#1

Tipps für die Reinigung alter Negative (gesucht)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.01.2007 05:19
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hallo!

Heute hat mir mein Vater die Sammlung all seiner 6x9 Negative überlassen. Die Negative sind ca. von 1943 bis 1976 entstanden, die Letzten auch in Farbe und mit mir drauf.
Die Sammlung umfasst etwa 500-600 Negative.
Sie waren alle zusammen in einer Metalldose aufbewahrt, teils lose aufeinander, und alles andere als fachmännisch gelagert, deshalb sind sie entsprechend verstaubt und haben auch Fingerabdrücke, der Zustand des Silbers als solcher ist aber gut, lediglich 1 Film von den Farbnegativen zeigt ein Grünstich.

Nun stellt sich mir die Frage wie man am schonendsten Verschmutzungen von Negativen runterbekommt ohne diese zu stressen. Ich habe ein Filmreinigerspray von Tetenal, mit diesem aber keine Erfahrung.
Ob der so gut ist weis ich auch nicht. Ungern möchte ich alle 500-600 Stück mit einem speziellen Tuch abreiben, und womöglich mehr kaputt als heile machen. Mit der Negativreinigung habe ich keine Erfahrungen.

Was also tun?


Eine Idee von mir wäre es sie in die Rollfilmspirale der Jobo-Dose einzufädeln und dann mit Sistan oder einem Netzmittel umspülen, vielleicht sogar auch in der Spirale trocknen lassen???

Die Negative sind als Einzelbilder geschnitten.

Wirkt Agfa-Sistan nach so langer Zeit denn noch konservierend?

Das Filmaterial ist:
-Perutz
-Agfa L ISOPAN
-ADOX R21
-Agfa LISS

und bei Farbe:
-Agfa CN17
-Agfacolor CNS2

Nun brauche ich dringend Eure fachmännische Hilfe!!!

Vielen Dank!

Roland



nach oben springen

#2

RE: Tipps für die Reinigung alter Negative (gesucht)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.01.2007 08:33
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Hallo Roland,

Gratuliere zum " Nachlass ". Ich benutze den Tetenal Fimreiniger, achte jedoch peinlichst darauf, daß kein Staub drauf ist. Aber bei den Mengen? Spontan würde ich sie auch einspulen ... frage mal Löffler von Phototec, der ist immer für eine Antwort gut; rumprobieren würde ich nicht, dazu ist der Schatz zu wertvoll. Ich schau aber noch in meine alten Lexica, vielleicht finde ich was.

VG


Zitat: " Wer es analog nicht schafft, wird es digital auch nicht schaffen ".



nach oben springen

#3

RE: Tipps für die Reinigung alter Negative (gesucht)

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.01.2007 23:13
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Hallo Roland,

ich stand jüngst vor einem ähnlichen Problem, als ich aus dem Nachlass meines Opas etwa 40 Filme aus Kriegszeiten bekam, die allesamt als Kleinbildfilmstreifen (seinerzeit mit der Retinette aufgenommen) aufgerollt im Döschen waren. So machte man das damals durchaus noch. Nun kann man sich vorstellen, dass sich solch ein langer Filmstreifen über Jahrzehnte hinweg zusammengerollt ein wenig widerspenstig verhält, wenn man ihn nun schneiden und eintüten will. Also habe ich die Streifen Schicht nach außen in die Jobodose gewickelt und eingeweicht. So getrocknet und lange mit Filmklammern mit Gewicht hängen lassen, damit waren sie dann einigermaßen plan und ließen sich gut beurteilen.
Für mich als historisch interessierten Menschen war das Interessanteste erstmal die Fabrikate zu sehen, da gab es Voigtländer-Filme, als die noch nicht zu Ringfoto (noch nicht einmal zu Schering, selbst das war später) gehörten.
Die Frage bei den Farbmaterialien ist, welcher Film zeigt den Grünstich? Da gibt es übrigens Reinigungsverfahren speziell für diese Filme, die noch vom seligen Dr. Heinz Berger verschriftlicht wurden. Diese lasse ich Dir gern zukommen. Bei den Schwarzweißfilmen würde ich das mit dem Einweichen ebenfalls versuchen, ich habe - da es sich bei Dir um Einzelbilder handelt - eben nochmals im Keller geschaut. Ja, meine Planfilmtrockenleiste ist noch da. Interesse? Dann könnten wir diesbezüglich die diplomatischen Beziehungen aufnehmen, ich überlasse Sie dir gern gegen Portokosten. Das erleichtert die Trocknung solcher Negative doch sehr.

Gruß
Niko



---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de