#1

Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.02.2016 10:58
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Hallo zusammen,

wer kann mir sagen, warum ein analoger Blitz (OLYMPUS T32) nicht funkgesteuert (Hähnel Cqptur) auslöst?
Wenn ich am Empfänger, welcher den T32 auslösen soll, die Testtaste drücke, löst der Blitz aus, nicht aber "gezündet" (funkgesteuert) über die Kamera?!

Der Blitz ist aus manuell gestellt, die Kamera auch, Die X-Synchronisation habe ich mal (dem Alter des Blitztyps geschuldet) auf 1/60 festgelegt. Und ja, Batterien sind eingelegt, sogar richtigrum, usw. usw. usw.!


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
zuletzt bearbeitet 09.02.2016 10:59 | nach oben springen

#2

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.02.2016 18:53
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

Und wenst den Blitz direkt an/über die Kamera auslöst, dann blitzt er??

Hab z.B. ne alte Kamera, an der zündet zwar der Blitzschuh, nicht aber die Kontaktbuchse (weil kaputt).

Mehr kann ich dir leider nicht helfen.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.02.2016 20:18
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo Lola,

auf Anhieb kann ich dir die Frage nicht beantworten. Ich stelle mir selbst gerade nur die Frage, ob Funkauslöser - auf manuell gestellt - generell jede Art von Aufsteckblitzen unterstützen müsste. Das würde bedeuten, wenn ich an meiner EOS 5D II die Yongnuo YN622C Funktransmitter auf manuell stelle, müsste ich auch den für das Panasonic-System ausgelegte Metz auslösen können. Ob das klappt? Um ehrlich zu sein, ich bezweifle es, denn warum sollte Yongnuo dann Panasonic / Leica / Olympus-Usern zumindest die manuellen Funktransmitter vorenthalten? Ich denke hier an diverse Inkompatibilitäten.

Zudem musst du schauen, "wie manuell" du die Funktransmitter und die Kamera wirklich eingestellt hast. Ich habe da bei den Yongnuo mehrere Möglichkeiten, auf Anhieb fallen mir beispielsweise ein:

- manuelle Belichtungssteuerung Blitz - manueller Blitzzoom
- manuelle Belichtungssteuerung Blitz - manueller Blitzoom; aber diverse Zusatzfunktionen wie z.B. HSS
- automatische Belichtungssteuerung Blitz - manueller Blitzzoom
- manuelle Belichtungssteuerung Blitz - automatischer Blitzzoom

Es gibt bestimmt noch mehr Kombinationen, zumal ich jede der oben genannten Optionen mit diversen Aufnahmemodi (manuell, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Programmautomatik) kombinieren kann, was wiederum zu unterschiedlichen Ergebnissen führen kann. Hinzu kommt, dass wenn ich in meiner internen Kamerasteuerung "falsche" Einstellungen gemacht habe (z.B. automatische Anpassung des Blitzzooms) und den Auslöser antippe, die zuvor am Blitzgerät und den Funktransmittern eingestellten Einstellungen (z.B. alles manuell) durch die Kamera überschrieben werden. Hier geht die Kamerasteuerung vor externen Geräten. Daher checke noch einmal sehr genau die Einstellungen im kamerainternen Blitzmenü deiner Olympus.

Last but not least unterstützt auch nicht die Software jedes Funktransmitter und jedes Blitzgeräts jede Kamera - so funktionieren meine YN568 EX II Blitze tadellos an der EOS 5D II, an der EOS 5D (und anderen, alten Modellen wie z.B. der EOS 400D) machen sie aber bekanntermaßen Theater und legen die Kamera lahm. Da kann ich die Yongnuo-Blitze nur verwenden, wenn ich sie mittels der Funktransmitter YN622C entfesselt einsetze. So funktionieren sie dann plötzlich wieder, da dann die YN622C die Software-Inkompatibilitäten ausgleichen.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.02.2016 10:35
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Hallo ihr 2 und Dankeschön für eure Antworten!

Also, natürlich funktioniert der T32 und das nicht nur an der Kamera, sondern auch auf einem Servo-Blitzwürfel (da allerdings nicht synchron zum Hauptblitz) UND er funktioniert auch bei einer Test-Auslösung auf dem Empfängermodul der Funkauslöser (separate Taste dafür). Nur, wenn es dann zur Sache gehen soll (Funkauslösung!), dann streikt er und blitzt da nix!
So, um weiteren Nebenfragen vorzubeugen: natürlich funktioniert das Empfängermodul, allerdings mit anderen Blitzgeräten.
Die Blitze sind alle für OLYMPUS ausgelegt, so auch der T32 (ist ja auch von OLYMPUS), nur ist die Pins-Anordnung (für die analoge TTL-Steuerung) anders als die digitale heute.
Und klar, TTL kann der Funkauslöser nicht, darum alles in manuellem Betrieb, Blitz wie Kamera!
Diese ganzen Einstellungen, die du da nennst, Sven, die habe ich alle nicht. Der Blitz steht auf M und kameraseitig ist auch alles für manuellen Blitzbetrieb eingestellt.

Hmmmm, ...


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
zuletzt bearbeitet 10.02.2016 10:37 | nach oben springen

#5

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.02.2016 07:33
von Michael Laun • Mitglied | 28 Beiträge

Ziemlich banale Frage - hast Du bestimmt geprüft - ist mir aber schon bei einem ähnlichen System vom freundlichen Chinesen passiert: kein Kontakt, weil der Sender nicht vollständig bis zum anschlag im Bltzschuh der Kamera eingeschoben war. Nach korrektem Einschieben bis zum Anschlag hat´s dann auch geblitzt.

Gruß,
Michael


nach oben springen

#6

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.02.2016 10:30
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Das ist mir auch schon passiert




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.02.2016 19:23
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Nicht, dass ihr noch auf die Idee kommt, "ob Batterien eingelegt sind?" und wenn ja, die nächste Frage wäre "auch richtigrum?".
Ich mag zwar etwas blond sein, aber ...


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
zuletzt bearbeitet 12.02.2016 20:22 | nach oben springen

#8

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.02.2016 19:35
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

Ach Lola!

Was meinst, was für "billige" Fehler man im Laufe eines (Hobby)Fotografenlebens macht. Und wieviele "primitive" Fehler gleich zweimal.
. . . .
Nur verschweigt man diese kleinen Peinlichkeiten immer geflissentlich.


zuletzt bearbeitet 12.02.2016 20:22 | nach oben springen

#9

RE: Analoger Blitz & Digitaler Funkauslöser

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.02.2016 20:29
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Nichts für ungut, wie besagt, ist mir auch schon mehrfach passiert trotz über einem Jahrzehnt Fotografieerfahrung. Und wie Aldiloia schon schreibt, sind mir auch schon ganz andere Dinge passiert ...

Zurück zum Thema: hast du eventuell mal den Olympus- oder Hähnel-Kundenservice kontaktiert? Ich bin ja auf die Lösung wirklich sehr gespannt.

Ich kann mir bislang wirklich nur eine Inkompatibilität vorstellen, auch unabhängig von dem Blitzauslösen mit der Test-Taste - ich glaube nicht, dass das einem vollen Funktionstest entspricht, sondern nur ein kurzer Impuls zum Auslösen des Blitzes gegeben wird, dafür braucht es nicht viel. Ist jetzt ein anderes Thema, aber wenn ich einen eingeschalteten Studioblitz mit dem Blitzkabel verbinde und dann das Kabel an die Kamera andocke, reicht schon dieser erste, kurze Kontakt des Kabels mit der Kamera, um den Studioblitz auszulösen. Daher würde ich die Funktion der Testtaste nicht als ... Referenz (??) ... sehen.
Außerdem waren bei der EOS 5D + YN 568 EX II generell immer ein bis drei Aufnahmen möglich, bevor mir die Blitzsoftware die Kamera lahm legte. Eine Inkompatibilität bemerkt man also nicht zwangsläufig sofort.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de