#1

Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 14.01.2007 22:32
von Isi • Mitglied | 442 Beiträge

Diesesmal Stadteindrücke, darunter auch einer, der gut zu unserem derzeitigen "Foto des Monats" passen würde... Wenn denn Frankreich schon mein Heimatland wäre und das Bild von besserer Qualität
Es war an diesem Abend sehr diesig, gut zu sehen am abgeschnittenen Eiffelturm.

LG, Isi



[img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/12/857812/1280_3334396564636639.jpg[/img]

Angefügte Bilder:
01-11Aweb.jpg
01-15web.jpg
01-25Aweb.jpg
02-04web.jpg


nach oben springen

#2

RE: Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 16.01.2007 05:24
von Isi • Mitglied | 442 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 16.01.2007 08:21
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

also 3 gefällt mir am Besten, frag nicht warum

Grüße von anTon

------------------------------------------
der Amateur kümmert sich um die Technik
Der Profi kümmert sich ums Geld
ich kümmere mich ums Modell :-)



nach oben springen

#4

RE: Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 16.01.2007 19:07
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Isi,

dann will ich mal Deine Bilder nicht ganz unkommentiert im Raume stehen lassen . Wie auch bei den ersten gezeigten Bildern bin ich wirklich erstaunt, wie viel sich aus einem 400er Film und Handauslösung machen lässt. Ich hätte eher damit gerechnet, dass man wirklich nichts mehr erkennen kann. Ein Einbeinstativ ist übrigens keine schlechte Lösung, allerdings mehr für den Tag-Einsatz geeignet. Wenn Du aber viel mit Nachtfotografie machen möchtest, kommst Du um ein wirklich stabiles Dreibeinstativ (z.B. von Manfrotto) auf Dauer nicht herum.

Aufnahme 1 ist mir leider deutlich zu dunkel. Der Kontrastumfang zwischen Hintergrund und Vordergrundbeleuchtung war anders nicht zu bewerkstelligen, aber vom schönen Gebäude bleibt leider nicht viel übrig.
Aufnahme 2 finde ich grundsätzlich begeisternd. Leider ist es für meinen Geschmack dann doch etwas zu unscharf. Diese Aufnahme mit einem stabilen Dreibein geschossen wäre einfach die Wucht !!
Mein Favorit ist die dritte Aufnahme, die unterschiedlichen Farbgebungen begeistern mich.

Die vierte ist ebenfalls nicht schlecht, aber auch hier wäre es ein deutlicher Gewinn gewesen, wenn Dir ein Stativ zur Verfügung gestanden hätte. Schade drum.

Aber wie Du schon schriebst, hast Du ja häufiger die Möglichkeit, mal nach Frankreich zu kommen. Also ein Dreibein einpacken und nochmal auf die Jagd gehen. Dann aber nur mit einem Film mit ISO 100 - 200. Mein Dozent an der VHS (freiberuflicher Lichtbildner, fotografiert für Kalender) nutzt nachts ausschließlich den Velvia 50.

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#5

RE: Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.01.2007 00:00
von Isi • Mitglied | 442 Beiträge

Hallo ihr beiden,
Bild 3 ist auch mein absoluter Favorit. Ein Dreibein habe ich, habe aber mal gelesen, dass das in Paris schnell Ärger gibt? Mein Mann und ich haben schon entschieden, dass wir mal ohne die Kids und mit viel Zeit losmüssen, wir brauchen von hier ja auch nur 4 Stunden bis Paris...

LG, Isi



[img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/12/857812/1280_3334396564636639.jpg[/img]



nach oben springen

#6

RE: Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.01.2007 00:05
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

Hallo Isi,

habe eigentlich auf beide Bildbeiträge in Paris 1 geantwortet.
Von allen eingestellten Bildern gefällt mir auch Bild 3 der 2.Serie am besten, allein schon wegen des harmonischen Farbkontasts.

Gruß Wolfgang



nach oben springen

#7

RE: Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.01.2007 01:06
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
...habe aber mal gelesen, dass das in Paris schnell Ärger gibt?


Stimmt. Der VHS-Dozent, den ich erwähnt habe, hat das auch gesagt. Tagsüber kannst Du fast nirgendwo ein Stativ aufbauen, ohne Ärger zu bekommen. Trotzdem kann man wohl den Eifelturm ganz gut per Stativ fotografieren, da er ja von fast überall sichtbar sei. Aber speziell am Luvree oder diesem dreieckigen Glasgebäude (??) passen die enorm auf.

Nachts soll das aber kein Problem sein. Da ist erstens deutlich weniger los, und zweitens kann man sich da mal in die eine oder andere dunkle Ecke drücken, um dort unbemerkt sein Stativ aufzubauen.


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#8

RE: Paris 2

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 17.01.2007 15:08
von rfshootist

Ganz so schlimm ist es auch nicht mit dem Stativ in Paris. WENN Flics in der Nähe sind , sollte man das lassen.
Es kann sein, man wird aufgefordert, irgendeine dämliche Erlaubnis vorzuzeigen und wenn man die nicht hat, dann einzupacken. Aus irgendeinem Grund wird ein Stativbenutzer als kommerzieller Fotog gesehen. Keine Ahnung, welche Wurzeln das hat, d.h. wessen Interessen hier gewahrt werden sollen.

Ein Monopod wird aber anscheinend NICHT als problematisch gesehen, und das hilft einem auch nachts bis runter auf 1/4 Sekunde, wenn man es anlehnen kann bis ultimo. Ein 200er Film schafft so alle Situationen in der beleuchteten Stadt. Und nachts und früh am Morgen sind die besten Zeiten zum Fotografieren in Paris.

A la recherche du temps perdu: http://www.bersac.de



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de