#1

Nochmal Industrie

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 01.02.2007 05:07
von rfshootist

Was für die zahlreichen Kontrastfetischisten hier !!

Der Erzaufzug für die Hochöfen im Völklinger Stahlwerk (Heute Weltkulturerbe) Bessa R, Nokton 1,5/50 mit f2, auf BW 400 CN
A la recherche du temps perdu: http://www.bersac.de

Angefügte Bilder:
UP_lift.jpg


nach oben springen

#2

RE: Nochmal Industrie

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 01.02.2007 08:09
von Horst

Hallo,

ich sehe Parallele, - Ich sehe Wiederholungen und eine gewisse Symetrie.
Aber ich sehe auch einen Hintergrund, welche sehr unruhig ist.
Das Auge gleitet an den Widerholungen (Rollen und Pfosten) Richtung Bild-Hintergrund. Kann da nicht verweilen, da er zu unruhig ist und ist deshalb ständig auf der Suche, nach etwas wo es festmachen kann.

Ansonsten sehr ansprechendes Bild. Die Idee und vor allen "Das (Ge)sehen", ist sehr gut.
Ich laufe meist wie mit Scheuklappen an sowas vorbei.

Horst



Zur Ehe: "Frauen sind seltsame Wesen, schon von Natur aus. Und durch die Ehe werden sie noch seltsamer. Mit der Scheidung aber verliert eine beträchtliche Teil von ihnen , schlichtweg den Verstand"!




nach oben springen

#3

RE: Nochmal Industrie

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 01.02.2007 09:25
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo, auch wenn ich selbst sehr häufig - wenn nicht fast immer - Probleme mit den Kontrast habe muss ich sagen das mir dieses Bild nicht zusagt. Weder das Motiv noch die Kontraste sind für mich überzeugend. Es sieht so aus als wenn es in der prallen Mittagssonne aufgenommen wurde... das gleiche Motiv mit viel weniger überstrahlten bereichen würde für mich ansprechender sein.

Gruß mike



nach oben springen

#4

RE: Nochmal Industrie

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 01.02.2007 13:44
von rfshootist

>Das Auge gleitet an den Wiederholungen (Rollen und Pfosten) Richtung Bild-Hintergrund. Kann da nicht verweilen, da er >zu unruhig ist und ist deshalb ständig auf der Suche, nach etwas wo es festmachen kann.

Die Idee war schon, die Komplexität der vielteiligen Technik perspektivisch darzustellen, insofern ist die Unruhe durchaus gewollt. Die selektive Schärfe war allerdings unverzichtbar. Mit voller Tiefenschärfe würde man verrückt beim Anschauen ! Die vordere, scharfe Rolle sollte evtl etwas tiefer hängen, das könnte man noch zurechtschneiden.

VG
Bertram
A la recherche du temps perdu: http://www.bersac.de



nach oben springen

#5

RE: Nochmal Industrie

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 01.02.2007 19:31
von Martin • Mitglied | 72 Beiträge

Guten Morgen,

um Kontraste dieser Art bewältigen zu können, führt meiner Meinung nach kein Weg am Zonensystem vorbei.
Ich schätze mit einer Belichtung und Entwicklung nach N-2 würdest Du den enthaltenen Tonwertumfang des Motivs auch aufs Üapier bringen.
Mir ist auch der Hintergrund zu unruhig - das Auge wandert zwischen Vordergrund zum Hintergrund hin und her. Das Motiv wäre vermutlich stimmiger, wenn auch der Hintergrund scharf abgebildet wäre - das gibt dem Bild dann mehr Tiefe.

Beste Grüsse

Martin



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de