den Titel vom Threat geändert.

Sowohl das Mosel- als auch das Rheingebiet (südlich von Bonn, insbesondere südlich von Koblenz) ist sagenhaft und unbedingt sehenswert. Dafür sollte man gezielt Koblenz (aus dem Norden, Nordwesten, Nordsüden kommend) und dann die Mosel- (westwerts) oder die Rheinstraße (südwerts) anfahren. Speziell am Rhein war ich nun schon oft, an der Mosel zum zweiten mal, und ich halte mich in der Gegend so gerne auf, dass ich da gerne hinziehen würde, wenn ich könnte.

Das reine Rhein- und Moselgebiet ist auch für Fotografen voll empfehlenswert.

Aber die Burg Eltz, welche in der Nähe der Mosel liegt (~15 km in's "Landesinnere"), ist wie beschrieben so enttäuschend. Sie lohnt nur einen Besuch, wenn man zufällig in der Nähe ist. Wie beschrieben, lohnt es sich nicht, sie als direktes Ausflugsziel auszusuchen.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#4

RE: Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 09.04.2007 22:58
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

In Antwort auf:
Die Burg stellte sich dann wirklich als wunderschön und sehr gut erhalten dar. Für jeden Fotografen, den gleichzeitig Burgen interessiert, ein Leckerbissen. Am Besten wäre es, sich richtig Zeit zu nehmen und einmal um die Burg zu wandern, um sie von allen Seiten und bei mehreren Lichtverhältnissen fotografieren zu können. Das ging leider nicht mit den Mädels im Schlepptau.


Uff, ist immer dasselbe Problem...

Fotografieren geht nur alleine oder mit gleichgesinnten - ansosnten geht nur "knipsen"

Viele Grüße
Holger
(Der gestern eine wunderschöne Tour MIT Motorrad, MIT Freundin und OHNE Kamera über die Schwäbische Alb gemacht hat)


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen

#5

RE: Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 09.04.2007 23:04
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

Hallo Sven,

bin gestern mit meinem Sohn zusammen an der Burg Trifels (südl. Pfalz) vorbeigefahren, nachdem wir in Völklingen die Eisenhütte besucht hatten. Für einen kurzen Moment überlegten wir, ob wir nicht doch einen Abstecher dorthin machen sollten. Aber nach Deiner Schilderung bin ich eigentlich froh, es nicht getan zu haben. Das Wetter war aber auch einfach zu schön und die Straßen waren voll.

Gruß Wolfgang


LyroGraphische Momente

nach oben springen

#6

RE: Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 09.04.2007 23:07
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Holger,

zum Glück sind die Bedingungen aber nicht auf jeder Burg gleich schlecht.

Auf Burg Altena im Sauerland z.B. kann man alle Räume, den Wehrgang, einfach alles besichtigen, man darf fotografieren (ich glaube sogar mit Stativ), so lange man nicht blitzt, hat überall Zugang - das sind schon ganz andere Verhältnisse.

Schloss Burg in der Nähe von Remscheid / Wuppertal das Gleiche, fotografieren erlaubt, keine Probleme auch nicht in den Innenräumen.

Auch am Rhein ist fotografieren meistens erlaubt. Ich war mit meiner Kleinen vor Jahren auf einer sehr großen Festungsruine über St. Goar (muss wohl Burg Rheinfels gewesen sein), sehr sehenswert und sehr gut für spektakuläre Aufnahmen geeignet.

In diesem Fall stellt also die Burg Eltz ein schlechtes Beispiel dar, welches auch an den Deutschen Weinstraßen noch nicht in jedem Fall zutrifft.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 10.04.2007 00:25
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Antwort auf:
das Navi hat mich immer wieder auf falsche Fährten gelockt, um mich mit Fähren übersetzen zu lassen (die Funktion hab ich für den Rückweg dann ausgeschaltet)


Warum? Da es zwischen Bonn und Koblenz und zwischen Koblenz und Wiesbaden keine Rheinbrücken gibt, sind die Fähren dort ein ganz normales und billiges Verkehrsmittel, die normalerweise auch ohne Unterbrechung fahren. Nur abends kann man Pech haben, daß man die letzte verpaßt (meist erst gegen 10).

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 10.04.2007 01:25
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Ich denke mal, wenn man die Rheinromantik sucht, ist eine Fähre gar nicht verkehrt. Aber wenn meine Kleine neben mir sitzt, die ohnehin nur möglichst schnell am Ausflugsziel ankommen möchte und von der Fahrtdauer genervt ist, ist die Fähre nicht ganz so geeignet. Die kostet immerhin Geld , nimmt mehr Zeit in Anspruch als wenn man weiterfährt bis zur nächsten Brücke, und vor jeder Fährenauffahrt war zudem eine enorm lange Schlange PKW's. So hab ich dann befürchtet, dass diese die nächste Fähre füllen und ich nochmal länger warten müsste

Wär ich allein gewesen, wäre das ein "Abenteuer" wert. Aber nicht in Begleitung ...

Das auf dieser Strecke keine Brücken mehr sind *grummel*, haben wir wohl den Nazi's zu verdanken, die die vorhanden Brücken im 2. WK gesprengt haben (wie in Remagen). Oder liege ich damit so falsch ??

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#9

RE: Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 10.04.2007 03:19
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Antwort auf:



Das kann an solchen Tagen natürlich passieren. Da hast du Recht. Aber das sind auch nicht gerade die geeigneten Tage für einen 200-km-Ausflug, wenn der Weg nicht das Ziel ist.

Ich hatte da früher öfters geschäftlich zu tuen unter der Woche und da ist die Fähre auf jeden Fall wesentlich schneller. Rechtsrheinisch zwischen Bingen und Koblenz hast du sonst nur die Wahl zwischen 50-100km Landstraße zur A3 oder zur A61. Mit der Fähre ist es meist weniger als 1/3 der Strecke.

Gruß
jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: Enttäuscht von Burg Eltz an der Mosel

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 14.04.2007 23:19
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Na, das hört sich ja nicht gerade toll an - und das wo meine Frau und ich wirklich sehr gerne Burgen und Schlösser erkunden bzw. historische Bauten im allgemeinen. Was mich aber immer wieder stört ist die Tatsache das man eigentlich gar nicht richtig fotografieren kann. Häufig sind die Plätze so zugebaut das ich mich jedes mal ärger wieder auf einen Reiseführer reingefallen zu sein. Ich frage mich doch immer wieder wie solche Bilder entstehen...

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de