#1

Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 04:49
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Heute bekam ich 2 dieser Lampen geschenkt: Du machst ja noch color ...! Ja, und ich habe genug Lampen, aber dem geschenkten Gaul...
Die Freude hielt nicht lange an: sie gaben keinen Funken Licht. Nach Aufschrauben auch ganz klar - keine Birne drin.

Hab nichts detailliertes im Netz gefunden, außer daß es Sodium - Lampen sind. Nie gehört. Gibt es die noch, und wo? Taugen die was für color?

Gruß


nach oben springen

#2

RE: Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 06:08
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Sodium ist Natrium. Gemeint ist also einen Natriumdampflampe, da früher die Filme diese nicht sehen konnten. Die Technik wurde auch beim Film eingesetzt. Ob es heute aber so ist, meine ich, weiß ich aber nicht.


zuletzt bearbeitet 25.11.2011 06:08 | nach oben springen

#3

RE: Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 06:26
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Wenn Du eh schon Lampen hast, was sind das dann für welche (für Color)?
Sich die Na-Lampen extra zu holen, wird sich kaum lohnen.

Modernes Farbpapier reagiert auch auf diese Lampen.
Man muss extrem abdunkeln um das Papier nicht zu verschleiern.
Eine Lampe für Farbe taugt allerhöchstens als Orientierungshilfe, richtig "sehen" kann man damit aber nichts.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#4

RE: Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 06:44
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Na ja, dachte ich mir schon, die teuren Natriums. - Habe ja 2 Osram 10, die aber bisher keine Probleme machten. Allerdings schöpfe ich noch aus dem Vorrat in der Tiefkühl. Mit den neuesten Colorpapers habe ich noch keine Erfahrung.

Danke für die Antworten


nach oben springen

#5

RE: Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 09:02
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von pongo
Na ja, dachte ich mir schon, die teuren Natriums. - Habe ja 2 Osram 10, die aber bisher keine Probleme machten. Allerdings schöpfe ich noch aus dem Vorrat in der Tiefkühl. Mit den neuesten Colorpapers habe ich noch keine Erfahrung.

Danke für die Antworten



Mit 2 Osram 10 hast du das beste was es gibt. Für heutiges Farbpapier (weiße Scheibe) kannst du die auf Stufe 3 stellen.
Für SW (mit Rotscheibe) auf Stufe 30. Das sind meine Werte für ca 3 Minuten. Schleiertest machen.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#6

RE: Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 09:06
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Zitat von phosphor
Für heutiges Farbpapier (weiße Scheibe) kannst du die auf Stufe 3 stellen.
Für SW (mit Rotscheibe) auf Stufe 30. Das sind meine Werte für ca 3 Minuten. Schleiertest machen.
Gruß
phosphor



Danke, und bei welcher Entfernung, direkt oder indirekt?

VG


nach oben springen

#7

RE: Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 11:42
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von pongo

Zitat von phosphor
Für heutiges Farbpapier (weiße Scheibe) kannst du die auf Stufe 3 stellen.
Für SW (mit Rotscheibe) auf Stufe 30. Das sind meine Werte für ca 3 Minuten. Schleiertest machen.
Gruß
phosphor



Danke, und bei welcher Entfernung, direkt oder indirekt?

VG




Direkt. Ca 2m


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#8

RE: Durst Sanat Laborleuchte

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.11.2011 12:02
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von pongo

Zitat von phosphor
Für heutiges Farbpapier (weiße Scheibe) kannst du die auf Stufe 3 stellen.
Für SW (mit Rotscheibe) auf Stufe 30. Das sind meine Werte für ca 3 Minuten. Schleiertest machen.
Gruß
phosphor



Danke, und bei welcher Entfernung, direkt oder indirekt?

VG




Direkt. Höhe über Arbeitsplatte ganz links 1m. Entfernung bis Grundbrett Vergrö. 1,8m
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de