#1

Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 15.02.2007 06:33
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

nachdem ich beim Usertreffen einen Diafilm verschossen und crossentwickelt habe, wusste ich aufgrund mangelnder Scanbarkeit hiermit nichts anzufangen. Nun kam ich auf die Idee, da dieser Film einen klaren Träger hat, ihn doch mal im SW-Labor einzusetzen. Es klappt fantastisch, ich kann es allen Usern, die gerne mal mit Crossentwicklungen (insbesondere Isi ) experimentieren, empfehlen.

Hier zeige ich Euch die Ergebnisse. Geprintet auf Agfa Multicontrast 310 RC 18x24 cm, entwickelt in Agfa Neutrol WA. Belichtungszeiten lagen mit Blende 8 bei 15 - 19 Sekunden. Die Aufnahme mit dem Wasser wurde an der linken, oberen und unteren Seite abgewedelt, den gewaltigen Kontrast (den der Diafilm klaglos gepackt hat) zwischen hellster und dunkelster Stelle ließ sich hier dann doch nicht ohne weiteres printen.

Eure Meinung ist wie immer willkommen und erwünscht.

Gruß
Sven

Angefügte Bilder:
81-24.jpg
81-28.jpg
81-34.jpg



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 15.02.2007 11:14
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Man merkt schon, dass der Diafilm recht hart ist. Eine weichere Filterung für das Multicontrast wäre angebracht, oder aber Du knüppelst das Papier weicher, indem Du den Bogen offen hinlegst und einmal an die Decke blitzt.

Das erste Bild erinnert mich sehr stark an eines meiner Rollei-Fotos. Ich habe noch Deinen Kommentar "Das geht niemals ohne Stativ" und meine Antwort "Ach was..." im Ohr.

Tatsächlich ging es ganz gut, die Rollei ausgestreckt vor mir hinzuhalten und nach vorne in den Lichtschacht zu gucken. War eine Premiere in dieser Aufnahmehaltung, kopfüber hatte ich sowas schonmal ausprobiert, aber so...

Suche das Foto mal raus, sobald sich die Möglichkeit für mich ergibt, zu scannen.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#3

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.02.2007 08:52
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Heute morgen kam erstaunlicherweise der Paketbote (hätte ich an Karneval hierzulande nicht erwartet) und brachte eine Ebay-Errungenschaft in Form eines lauffähigen Scanners. Konservativ wie ich bin das gleiche Modell wie zuletzt aber jetzt funktionierend.

Daher hier mal meine Rollei-Version des Gehry-Hauses. Der Scan ist nicht besonders, ich weiß, ich muss mich da erstmal wieder reinfinden.

Angefügte Bilder:
Gehry_1.jpg

---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#4

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.02.2007 08:57
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Eine wirklich sehr interessante Perspektive - man sieht das das Foto interessant ist. Versuch das Bild doch mal bei 1200 dpi zu scannen dann hast du sicher nicht mehr so viele Fragmente im Bild - ich denke aber das dir da der Sven besser was zu sagen kann... ich und Scanner das ist ja lachhaft *hust*

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#5

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.02.2007 08:57
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge
Hi Niko,

der Bild hat leider gräßliche Kompressionsartefakte. Stell mal die JPEG-Kompression ein bischen niedriger - die paar KB mehr wird das Forum schon verkraften

@Mike: bei der Forumsbildgröße ist die Auflösung relativ egal- solange man das Bild zum Einstellen nicht noch vergrößern muß

Gruß
Alex

zuletzt bearbeitet 19.02.2007 08:59 | nach oben springen

#6

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.02.2007 09:00
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Ok, ich versuche das gleich nochmal. Das TIFF-Original habe ich noch. Die Standardoptionen zum Bildumwandeln, die mir die Software bietet ist also nicht so geeignet, grmpf...

Digitale Bildbearbeitung finde ich etwa so reizvoll wie einen Teller lauwarmen Haferschleim, aber anscheinend muss ich mich doch mal eingehender damit befassen...

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#7

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.02.2007 09:15
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

So, jetzt aber mal zu Svens Bildern . Das erste finde ich sehr schön - auch hier - wie bei Nikos Bild eine sehr interessante Perspektive. Bei den anderen finde ich den weißen Bereich leider stark überstrahlt -allerdings kann man sowas auch nicht wissen wenn man einen DIA-Film crosst - interessant ist es allemal und ich kann mir vorstellen das es sehr interessant sein kann sich hier intensiver einzuarbeiten - hast du vor hier noch weitere Versuche zu starten?

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#8

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.02.2007 09:18
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Diese "Ecke" im Haus gleicht mehr oder weniger einer Falte. Wenn man da drinsteht kann man sich grade so einmal drehen. Das ist also schon recht eng. Die Fotos entstanden aus dieser Falte durch einfachen Blick nach oben. Sven war von der Position her durch den geringen Auszug eine etwas bodeennähere Perspektive. Ich habe mich rausgestellt, die Rollei in die Ecke gehalten, nach oben gerichtet und gedrückt. Hat ja auch einigermaßen geklappt.

Zweiter Versuch:

Angefügte Bilder:
Gehry_1_1.jpg

---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#9

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 19.02.2007 19:14
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
...hast du vor hier noch weitere Versuche zu starten?


Wenn Du meinst, vielleicht weitere Negative des Crossfilmes in der Dunkelkammer zu printen (oder mehr mit denen zu experimentieren), dann habe ich auf jeden Fall noch weitere Versuche vor. Wovon ich künftig aber die Pfoten lassen werde, ist weiter Diafilme zu crossen. Ich bin zwar von den Ergebnissen und vor allem von der Farbsättigung grundsätzlich begeistert. Aber die mangelnde Weiterverarbeitungsmöglichkeiten stören mich.

Dazu kommt, dass mich die Farbabzüge vom Crossfilm (da nicht gegengefiltert werden durfte) fast 20 € gekostet haben !!! Dann besorg ich mir für Farben satt doch lieber einen Fuji Velvia 100F-Diafilm für knapp 10 € .

@ Niko

Mir gefällt auch Deine Interpretation sehr gut. Ich hätte nicht gedacht, aus der Hand noch so gute Ergebnisse zu erzielen. Bei solchen Spielchen schwöre ich auf's Stativ...

Das mit dem Scannen wird ja langsam. Hierzu hab ich ja in meinem Tutorial im Scanbereich einiges geschrieben, wo sich auch einzelne Punkte (z.B. beim Verkleinern von gescannten Aufnahmen) herausziehen lassen.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#10

RE: Crossentwickelte Diafilme im SW-Labor

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 20.02.2007 08:02
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Sven


bei Bild 1 wirkt der harte Kontrast sehr gut, gefällt mir - passt sehr gut zu dem Motiv. Vielleicht wenn man die linke Seite nachbelichtet? Da könnte noch etwas Zeichnung in den Gebäudeteil kommen.
Auch Bild 2 zeigt ein interessantes Ergebnis Deiner Technik.
Bin auf weitere Ergebnisse gespannt.
Heute habe ich gründlich nach 2 alten Bildern gestöbert. Irgendwann habe ich auch mal Dias (allerdings korrekt entwickelt)vergrößert. Ich habe sie tatsächlich gefunden

ciao

Bernd

Angefügte Bilder:
fuorteventura1.jpg
fuorteventura2.jpg

By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de