#1

Pulver-Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.12.2006 23:38
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Habe von einer Auflösung Argenta-Warmton-Entwickler "geerbt". Es sind 2 Tüten; die erste ist schon angebräunt an den Seiten. Gehe ich recht in der Annahme, er ist hinüber?

VG



nach oben springen

#2

RE: Pulver-Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.12.2006 04:42
von andreas
Nicht zwingend, Pulver ist eigentlich recht lange haltbar. Probleme kann es nur geben wenn die Chemie Feuchtigkeit ausgesetzt wurde. Ist ja ein Positiventwickler, also einfach ansetzen und printen!

Andreas


zuletzt bearbeitet 25.12.2006 04:42 | nach oben springen

#3

RE: Pulver-Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.12.2006 19:00
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Pongo,

ich gebe Andreas recht: einen Positiventwickler kann man einfach eben mal ausprobieren, da hat man nicht viel zu verlieren. Pulverentwickler sind bei richtiger Lagerung(trocken, Luftabschluß) schon sehr lange haltbar. Die schon vorhandene Verfärbung weist allerdings schon auf einen beginnenden Zursetzungsprozess hin. Ich würde Dir raten, ihn etwas konzentrierter anzusetzen, z.B. in 700ml statt 1000 ml Wasser. Bei den geringsten Zweifeln (lange Bildspurzeit, kraftlose Schwärzen) solltest Du das Zeug entsorgen. So teuer ist Entwickler nicht, mit wenigen Blättern Fotopapier, die unzureichend entwickelt wurden, sind die gesparten Euro aufgefressen.


ciao


Bernd
Degustibus non est disputandum

Zeit und Muße?
http://www.BerndDaub.meinAtelier.de



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de