#1

Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.03.2015 09:42
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Jupiter-3: 1,5/50
Jupiter-8: 2,0/50

Beides sind Objektive mit Leica-Gewinde für Meßsucherkameras. An MFT sind sie prima zu adaptieren und passen in der Größe auch optimal zu den kleinen Kameras. Ein Bild habe ich in dem anderen Thread ja schon gezeigt. Hier jetzt mal den "kleinen" Unterschied zwischen dem Canon FD 1,4/50 mit MFT-Adapter und dem Jupiter-3 1,5/50 mit Adapter:



Das paßt wirklich noch in die Westentasche.

Bei der Größe hören allerdings die Meriten des Jupiter auf. So ganz kann ich die Lobgesänge im netz nicht nachvollziehen. Bei der Bildqualität muß es sich dem Canon weit geschlagen geben. Insbesonders fällt die Randschärfe im Gegensatz zum Canon deutlich gegen die Mitte ab. Ich denke nicht, daß ich es für Landschaftsfotografie verwenden werde, wo ich doch gern gleichmäßige Schärfe über das ganze Bild habe. Wenn das nicht unbedingt sein muß, läßt es sich aber sehr gut benutzen. 1,5 ist natürlich auch bei dem Jupiter-3 durch Überstrahlung noch recht weich (2,0 beim Jupiter 8 aber weniger). Ansonsten ist die Bildschärfe über alle Blendenstufen recht gleichmäßig. Das Jupiter-8 hat wohl eine etwas höhere Mittenschärfe, wodurch der Schärfeabfall zum Rand je nach Motiv aber deutlicher werden kann.

Ein paar wenige Bilder mit dem J-8 hatte ich hier ja schon gezeigt. Bei den Motiven ist vom Schärfeabfall kaum was zu sehen.
von Mittwochabend
morgens um 8 in der Kölner Fußgängerzone

Dann gehe ich wohl morgen mal mit dem J-3 raus.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#2

RE: Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.03.2015 14:38
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Beim Jupiter 3 wird Dein Eindruck hier bestätigt.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#3

RE: Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.03.2015 04:36
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

So, nun habe ich mal ein paar Testbilder mit dem Jupiter-3 1,5/50 gemacht. Und ich muß sagen, daß ich sehr erstaunt und sehr zufrieden bin. Ganz offensichtlich ist es auch schon bei offener Blende gut zu gebrauchen mit etwas Nachbearbeitung. Die Überstrahlung ist weniger deutlich als z.B. mit dem FD 1,4/50 und es treten keine Purpursäume an harten Kanten auf. In SW ist auch die bläuliche Überstrahlung im dunklen Fenster mit weißem Rahmen unauffällig.

Das ganze Bild


Die Ausschnitte

Blende 1,4 ooc


Blende 1,4 nachgeschärft


Blende 5,6 ooc


Lumix 14-45 (ein Objektiv mit sehr gutem Ruf) Blende 5,6 ooc

Ein Manko bei dem Objektiv: alle Bilder werden schief. Oder kann das Problem hinter der Kamera stecken?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2015 07:36
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Vielleicht ist der Fim schief eingelegt ... - UPS: ... oder ist der Sensor verrutscht ... ???

Schon scharf, aber woher kommt das Blau an den Fenstern in Bild 2 und 3 ...


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
zuletzt bearbeitet 29.03.2015 07:37 | nach oben springen

#5

RE: Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2015 07:55
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich nehme an, das Blau ist auch Teil der Überstrahlung durch Streulicht, das bei Offenblende auftritt. Das Objektiv ist ja für das Aufnahmeformat 24x36mm vorgesehen. Der Chip der Lumix bzw. der OM-D ist aber nur 13,5x18mm groß. Dadurch geht viel Licht an dem Chip vorbei und "vagabundiert" im Kameragehäuse rum. An harten Kanten wie den Fenstrrahmen gegen das dunkle Fenster erzeugt das eine Art "Glühen", wie es manchmal beschrieben wird. Warum das blau ist, weiß ich nicht. Es tritt bei vielen Objektiven auch sogenanntes Purplefringing auf. Das sind lila Farbsäume an solchen Kanten. Das ist bei dem Objektiv zum Glück nicht der Fall. Abgeblendet auf 2,0 ist das schon deutlich weniger und bei 2,8 verschwunden.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2015 08:27
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Muss aber schon richtig heiß sein dann, wenn's blau glüht!

Merci für die Erklörung, das habe ich ganz und gar nicht gewusst, was du da beschrieben hast, sehr cool!


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
zuletzt bearbeitet 29.03.2015 08:27 | nach oben springen

#7

RE: Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2015 10:19
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Bei "normalen" Motiven sind diese Überstrahlungen bei dem Objektiv nicht farbig sondern eher so wie mit einem Weichzeichnerfilter fotografiert. Für Porträts kann das ja sogar ein willkommener Effekt sein.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Erfahrungsbericht Jupiter-3 und Jupiter-8 an MFT

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 29.03.2015 10:30
von Lola • Mitglied | 307 Beiträge

Den Effekt sieht man bei den genannten Bildern auch schon etwas an den oberen Fenstern mit den runtergelassenen Jalousien!


.
Nette Grüße, Lola

"Deine ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten."
- Henri Cartier-Bresson -
.
.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de