#1

Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.01.2007 00:53
von Gast

Hallo,
ich habe hier einen analyser der makre wallner stehen. den habe ich samt labor usw gebraucht übernommen. ich frage mich ob ich diesen überhaupt gebrauchen kann da ich nur s/w vergösserungen mache. die anwendung und funktionen sind mir auch völlig unklar.
Liebe Grüße

Angefügte Bilder:
CRW_0101.jpg


nach oben springen

#2

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.01.2007 01:29
von Horst

Hallo Bastian,

soweit ich das sehen kann, handelt es sich um den WALLNER CA 904 M.

Es gibt viele Analyser und die können auch unterschiedlich viel oder wenig.
WALLNER, hat zumindest einen guten Namen. In wie weit das Gerät, Dichte messen kann, weiß ich nicht.
Die absolute Oberklasse in diesem Bereich wird wohl das System von HEILAND Splitgrade darstellen.
Ich selbst benutze den Trialux. Bin damit weitgehenst zufrieden.
Allerdings, sollte man da auch immer dasselbe Papier verwenden.

Ob Splitgrade gut oder schlecht ist möchte ich nicht diskutieren.
Splizgrage belichtet zu einen auf die Lichter und zum anderen auf die Schatten.
Dazu ist so ein Analyser schon recht praktisch. Übernimmt er doch das "grobe" und man kann sich selbst leichter auf das "feine Ausarbeiten" beschäftigen.

Mein Tipp:
Versuch mal in Erfahrung zu bringen, was dieses Gerät an Leistungs-Reserven hat ( Bedienungsanleitung).
Vielleicht hat ja auch noch jemand sowas rum liegen, und kann es Dir als "PDF" überlassen.

Horst







Zur Ehe: "Frauen sind seltsame Wesen, schon von Natur aus. Und durch die Ehe werden sie noch seltsamer. Mit der Scheidung aber verliert eine beträchtliche Teil von ihnen , schlichtweg den Verstand"!




nach oben springen

#3

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.02.2007 09:56
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Das ist ein Color-Analyser aus den Anfängen, der aber wahrscheinlich auch die Belichtungszeit bestimmen kann. Wie Horst schon sagte, ist Wallner einer der Pioniere auf diesem Gebiet und hat - heute unter dem Namen FEM Kunze bekannt - stets Spitzenprodukte herausgebracht. Einfach mal H. Kunze anrufen, er ist hilfsbereit, kompetent und sagt Dir, ob und für was das Gerät brauchbar ist.
Er hat mir mal die Besonderheiten von Heiland erklärt. Ich habs wieder vergessen, weil es im Vergleich für mich nicht in Frage kommt.

VG


Zitat: " Wer es analog nicht schafft, wird es digital auch nicht schaffen ".



nach oben springen

#4

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.02.2007 07:04
von kolli • Mitglied | 3 Beiträge

Kann mir im Rahmen dieser Diskussion vielleicht jemand sagen, wie der MP 104 von Kunze funktioniert. Arbeite bisher mit Trialux und komme damit recht gut klar, er hat nur einen etwas großen Meßpunkt und die Gradationen haben keinen Übergangsbereich.

Danke schon mal für eine evtl. Info.

Bernd


nach oben springen

#5

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.02.2007 07:23
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo kolli

Vielleicht hilft dir dieser Link weiter:

http://www.fem-kunze.com/deutschv/mp104.htm

Willkommen im Forum und viel Spaß in der Dunkelkammer.

Gruß Hartmut


nach oben springen

#6

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.02.2007 07:30
von kolli • Mitglied | 3 Beiträge

Hallo Hartmut,

danke für die schnelle Antwort. Aber die Seite kannte ich schon. Die Info war mir aber etwas dünn. Mir ging es darum etwas über die Arbeitssweise zu erfahren - ob die eine Bereicherung ist etc.

Vielleicht kann mir noch jemand helfen.

Grüße

Bernd


nach oben springen

#7

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.03.2007 06:59
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Was willst Du wissen?


nach oben springen

#8

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.10.2011 02:35
von Duncowski • Mitglied | 55 Beiträge

Leider gibt es den Link nach Fem-Kunze nicht mehr.
Hat jemand die Anleitung auf dem PC und kann sie mir mailen?
Danke im voraus
Harald


nach oben springen

#9

RE: Analyser im S/W-Labor?

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 08:50
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Der Wallner ist ein altes Schätzeisen, drücke es in die Tonne. Der 104 ist ok, habe aber keine Anleitung, da ein anderes Gerät. Kunze hat ja auch Telefon, er ist sehr hilfsbereit.

VG


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de