#11

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.01.2007 14:58
von rfshootist

Hallo,
bei einem Fotohändler gibts eine Yashica Mat 124 mit Garantie für 179.-. Zuschlagen oder nicht?


Wenn sie auch optisch erstklassig ist und eine Tasche plus Geli dabei, ist der Preis o.k. bei Garantie.
Vielleicht gibt er auch noch 20 Euro nach....?

VG
Bertram

A la recherche du temps perdu: http://www.bersac.de



nach oben springen

#12

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.01.2007 20:48
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Niko hat schon alles gesagt über das Thema Preise. Meine C 330 hat 150 Eu in Zustand A gekostet. Sie kam allerdings aus der Schweiz - international gucken lohnt sich.

VG


Zitat: " Wer es analog nicht schafft, wird es digital auch nicht schaffen ".



nach oben springen

#13

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.01.2007 20:53
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

dazu kommt bei mir auch, dass ich in ebay nicht das größte vertrauen habe. bei schnäppchen hab ich da kein problem, aber wenns um 150 euro und mehr geht, dann will ich auch gern wissen, was ich in der hand hab.



nach oben springen

#14

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.01.2007 21:42
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Wenn Du beim Händler eine Garantie kriegst oder gar Rückgaberecht ohne wenn und aber - ok, dann sind deren in der Regel überzogene Preise vielleicht noch gerechtfertigt. Falls das nicht der Fall ist, ist das Risiko so oder so immer da. - Der Vertrieb geht zunehmend quer durch alle Produkte : online!

VG
Zitat: " Wer es analog nicht schafft, wird es digital auch nicht schaffen ".



nach oben springen

#15

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.01.2007 23:37
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

In Antwort auf:

Das vermutest Du. Aber Du weisst es nicht. Zwei ganz verschiedene Sachen.



Wenn auf den Fotos ersichtlich ist, dass beide Objektive, die Mattscheibe, Lack und Belederung einwandfrei sind, dann ist der Rest Kleinkram. Mit einem verharzten Verschluss kannst Du auch bei Händlern rechnen. Und wenn der Ebay-Verkäufer dann auch noch gewerblich ist, wo ist das Risiko? Ebay ist nicht nur die große "ich zieh Dir das Geld aus der Tasche"-Betrugsplattform. Unbestritten kann man bei ebay locker und sehr einfach ins Klo greifen. Wenn man Geduld hat, die Bewertungen des Verkäufers und die Beschreibung des Käufers sorgfältig liest und genau auf die Fotos achtet, dann ist das Risiko schon spürbar geringer. Und wenn man in Abholnähe ist und der Verkäufer schrieb rein: "Funktioniert!" Und das tut sie nicht, dann kann man vom Kauf zurücktreten, auch bei Privatauktionen.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#16

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.01.2007 00:38
von rfshootist

Wenn auf den Fotos ersichtlich ist, dass beide Objektive, die Mattscheibe, Lack und Belederung einwandfrei sind, dann ist der Rest Kleinkram.

Noch lange nicht. Da bleiben einen Menge teurer Restrisiken, bis hin zum Totalschaden, relativ zu den 150 Euro KP.

Mit einem verharzten Verschluss kannst Du auch bei Händlern rechnen.

Ja sicher doch. Nur da kauf ich das Ding eben nicht. Diesen Einwand kann icht beim besten Willen nicht nachvollziehen.
Dass Händler generell überzogene Preise haben ist nicht zu beweisen. Man kann übrigens auch in der Bucht bei gewerblichen Anbieter kaufen, dann hat man alle Probleme los.
Mein Limit bei Privatanbietern liegt bei ca 30 Euro. Aber ein 40-50 Jahre altes optomechanisches Präzisionsteil nach Fotos zu kaufen, ohne Rückgaberecht ? Nee, ich will ja was kaufen, nicht zocken und Prozesse mit 150 Euro Streitwert führen.

VG
Bertram



A la recherche du temps perdu: http://www.bersac.de



nach oben springen

#17

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.01.2007 01:03
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Das sei Dir auch unbenommen, aber es geht schlicht an der Realität vorbei zu behaupten, dass das nur Risiken bedeutet und Du so oder so ins Klo greifst. Wie indes ein Totalschaden aussehen soll, wenn alle sichtbaren Teile der Kamera innen und außen in Ordnung sind, ist mir schleierhaft. Der Verschluss ist wie gesagt normalerweise kein großes Problem und Schäden an der Filmtransportkinematik sind an den Rolleis extrem selten.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#18

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.01.2007 01:34
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Es wurde schon beschrieben, der ebay Kauf ist ganz einfach: Bewertungen anschauen, gezielt Fragen stellen und deren Antworten abwägen. Wenn ich anfrage, ob die Kamera voll funktionsfähig ist,und die Antwort lautet, weiß ich nicht, ich kenne mich da nicht aus, ist Vorsicht geboten. Mich wollten bis jetzt 5 Verkäufer linken, aber ich bin immer zu meinem Recht gekommen, ohne Anwalt, und einmal mit Hilfe des Kundenservices von ebay. Die Keule der negativen Bewertung ist sehr wirksam.
Nun bin ich kein Vertreter für ebay noch bekomme ich Prozente. Die regelmäßige Beobachtung der Angebote gestattet einen sehr guten Preisvergleich, und da kann man dann seine persönlichen Schlüsse ziehen. Man lese dazu auch mal die manchmal sehr ausgefeilten AGB mit den Rückgabebedingungen...

VG
Zitat: " Wer es analog nicht schafft, wird es digital auch nicht schaffen ".



nach oben springen

#19

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.01.2007 02:05
von rfshootist

Das sei Dir auch unbenommen, aber es geht schlicht an der Realität vorbei zu behaupten, dass das nur Risiken bedeutet und Du so oder so ins Klo greifst. Wie indes ein Totalschaden aussehen soll, wenn alle sichtbaren Teile der Kamera innen und außen in Ordnung sind, ist mir schleierhaft. Der Verschluss ist wie gesagt normalerweise kein großes Problem und Schäden an der Filmtransportkinematik sind an den Rolleis extrem selten.

Gruß
Niko


"Nur Risiken" ist Quatsch, Entweder man geht eines ein, oder nicht. Und wer von privat kauft, geht immer eines ein.
"So oder so ins Klo geifen" ist auch Quatsch. Das hat mit Risiken schon gar nichts mehr zu tun, sondern mit vorhersehbarem Scheitern. Nichts davon habe ich gesagt.

Zu den möglichen (schweren) Defekten, die eine Rollei TLR haben kann, und die man auf nicht Fotos sieht, mag ich jetzt hier keine Nachhilfestunden geben.

Es ist mir auch völlig gleichgültig,wer was bei Ebay kauft und damit auf die Schanausse fällt.

Nur hier hat eben jemand um eine Preisorientierung gefragt für ein Händlerangebot mit Garantie und anstatt sich dazu zu äussern kam dann wieder dieser ewige Ebay Lobpreis , man könne doch bei Ebay für weniger Geld was besseres bekommen. Jedenfalls mit ziemlicher Sicherheit und wenn man 1 Jahr sucht oder so.

Das ist erstens keine Antwort auf die ursprüngliche Frage und zweitens in der ausgesprochenen Form falsch. Dieser anscheinend unvermeidbare Reflex von manchen Leuten, immer sofort darauf hinzuweisen, was für Wunderdinge man wie billig bei Ebay ergattern könne , und dann noch das Schwein, das man selbst hatte als die eigene Cleverness zu verkaufen, das nervt gewaltig!

Bertram







A la recherche du temps perdu: http://www.bersac.de



nach oben springen

#20

RE: Yashica Mat 124

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.01.2007 05:15
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Es geht hier nicht darum, eigene Schnäppchen zu publizieren oder Werbeblöcke für eBay zu schalten. Aber ich finde die üblichen Hinweise auf Händler nicht ausreichend. Wenn Händler Kameras bei eBay inserieren (soll es ja auch geben...), bleiben diese AUktionen im Regelfall auch unter dem Preis, den man sonst im Laden hätte zahlen müssen. Gewährleistung hat man bei solchen Auktionen genau wie beim Ladenkauf. Was Private angeht, habe ich hier bereits einiges zur Risikominimierung geschrieben, Abholung ist immer noch das beste, ein Rücktritt ist dann möglich.
Der Vorteil, den ein Händler hat, ist, dass man die Kamera in die Hand nehmen und testen kann vor dem Kauf. Bei eBay geht das nicht direkt, aber man hat bei gewerblichen Anbietern immer 14 Tage Rückgaberecht. Desweiteren gibt es bei eBay etwa 10 gewerbliche Anbieter, die regelmäßig viel verkaufen, deren Ware - sofern ich sie gekauft habe - stets der Beschreibung entsprach oder besser war und bei denen ich jederzeit wieder etwas kaufen würde. Der große Vorteil des online-Kaufs liegt einfach darin, dass man mehr Auswahl hat, denn wer hat schon den Fotohändler um die Ecke, der immer genau die Kamera in genau dem Zustand, die man gerade sicht abzugeben hat. Daher sind Verweise auf eBay meiner Ansicht nach sehr wohl berechtigt. Der Marktwert wird geregelt durch Angebot und Nachfrage. Wenn ich einen etwaigen Preisspiegel haben will, beobachte ich 20 Auktionen des gleichen Produkts und kann etwa einen Preisrahmen ausmachen. Eine Auktion alleine reicht da nicht. Dass ein örtlicher Händler weitere Kosten zu decken hat, ist klar. Dass er diese bei Verkäufen auch decken muss ebenfalls. Die eBay-Preise kann man nicht als reine Referenz nehmen, weil es immer Unbestimmtheitsfaktoren gibt, das ist klar. Einen Ladenpreis aber auch nicht. Wenn also jemand einen Ladenpreis nennt, finde ich es sehr wohl hilfreich, den durchschnittlichen Ebay-Preis zu nennen, damit ein grober Preisrahmen ersichtlich ist.
Die Kaufentscheidung muss doch am Ende ohnehin jeder selber treffen und ob dabei das Vertrauen in den Händler oder das Preisbewusstsein siegen, ist doch nebensächlich. Das muss jeder für sich entscheiden. Aber wenn Meinungen erfragt werden, kann man diese ja wohl auch schreiben.
Zu den vielzitierten Rollei-Preisen möchte ich nochmals und zum letzten Mal anmerken, dass ich hier von der 3,5A (Nachkriegsproduktion, frühe 50er) spreche, die ich auch selber mehrfach besitze. Dass eine 2,8F oder ein anderes Modell teurer ist, ist mir bekannt. Es nützt aber nichts, sich bei Preisdiskussionen an den Preisspiegel dieser Modelle zu halten. Selbst bei Fotohändlern ist die 3,5A nicht wesentlich teurer als bei Ebay. Damit ist sie die mit Abstand günstigste und ein guter Einstieg in das Rollei-System. Warum sollte sie schlechter sein als Neuere?
Zu den Totalschäden ist zu sagen, dass ich schon diverse Rolleis (-flex und -cord) geöffnet hatte und kleinere Defekte behoben habe. Ich bleibe dabei, sofern die wesentlichen Teile der Kamera in Ordnung sind, ist alles machbar. Es ist eine einfach aufgebaute und sauber konzipierte Kamera. Unter versteckten Totalschäden kann ich mir dabei beim besten Willen nichts vorstellen und möchte Dich bitten, Deinen Hinweis darauf zu erläutern, auch wenn es widerwillig geschieht. Du hast es hier auf's Tapet gebracht, wenn Fragen kommen, solltest Du auch erklären, was genau Du darunter verstehst.

Im Übrigen finde ich es nahezu lächerlich, dass wir uns hier darüber unterhalten, ob eBay ein geeigneter Einkaufsplatz ist oder nicht. Denn genau das - nicht der Verweis auf eBay - sprengt den Rahmen des Threads und ist keineswegs hilfreich bei der Entscheidungsfindung. Ich gehe davon aus, dass jedem hier eBay ein Begriff ist.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de