#11

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 05:48
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Danke, wo hast du denn das gefunden? Ich hatte auch im Katalog gesucht und nix gefunden! Hast du da nen Link für mich?

Swingenden Gruss zurück


Gruss Sebastian


nach oben springen

#12

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 07:22
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Jetzt opfere halt einen unbelichteten Foma, belichte ihn und entwickle mal 10 Bilder und ggf. so fort. Da nach kannst Du die richtige Entwicklung konzipieren. Auf gut Glück würde ich bei unwiederbringlichen Aufnahmen nicht einfach so rangehen. Emo liefert keine Daten für Foma aber FP 4. Mit AM 74 wäre der Versuch am ehesten erfolgversprechend.

VG


nach oben springen

#13

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 08:19
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
Aber genau das ist der Grund weshalb man einen neuen Film oder eine neue Film/Entwickler-Kombination niemals auf einer unwiederbringlichen Reise ausprobieren sollte.


Na ja, und wenn man keine Zeit hat einen Film vorher zu testen, würde ich lieber eine, bei anderen bewährte, Standardkombination verwenden, als den Fomapan 400. Bei 5 Filmen wären das höchstens 10 EUR mehr - das sollte es schon wert sein.

Ich drück dir trotzdem die Daumen, daß alles gut geht!


Alex



nach oben springen

#14

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 10:03
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo Sebastian,

auf Seite 73 des aktuellen "catalogus novus impexi germanus"...

Bei http://www.fotoimpex.de.

Weiterhin swingend

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#15

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 11:27
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Hallo an Alle,
bei mir ist endlich die Verbindung in die Welt wieder da! 20 Stunden ohne WWW...
@Pongo danke vielmals!
@Henning
ich habe da noch nie nach gesehen weil ich dachte das ein Verweis gemacht werden würde wenn da noch Infos zu dem Film gemacht werden!


Ich möchte mal noch eine Frage einschieben die mir bei meinem letzten Film kam: Ich habe mir ein Netzmittel gekauft weil ich hässliche Trockenflecken auf Filmen hatte. Also angerührt und als letztes für ca. 10 min in die Dose gegeben, danach Film aufgehängt zum trocknen und dann ENTÄUSCHUNG! Alles wieder voller Flecken. Hab ich was falsch gemacht?
Was kann ich mit dem Film machen wenn Flecken drauf sind? Neues Netzmittel anrühren und nochmal baden?


Gruss Sebastian


nach oben springen

#16

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 12:04
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo Sebastian,

wirklich fleckenfreie Negative habe ich auch erst, seitdem ich das Netzmittelbad nicht in die Dose gebe, sondern separat in einem anderen Gefäß ansetze. Dann nehme ich den Film erst aus der Spirale heraus und ziehe ihn einmal langsam durch die Lösung. Wahrscheinlich hängen noch zu viele "Mineralien" zwischen Film und Spirale...

Sind die Flecken auf der Emulsion oder auf dem Träger?


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#17

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 21:02
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Die EMulsion ist frei von Flcken nur der klare Träger sieht aus wie meine Scheiben nach einem Unwetter!


Gruss Sebastian


nach oben springen

#18

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 22:30
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Das sind Netzmittelflecken, schlimmer noch als Wasserflecken.

Das Netzmittel kann man auch in der Dose anwenden, sollte man aber nicht unbedingt tun, aus den Spiralwindungen sind Rückstände schwer zu entfernen. Besser den Film von der Spirale ins Netzmittel plumpsen lassen.

10 Minuten ist extrem lang, viel zu lang. Eine Minute Einwirkzeit würde ich fast als Maximum betrachten. Wenn zu der langen Zeit auch noch eine großzügige Dosierung bei der Verdünnung kommt, gibt es Flecken.

Da hilft nur eins: Den Film einweichen in klarem Wasser und so aufhängen, das Wasser häufig wechseln. Danach kein Netzmittelbad mehr.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#19

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 22:34
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge
In Antwort auf:
Da hilft nur eins: Den Film einweichen in klarem Wasser und so aufhängen, das Wasser häufig wechseln. Danach kein Netzmittelbad mehr.

Würdest du das auch empfehlen, wenn Flecken schon drauf sind? Also um nachträglich um diese zu beseitigen?

Gruss Sebastian


zuletzt bearbeitet 26.03.2007 22:43 | nach oben springen

#20

RE: Foma 400 & Ultrafin Liquid

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.03.2007 23:12
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Ich gehe davon aus, dass diese Flecken während des Nassprozesses auf den Film gelangten, dann sind sie im Nachhinein auch auswaschbar, es sei denn, es handelt sich um Chemikalienreste, die nichts mit dem Netzmittel zu tun haben.

Generell würde ich das nachträgliche Auswaschen immer bei Netzmittelflecken empfehlen.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de