#1

alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 01:55
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

hi,

hab heute 5 Stück Fuji Acros Neopan100 geschenkt bekommen. Sind 11/2005 abgelaufen. Wird das noch was ? ich geh mal davon aus, daß sie zumindest kühl gelagert waren.

anTon

------------------------------------------
der Amateur kümmert sich um die Technik
Der Profi kümmert sich ums Geld
ich kümmere mich ums Modell :-)



nach oben springen

#2

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 02:21
von patrick • Mitglied | 29 Beiträge

Hallo AnTon,

da mußt Du Dir keine großen Gedanken machen.
Ein Jahr drüber bei einem 100er S/W sollte kein Problem sein.

Habe vor einiger Zeit mal eine Kamera von meinem Schwiegerpapa bekommen, wo noch ein Film drinsteckte.
Ich sollte ihn mal entwickeln.

Erst habe ich die restlichen Bilder verschossen (es war eine Balda 66), dann überrascht den
Ilford FP4 (ohne +) rausgezogen und nach ein paar Hinweisen aus dem Parallelforum nach entsprechenden
Angaben entwickelt.

Es stellte sich heraus, dass meine Frau als Säugling drauf war - knapp 30 Jahre.

Die alten Bilder waren sehr konrastreich, meine "frischen" fast normal.

Das soll nicht heißen, dass Filme 30 Jahre haltbar sind.
Für eine Himalayaexpedition, die ich nicht jedes Jahr mache, würde ich frische Filme mitnehmen -

wegwerfen muss man ihn aber nicht.


Viel Spass
Patrick




nach oben springen

#3

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 05:39
von andreas

Die sind so gut wie neu!



nach oben springen

#4

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 05:52
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

kann man eigentlich filme künstich altern, so durch erhitzen z.b.?



nach oben springen

#5

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 06:01
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

ok, dann werd ich die mal "verfeuern" ...... Spindbilder in s/w ?



anTon

------------------------------------------
der Amateur kümmert sich um die Technik
Der Profi kümmert sich ums Geld
ich kümmere mich ums Modell :-)



nach oben springen

#6

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 06:23
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

also mir wäre lieber "schokokatze" in sw...aber das musst ja du entscheiden.



nach oben springen

#7

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 07:36
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

"schokokatze" ist relativ teuer ... war eine glückliche Fügung sie ohne Geld zu bekommen. Diese Woche kommen noch 2 Mädels, davon eine Neue, ich werde zumindest je einen der Fujis verknipsen.

Grüße von anTon

------------------------------------------
der Amateur kümmert sich um die Technik
Der Profi kümmert sich ums Geld
ich kümmere mich ums Modell :-)



nach oben springen

#8

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 08:55
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

spint oder klassisch?



nach oben springen

#9

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 24.01.2007 08:57
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

erstmal klassisch und meine neue Octobox ausprobieren, was ich beim 2. shooting mache, das weiß ich noch nicht.

anTon

(such grad noch 3 "Schoko" Bilder )

------------------------------------------
der Amateur kümmert sich um die Technik
Der Profi kümmert sich ums Geld
ich kümmere mich ums Modell :-)



nach oben springen

#10

RE: alte Filme

in analoges Fotozubehör 25.01.2007 01:15
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
kann man eigentlich filme künstich altern, so durch erhitzen z.b.?


Ich hab mal an anderer Stelle mitbekommen, das Filme schnell altern, wenn man sie nicht fachgerecht lagert. So war in dem damaligen Threat die Rede davon, dass jemand die Filme im Sommer auf der Fensterbank hat liegen lassen, in der prallen Sonne. Die Farben (hier ein Kodak) waren dann besonders "satt". Viele Filme gibt es als Neuware für den Amateur und als gereifte Ware (aber der gleiche Film) für den Profi. Bei ihr wurde so aus diesem Film einer in der Qualität der Profifilme...

Eine andere Möglichkeit wäre, den im heißen Auto zu lassen o.ä.

Allerdings lässt sich der Zustand der Veränderung des Filmes nicht steuern, wenn man das nachholen/wiederholen sollte. Du kannst Dir genauso schnell den Film versauen und dann Farbstiche rein bekommen.

Wie das mit SW-Filmen ist, weiß ich nicht. Ich denke mal, wenn die z.B. zu warm gelagert werden (meinetwegen über einen längeren Zeitraum) bekommst Du entweder flaue oder überheftige Kontraste und zudem schlechte Grauwertabstufungen. Kannst es ja mal mit einem Film probieren, wenn Du magst - sollten aber keine Bilder drauf sein, die Dir wichtig sind.

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de